Brauche mal einen Rat von Mamis mit Töchtern...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frieda-frodo 08.04.11 - 13:31 Uhr

Hallo Zusammen!

Habe da mal eine kurze Frage, meine kleine ist jetzt 7 Monate alt und ich wüsste gerne mal von euch, ob jemand schon seiner Tochter hat Ohrlöcher stechen lassen?

Jetzt finde ich das noch definitiv zu früh, aber wann ist der richtige Zeitpunkt, hat jemand Erfahrung damit?

Eine Freundin von mit hat das bei Ihrer Tochter damals mit 9 Monaten gemacht und vorher ein schmerzlinderdes Gel aufs Ohr aufgetragen.

Wie sind so eure Erfahrungen?

Beitrag von schlange100000 08.04.11 - 13:35 Uhr

Ivh würde das erst machenlassen wenn meine Tochter das "verlangt"!

LG #blume

Beitrag von mukmukk 08.04.11 - 13:36 Uhr

Hallo!

Meine Tochter bekommt Ohrlöcher frühestens mit Schulbeginn. Sie soll sich das selbst aussuchen, ob sie Ohrlöcher möchte oder nicht. Wenn sie lange genug immer wieder drauf besteht, würde ich es dann machen lassen, sonst nicht. Bei Babys finde ich das total doof.

Ich selbst habe mit knapp 6 erstmals Ohrlöcher bekommen. Als meine Mutter den angeblich zu engen Ohrring einen Tag später weiter stellen wollte, hatte sie ihn in der Hand und dann wurde auch der zweite gleich wieder mit entfernt. Man, war ich traurig #heul. Mit 7 Jahren habe ich dann erneut Ohrlöcher bekommen (die alten waren komplett wieder zu) und die habe ich bis heute - ich liebe Ohrringe!

LG,
Steffi mit Finja (22 Monate)

Beitrag von ellalein 08.04.11 - 13:37 Uhr

Ohje #klatsch also nur so viel ich glaub meine Tochter bekommt sowas frühestens mit 9 oder 10,ich bekam meine auch erst mit 9.Alles darunter kann meine Tochter vergessen.
Mein Patenkind hat jetzt welche bekommen mit 3,aber ich halt davon echt null,die kleinen spielen,ziehen sich überall dran rum auch andere Kinder ziehen da dran und mir ist da das Verletzungsrisiko viel zu groß.
Zu dem sollte ein Kind sowas wirklich von sich aus entscheiden und meist wollen sie ja so vieles und dann doch wieder nicht usw. ein Kleinkind kann sowas noch gar nicht einschätzen.
Also meine Tochter sollte schon mindestens 4te Klasse sein,wenn es mal zum Ohrpieksen kommen würde ;-)

Beitrag von schnullertrine 08.04.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

ich würde es auch erst machen, wenn sie es wirkich selber möchte. Da ich eh nicht der Schmuck Fan bin, muss sie es nicht unbedingt haben. Ich halte nichts davon, ihr diese Schmerzen anzutun, nur weil ich es evtl. toll und süß finde.

Ich selbe habe das nie vertragen, bei mir haben sich die Löcher immer Entzundet.

LG

Beitrag von jumarie1982 08.04.11 - 13:39 Uhr

Der richtige Zeitpunkt ist gekommen, wenn deine Tochter selbst nach Ohrlöchern fragt und diese auch noch haben will, wenn sie weiss, wie das gemacht wird.

Alles vorher ist Körperverletzung #aha

LG
Jumarie

Beitrag von jessi201020 08.04.11 - 14:54 Uhr

Körperverletzung ja genau, man kanns echt übertreiben#cool#augen

Dann haben mir meine Eltern ja fürchterliche Körperverletzung angetan, weil ich mit 8 Monaten Ohrlöcher bekam.

Solche Aussagen sind echt zum ko****

Beitrag von querulantin123 08.04.11 - 17:31 Uhr

Wie würdest Du Körperverletzung denn sonst definieren? Körperverletzung ist, wenn man jemandes Körper verletzt und das auch noch ohne möglich Zustimmung und mit großen Risiken.

