OP Termin verschoben :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von judith81 08.04.11 - 12:37 Uhr

Hallo,
Jonathan bekam am 31.1. einen OP (Hodenhochstand) für nä. Woche Mittwoch .....nun hat er obsturktive Bronchitis ...Antibiotika nimmt er schon ....Kinderärztin sagt "Termin verschieben" ok ........jetzt rief ich an im Klinikum sagte ab und ließ mir frühstmöglichen neuen Termin geben ....11. Mai ..........d.h. wieder Blutabnahme vorher :-(
Wenn die OP nur schon rum wäre! Natürlich sehe ich ein, dass es besser ist, wenn er gesund ist und operiert wird, als so ............aber ich hätte das gerne einfach für ihn und uns rum!
Lg
Judith mit Johanna (3 J. 2 Mon.) u. Jonathan (19 Mon.)

Beitrag von mondfluesterin 08.04.11 - 13:40 Uhr

Das ist bei kleinen Kindern leider häufig der Fall. Mein Sohn hatte eine Hydrozelis und ist auch pünktlich zum OP-Termin krank geworden. Ich hatte dann noch mit dem Anästhesisten telefoniert, aber insgesamt wurde auch bei uns verschoben. Und während wir vorher nur zwei Wochen auf einen Termin warten mussten, waren es nun auch vier. Aber heute denke ich so gut wie gar nicht mehr daran... damals fand ich es auch total blöd.

Beitrag von judith81 08.04.11 - 13:41 Uhr

Da muss man wohl durch. Nur blöd, dass man so lang auf neuen Termin dann warten muss ..........sehe es kommen, in 1,5 Wochen ist Jonathan wieder fit, in 4 Wochen dann vielleicht wieder krank ......hoffe es mal nicht, aber schön ist die Warterei wirklich nicht.