genetische Beratung???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ana2011 08.04.11 - 12:42 Uhr

Hallo,


heute habe ich den genetischen Befund meiner 2. MA erhalten.

Es wäre ein Junge geworden :-D, jedoch wurde auch eine Trisomie 10 festgestellt :-(. Diese wurde auch als Grund für den MA genannt.

Ich habe nun einen Termin für die genetische Beratung gemacht. Hat jemand Erfahrung damit?

In dem Bericht hieß es, dass ein numerisch auffallender Chromosomensatz vorliegt, die Struktur der Chromosomen aber unauffällig sei.

Ich bin soooo gespannt, was bei der Beratung rauskommt. Kann es nicht erwarten. Jedoch ist der Termin erst in 2 Wochen.

Grüße
Ana

Beitrag von loveangel1311 08.04.11 - 12:54 Uhr

Liebe Ana,

nach der 2. AS habe ich auch erfahren, dass unser Baby ein Junge war :-(
Es kam aber nichts genetisches heraus.

Haben uns trotzdem testen lassen, aber auch wir haben keine genetischen Fehler. Die Auswertung hat ca. 2 Wochen gedauert.

Drück dir die Daumen, dass nix schlimmes herauskommt.

#liebdrueck

Beitrag von bens-mama 08.04.11 - 13:15 Uhr

Hallo ich kann deine frage nicht beantworten aber ich würde gerne an euch eine frage mit stellen. die test die ihr machen lasst. Werden die automatisch gemacht oder lasst ihr sie machen und was kosten diese test so???? Ich selber habe 4 gesunde kinder bekommen und mich hat der schlag getroffen warum mein 5 kind gestorben ist in der 12+1 ssw. Die risikowochen waren vorbei und ich hatte nie probleme bei einer ss bis jetzt!!!

danke für euere antworten

Beitrag von ana2011 08.04.11 - 19:31 Uhr

Hallo,

nach der 2. AS wurde die genetische Untersuchung des Abortmaterials auf meinen Wunsch hin veranlasst. Von der gesetzlichen KK wird dies wohl erst nach der 3. FG übernommen. Aber darauf wollte ich es nicht mehr ankommen lassen. Die Kosten der Untersuchung hat die Ärztin vor der AS bei dem Gentik-Institut angefragt. Sie sollen ca. 350 Euro betragen, ich habe aber die Rechnung noch nicht vorliegen.

Was nun kommt und wieviel das kostet, kann ich leider noch nicht sagen.

Grüße
Ana

Beitrag von forfour 08.04.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

ja das ist richtig so, das Gesetz schreibt eine Untersuchung nach dem 3. Abgang vor, manche Ärzte veranlassen es aber auch nach dem 2. Da man davon ausgeht das mindestens jede 2. Frau wenigstens 1 Mal dieses Drama erlebt macht man es wohl nicht früher. Und Anfang 13 Woche zählt ja wegen der Verschiebungen auch noch zum natürlichen Abgang in den ersten 12 Wochen.
Mach dich nicht verrückt, ihr habt gesunde Kinder und du bekommst sicher noch eines dazu. Es ist oft einfach kein Grund, also kein zu erkennender. Meine Abgänge waren alle ok, ich bin gesund, meine Jungs sind gesund, mein Mann ist gesund.

Es kommt leider immer wieder vor.

VG forfour

Beitrag von boujis 08.04.11 - 13:41 Uhr

Hallo,

bei meinen Zwillingen wurde auch getestet, weil einer eine auffällige NF hatte, aber es kam nichts heraus.
Bei uns ist auch alles okay( Ergebnisse kamen nach 8 Wochen), allerdings wird jetzt, da ich wieder eine Fg nach der 12.SSw hatte, nochmal andere Sachen getestet.
Bin auch gespannt.

Viel Glück.
#kerze

Beitrag von anja570 08.04.11 - 15:51 Uhr

Hallo

wir waren 07 in der genetischen Beratung, zu dem Zeitpunkt hatte ich 1 ELS und 2 FG hinter mir, sowie 2 Kinder bekommen.

Bei uns kam nur raus, dass ich die häufige heterozygote MTHFR-Mutation habe, die aber kein Risiko für wiederholte FG darstellt.
Alles andere wie die Antikörper und die Blutgerinnung, wonach gleich mit geschaut wurde, oder die Werte meines Mannes waren völlig i.O.

Ich bekam nach dieser Untersuchung noch einen gesunden Sohn, hatte nach ihm wieder 2 FG. Es wird auf das Alter geschoben, weil die 4 FG erst nach dem 35. Lj. waren.

AS hatte ich insgesamt 3, 1 FG war ohne AS. Leider hat es meine ehemalige FÄ versäumt zu veranlassen, dass nach der AS mal genauer untersucht wird. Wir wissen weder das Geschlecht, noch ob eine Trisomie vorlag.

Ich wurde zur Genetik überwiesen, ab 35 überweisen die meisten FÄ nach der 2.FG, davor erst ab der 3.FG. Es liegt aber im Ermessen des FA, er kann schon früher überweisen.

Wir haben 6 Wochen auf das Ergebnis gewartet und es hat mich beruhigt, dass nichts rauskam.

LG
Anja