Beitrag von hardcorezicke 08.04.11 - 13:40 Uhr

wir lassen es auch erst machen wenn unsere tochter es möchte..

wir hatten eine im babyschwimmen die hatte mit 4 monaten schon löcher... finde ich eifach zu früh

Beitrag von berry26 08.04.11 - 13:42 Uhr

Warum sollte ich meiner Tochter Ohrlöcher stechen lassen? Versteh das wirklich nicht? Meine Kleine bekommt ne Schleife ins Haar wenn sie hübsch sein soll, dafür muss ich sie nicht verletzen.#kratz

Wenn Sie wirklich mal Ohrlöcher will, steh ich ihr natürlich nicht im Weg aber ich würde das sicher nicht über ihren Kopf hinweg entscheiden. Zudem finde ich Ohrringe bzw. -stecker auch zu gefährlich im Baby und Kleinkindalter. Die Kleine meiner Bekannten (damals 4 Jahre) hat heute einen Riss im Ohr, weil sich ein Stück Stoff beim Spielen mit der Schwester in dem Stecker verfangen hat. Die große Schwester riss mit voller Wucht an und nu.... Mit Ohrringen ist jetzt nix mehr...

LG

Judith

Beitrag von elistra 08.04.11 - 14:15 Uhr

ich finde das total traurig, wenn man seinen kindern das so früh schon antut, selbst mit schmerzlindernden mitteln.

mich stört gar nicht so sehr, das es wehtut, sondern das da einfach eine entgültige entscheidung über den körper eines anderen gemacht wird, die überhaupt nicht notwendig ist.

das kind sollte selbst über seinen körper entscheiden dürfen und selbst die wahl treffen ob es löcher haben will oder nicht und das in einem altern in dem es, zumindest ansatzweise verstehen kann, das diese löcher bzw. die narben davon ein leben lang bleiben und das sich das ganze auch entzünden kann und das mit entsprechenden schmerzen verbunden ist.

nur weil mama/die familie es schön findet, muss man einem kind doch keine löcher in den körper machen, man würde es doch auch nicht tätowieren oder ihm ein bauchnabelpiercing machen.

das kind verliert nichts, wenn man mit dem löchern wartet bis es selbst die entscheidung dafür treffen kann. im gegenteil es gewinnt die chance selbst zu entscheiden.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 08.04.11 - 14:18 Uhr

Ich habs damals bei unserer machen lassen kurz bevor sie 2 geworden ist. GsD ist damals alles gut gegangen, sie hat bis heute (fast 6 ) nie Probleme damit gehabt.

Aber heute würde ichs nicht wieder machen!

Warte ab bis sie alt genug ist und versteht, dass das weh tut!

Beitrag von connie36 08.04.11 - 14:39 Uhr

hi
die grosse wollte mit 4 j. ohrringe haben, die kleine dann später auch, aber wir haben sie dann auch erst mit über 3 jahren stechen lassen.
lg conny

Beitrag von lilly7686 08.04.11 - 19:05 Uhr

Hallo!

Meine Große hat sie damals mit 8 Monaten bekommen? Die KiÄ meinte, es wär jetzt an der Zeit und ich habs akzeptiert. Nen Monat später hatte sie Taufe und hat da Ohrringe von Oma bekommen.

Meine Kleine ist jetzt 10 Monate alt und hat noch keine Ohrlöcher.
Ich finde, es muss nicht sein. Wenn sie unbedingt welche möchte, kann sie sich selbst welche stechen lassen, wenn sie älter ist...

Lg

Beitrag von figa 08.04.11 - 23:21 Uhr

Hallo,

ich hatte mir die Frage für meine nun 7 Monate alte Tochter auch gestellt. Hätte ihr gerne Ohrlöcher stechen lassen aber ein Bekannter sagte uns dann, er habe jahrelang in einem Juweliergeschäft gearbeitet und vielen Mädchen die Ohrlöcher korrigiert. Wenn nämlich ein Baby Ohrlöcher bekommt, sei das Ohrläppchen noch nicht ausgewachsen. Im Laufe der Jahre verschiebt sich somit das Ohrloch, bis es an einer Stelle sei, bei der es doof aussieht.
Er gab uns den Tipp, bis mind. zum 7. Lebensjahr zu warten...

Erkundige dich doch sonst noch mal bei einem Arzt, der auch Ohrlöcher schießt.

LG

Beitrag von xsalinax 09.04.11 - 00:10 Uhr

Hallo,

meine Tochter bekommt das erst wenn sie es haben möchte und ihr auch bewusst ist, dass das mit Schmerz und eventuellen Entzündungen verbunden sein kann.

Ich finde 9 Monate nicht nur wegen des Schmerzes zu früh, die Kleinen können doch auch dran hängen bleiben und sich verletzen, da sie ja nicht "wissen", dass sie jetzt so Dinger im Ohrläppchen haben..

ne, ne unter 6 Jahren ist das nicht drin...

Lg xsalinax