Was haltet ihr davon???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von brian-brooklyn 08.04.11 - 12:06 Uhr

Kurz zu mir... bin am 11.03. abends ins Krankenhaus weil ich rosa Ausfluss hatte... war da gerade 5+0... in der Gebärmutter war nichts zu sehen... das HCG war da auch nur 268... am 13.3. war das HCG weiter gesunken. es war ein Frühabort. nun habe ich direkt wieder mit einem ZB angefangen um zu schauen was mein Körper so macht...

Schaut euch das mal an und sagt mir was ihr davon haltet...

Das Blut was jetzt nach den zwei Tagen Pause kommt ist eher altes... könnte das meine Mens sein oder was wird das???

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/855011/576074

Danke für eure Antworten

Beitrag von loveangel1311 08.04.11 - 12:22 Uhr

Warst du mal nochmal beim Arzt nach dem Abgang?

Diese lange Blutung und SB scheint mir nicht normal.
Bei mir hat es insgesamt eine Woche gedauert.

Beitrag von brian-brooklyn 08.04.11 - 13:22 Uhr

Ich war bei meiner FA zur Kontrolle und die meinte das sei so in ordnung... da ich mich aber nicht gut beraten und betreut gefühlt habe, habe ich mir nun auf Empfehlung des krankenhauses einen neuen FA gesucht... da habe ich kommenden Mittwoch einen termin... ich denke auch das es nicht normal ist...

Beitrag von rachel07 08.04.11 - 13:28 Uhr

Hallo Süße!
Ich habe so etwas auch noch nicht erlebt. Wie geht es dir den körperlich?
Ich habe bei meiner FG in der 6. Woche Methergin-Tropfen bekommen, die ziehen die GB zusammen und beschleunigen das Ganze.
Ich drück dir die Daumen, dass der neue FA weiß, was zu tun ist #liebdrueck

Beitrag von brian-brooklyn 08.04.11 - 13:42 Uhr

Ich fühle mich ziemlich schlapp und schwach... mache mir auch gedanken das es so lange dauert...

Beitrag von rachel07 08.04.11 - 13:53 Uhr

Das habe ich befürchtet. Durch das lange Bluten wird dein Eisenwert schlecht sein. Sprich den Fa mal drauf an.
Keine Chance, dass du früher nen Termin bekommst?

Beitrag von brian-brooklyn 08.04.11 - 14:35 Uhr

Ich könnte nochmal anrufen, da ich aber meinen FA gerade wechsel weil ich ja mit der alten unzufrieden war denke ich sieht es eher schlecht aus...

Leider... überlge ja ob es vielleicht sein könnte das es meine Mens ist... obwohl dann die Tempi ja eher sinken anstatt steigen müsste...oder???

Beitrag von rachel07 08.04.11 - 14:42 Uhr

Ich denke schon, wobei der Zyklus kaum auswertbar sein wird, weil dein Hcg ja noch nicht ganz unten ist und du immer noch blutest.
Ich würde da Montag einfach hingehen, sagen, du hältst das nicht mehr aus und Wartezeit in Kauf nehmen.Oder heute, wenn er aufhat.
So kann das ja nicht weiter gehen.

Beitrag von singa07 08.04.11 - 22:20 Uhr

Du, ich würde wohl mal zum Doc gehen - 3 Wochen Blutung nach einem Frühabort finde ich bedenklich.

Nach der AS (10.SSW) hatte ich 7 Tage Blutungen und 2 Tage SB - und das, meinte mein FA, wäre viel!

Lass das besser checken!

Alles Gute,
SInga

Beitrag von ebaga 11.04.11 - 22:43 Uhr

Hallo

Also ich hatte auch ziemlich genau 3 Wochen lang Blutungen nach einem natürlichen Abgang in der Frühschwangerschaft. Ich nehme an das ist bei jedem unterschiedlich. Was hat denn der neue FA jetzt gesagt?