Mein Hund pupst...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von majixx 08.04.11 - 13:29 Uhr

...und wir ersticken hier fast! ;-)

Hallo zusammen,
mein Hund hatte vor ein paar Tagen ein bisschen Durchfall und Erbrechen, jetzt ist aber wieder alles gut und er bekommt auch keine Schonkost mehr. Aber er pupst den ganzen Tag und das stinkt echt furchtbar. Normalerweise macht er das nur so extrem, wenn er Pansen bekommen hat, aber das gabs schon eine Weile nicht mehr. Er bekommt ganz normales TroFu und mal Leckerlies. Wovon kann das kommen mit dem pupsen?

Liebe Grüße,
majixx mit Wäscheklammer auf der Nase ;-)

Beitrag von kimchayenne 08.04.11 - 13:35 Uhr

Hallo,
das kommt vom ganz normalen TF und Leckerlis.Was war den die Ursache für Durchfall und Erbrechen udn wie wurde es behandelt?Was fütterst Du denn genau udn wie alt ist dein Hund und was für eine Rasse?
Informiere Dich mal über artgerechte Fütterung und stell deinen Hund um dann sollte sich das Problem schnell erledigen.
LG KImchayenne

Beitrag von arkti 08.04.11 - 14:33 Uhr

Das ist doch absoluter Quatsch das Hunde vom Trockenfutter pupsen.

Beitrag von simone_2403 08.04.11 - 15:04 Uhr

Ist es nicht ;-) Es gibt durchaus Hunde die reagieren da sehr sensibel.ToFu quillt im Magen auf und durch den chemischen Prozess der da freigesetzt wird (je nachdem was für ein TroFu,meistens miinderwertiges) bilden sich Gase.

Oftmals merkt man es bei Hunden die TroFu mit hohem Getreideanteil bekommen.

Wenn der Magen/Darmtrakt sowieso "vorbelastet" ist,wird es geährlich fürs Näschen#schein

Beitrag von kimchayenne 08.04.11 - 15:52 Uhr

Hallo,
nein ist es nicht,in den meisten TF ist der Hauptbestandteil Getreide,den können HUnde aber nicht richtig verstoffwechseln weil das Magen Darm System eines Fleischfressers da nicht für ausgelegt ist.Informiere Dich mal was sonst noch alles in TF drin ist und dann überleg nochmal wo die Blähungen wohl herkommen.Als ich meinen Hund bekam wurde er auch mit nur TF ernährt und ich kann Dir sagen die Luft hier konntest Du schneiden wenn der Hund gedunstet hat,einfach nur wiederlich.Habe ihn dann relativ schnell auf barfen umgestellt und das einzige wo mein Hund öfters mal dunstet ist Pansen,aber den muss man ja nicht füttern.
LG KImchayenne

Beitrag von simone_2403 08.04.11 - 13:41 Uhr

#rofl sorry #schein

Ganz "normales" TroFu und Leckerlies....#nanana

Er hatte doch erst Magen/Darm,warum fütterst du dann den Quatsch weiter?Setz ihn erst mal noch eine Weile auf Schonkost .Führ auch begleitend eine Darmsanierung durch.Heilerde Aloe Vera oder Leinsamen(NUR gekocht).

UND.................... überleg mal ob es nicht besser wäre deinen Hund zu barfen ;-)

#winke

Beitrag von bzymara 08.04.11 - 15:21 Uhr

Unsere Mia hatte das auch und die Durchfälle kamen immer wieder,seid wir Brafen herrscht hier wieder gute Luft und keine Durchfälle mehr.Würde echt mal drüber nachdenken zu Brafen und es ist auch Günstiger als manches Trockenfutter.
LB Birgit und Mia

Beitrag von minimoeller 08.04.11 - 16:08 Uhr

Wenn Dein Hund vor der Darmgrippe das Trofu gut vertragen hat, kannst Du es auch nachher weiter geben.

Ich finde es völlig übertrieben von den Barfern, jegliches Trockenfutter zu verteufeln. Barfen ist nicht für jeden das Non plus Ultra. Aus verschiedensten Gründen.

Wenn Dein Hund ein hochwertiges Trockenfutter bekommt (keins aus dem Supermarkt oder Discounter), wird er ebenso hochwertig wie ausreichend ernährt.

Trotzdem solltest Du noch eine wenig Schonkost geben. Und erst langsam auf das normal Futter umsteigen. Wenn es dann immer noch nicht besser wird, sollte mal ein Tierarzt nachschauen.

LG

Beitrag von simone_2403 08.04.11 - 16:18 Uhr

#kratz wo verteufel ich denn?

Hochwertiges TroFu hat seinen Preis,wir selbst haben Orijen,verwenden das aber nur als Leckerlie ansonsten Barfen wir.

Ich wenn mir vorstelle meine 2 mit Orijen zu ernähren würde das mein Budget ganz schön stressen.Barfen ist nicht nur kostengünstiger als hochwertiges TroFu sondern eben einfach auch besser.

Was TE im Grunde macht,muss eh sie entscheiden.Ich hab lediglich angeraten mal übers barfen nachzudenken.

Beitrag von kimchayenne 08.04.11 - 16:26 Uhr

Hallo,
vielleicht hat der HUnd aber genau aus dem Grund Magen Darm Probleme bekommen weil er das TF eben nicht vertragen hat.
Informiere Dich doch bitte mal umfassend und unabhängig über den Nährstoffbedarf eines HUndes und dann schau Dir an was in den meisten TF drin ist,vielleicht fällt dir dann was auf.
Bei uns gibt es auch manchmal Orijen als Leckerlis,aber nur weil ich es nicht wirklich lecker finde mit Hühnerherzen in der Tasche rumzulaufen.Aber leckerlis und Hauptnahrung ist schon noch ein gewaltiger Unterschied.
Fast jeder TA verdient übrigens sehr gut am Verkauf von TF und es sichert ihm seine Patienten,das wissen die meisten auch ganz genau aber die Kohle ist wohl wichtiger wie das Tier.
LG KImchayenne

Beitrag von majixx 08.04.11 - 20:01 Uhr

Danke für eure Tips und Meinungen! Ich werde mich mal ordentlich schlau machen und sehen, was ich ändern kann. Schließlich will ich ja, dass es meinem Pupser gut geht!

Liebe Grüße,
majixx