wickelauflage, plastik oder stoff?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bambi4486 08.04.11 - 12:59 Uhr

hallo mädels

ich frag mich grad, was besser ist: wickelauflage aus plastik oder aus stoff?

fürs kind ist stoff sicher angenehmer, aber wenn mal was daneben geht?

was habt ihr zu hause?

#winke
bambi

Beitrag von cocktail19 08.04.11 - 13:01 Uhr

Nimm auf alle Fälle was aus Plastik und dann packt man ja sowieso ein Handtuch oder so drüber. Gerade am Anfang pinkeln sie gerne genau dann, wenn die Windel ab ist. Und dann ist es am einfachsten das Handtuch in die Wäsche zu schmeißen und die Unterlage abzubrausen oder abzuwischen.

LG
cocktail19

mit Kiran (2 1/2) und kleinem Bruder (22+6)

Beitrag von bambi4486 08.04.11 - 13:03 Uhr

ja, das hab ich mir auch gedacht...

danke

Beitrag von steffken80 08.04.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

also ich werde wohl plastik nehmen und eines dieser superweichen Microfaserhandtücher drauf legen. Die kann man mal schnell in die Wäsche hauen und ein neues nehmen und man hat mehr als eins davon.

Lg Steffken

Beitrag von victoria1986 08.04.11 - 13:03 Uhr

Hallo!

Also ich habe eine aus Plastik und darüber eben ein Handtuch gelegt. Dann ist es für das Baby nicht kalt und wenn die Auflage mal dreckig wird kann ich das Handtuch austauschen und die Auflage selber eben abwischen. Bei einer Stoffauflage wäre das ganze komplizierter. Ehe die wieder trocken ist etc.

LG

Beitrag von gruene-hexe 08.04.11 - 13:06 Uhr

#kratz Die Grundunterlage ist aus Plastik aber darüber habe ich immer noch ein Tuch gelegt. Machen alle so, ist keine Erfindung von mir :-P

#winke

Beitrag von shoern 08.04.11 - 13:06 Uhr

Ich hab eine aus Plastik und hab mir dann beim KIK 2 Überzüge dafür gekauft(sieht aus wie ein mini Spannbettlaken) und ist auch net teuer

Beitrag von frau-seltsam 08.04.11 - 13:10 Uhr

Ich hab auch eine Plastikauflage und die Spannbezüge vom KIK. Die sind echt super #pro

Beitrag von sunnyside24 08.04.11 - 13:06 Uhr

Also ich kann noch nicht aus Erfahrung sprechen, wobei ich auch denke das Plastik praktischer ist. Leider habe ich aber bei Öko Test lesen müssen, dass so ziemlich alle Plastik Wickelauflagen sehr schlecht getestet wurden und was auch immer an schädlichen Stoffen enthalten ist. Die einzige Auflage die durchweg "sehr gut" getestet wurde war die von Prolana aus Stoff. Nun bin ich mir momentan auch noch unschlüssig, wie ich mich entscheiden werde. Man legt ja gewöhnlich ein Handtuch oder so drunter, aber irgendwie find ich es trotzdem etwas bedenklich.

Beitrag von cocktail19 08.04.11 - 13:18 Uhr

Ja, der neueste Test ist echt erschreckend!

Allerdings sage ich mir, dass ich sowieso was drauflege und mein Kind ja auch nicht drauf schlafen soll. Es wird drauf gewickelt und angezogen und fertig. Anders wäre das bei einer Matratze oder so. Da würde ich nie ein Produkt mit mangelhafter Bewertung nehmen.

Die Wickelunterlage, die mit sehr gut abgeschnitten hat, kostet um die 50 €. Das ist echt heftig, oder?

Unser Großer hat auch eine aus Plaste und ihm gehts bisher gut. ;-) #zitter

Beitrag von sunnyside24 08.04.11 - 13:32 Uhr

Ja, der Preis ist schon wirklich abschreckend und zudem kommt halt noch das sie einfach unpraktischer ist. Naja wir werden uns beides nochmal im Babymarkt ansehen und dann entscheiden, da es wenig Sinn machen würde dann auf die Prolana Auflage wieder was aus Plastik zu legen, damit sie nicht durchnässt.

Beitrag von ladyna79 08.04.11 - 13:06 Uhr

Ich habe Konststoff und Einmal-Wickelunterlagen drauf. Wenn was ist, fliegen die mit in den Windeleimer und die Naechste kommt drauf.

Handtuch waere mir zu viel Aufwand.

LG
Ivi

Beitrag von bambi4486 08.04.11 - 13:06 Uhr

#danke

Beitrag von lilly-marlene 08.04.11 - 13:31 Uhr

ich bin hier zwar die einzige die das so macht....aber ich hab ne ganz dicke decke und da drauf solche anti-puller-bettlaken, da geht echt nix durch.
am anfang hatte ich da drauf noch ne 1-mal-unterlage, aber nur am anfang, wo echt alles floss und spritzte wie es wollte :-)

Irgendwie mag ich die plastikdinger nicht....rutschen und so.

lg :-)

Beitrag von marjatta 08.04.11 - 13:33 Uhr

Wir haben einen Wickelaufsatz für die Badewanne mit einem Kunststoffbezug. Darauf hab ich eine lose Wickelunterlage aus Frottee. Wenn mal was daneben geht, kann ich ein anderes Handtuch oder eine Moltontuch drunter legen und das andere waschen....

Ich denke, das ist die beste Kombination.

Gruß
marjatta

Beitrag von erbse2011 08.04.11 - 14:05 Uhr

also ich hab eine aus plasik, da leg ich einfach ein handtuch drauf und dann kann man die schön abwischen wenn mal was daneben geht.
weil die aus stoff da kommen so hässliche flecken drauf die man dann nicht mehr wegbekommt.