Mythos o Wahrheit - Zahnen und Durchfall

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frieda-lotta 08.04.11 - 13:58 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 7,5 Monate und hat innerhalb weniger Tage ( das 1. letzten Samstag, das 2. gestern ) seine ersten 2 Zähnchen bekommen.
Bisher ohne Probleme, nur hat er seit heute schon 3 Windeln voll mit Durchfall gehabt.

Wir haben nichts anderes zu essen gegeben, sein verhalten ist auch wie immer, keinerlei Veränderungen.

Gibt es da wirklich einen Zusammenhang? Fieber oder eine Erkältung wäre nicht gleich logisch gewesen, aber bei Durchfall bin ich mir unsicher.

Gebe ihm jetzt erstmal Fencheltee und Banane und warte ab. Wenn es nicht besser wird, wollte ich schon den KIA kontaktieren.

Was meint ihr?

Danke!

Frieda

Beitrag von koerci 08.04.11 - 14:01 Uhr

Wir haben grundsätzlich Durchfall UND Blähungen, wenn ein Zahn kommt #schwitz

LG
koerCi

Beitrag von schnucky666 08.04.11 - 14:08 Uhr

*lach* Nein kein Mythos...
Bei meinem großen Nico damals kam jeder Zahn mit einer Ladung durchfall.... Das war das einzigste woran ich gemerkt hab, das ein neuer Zahn durch war... ansonsten hatter er nämlich nix merken lassen!


Lg
Mone mit Nico (5) und Noah (6Monate, der hoffentlich auch "nur" durchfall kriegt bei den Zähnen)

Beitrag von miau2 08.04.11 - 14:10 Uhr

Hi,

Durchfall bei einem baby würde ich immer abklären lassen.

Aber zu deiner Frage: Wahrheit. Sagen alle Kinderärzte, die selbst Kinder haben ;-). Mythos - sagen i.d.R. wohl Kinderärzte, die keine eigenen Kinder haben.

Meine KiÄ (gehört zur Fraktion "Wahrheit") hat mir sogar eine nachvollziehbare ERklärung geliefert: beim Zahnen sind die Schleimhäute gereizt. Und die Schleimhäute im Körper reagieren miteinander - heißt, wenn die Mundschleimhaut gereizt ist kann das auch den Darm bzw. die dortigen Schleimhäute betreffen. Und daher würde der häufige - leichte ! - durchfall und auch der oft wunde Po beim Zahnen kommen.

Wobei auch sie die Meinung vertritt, dass Eltern die Unterscheidung "Erkrankung" und "Zahnungsdurchfall" bei so kleinen Babys nicht selbst treffen sollten, sondern dem Arzt überlassen sollten.

Es gibt nämlich noch eine Sache, die durch gereizte Schleimhäute passiert: die Schleimhäute haben eine wichtige Funktion bei der Abwehr von Krankheitserregern. Gereizte können diese Funktion nicht so gut erfüllen - daher die nächste Sache, wo sie zur Seite "Wahrheit" tendiert: zahnende Babys und Kleinkinder sind infektanfälliger.

Kann also durchaus ein Infekt sein, der vielleicht durch das Zahnen ein leichteres Spiel hat. Kann natürlich auch harmlos sein. WAS es ist kann dir hier niemand sagen.

Wir hatten bei vielen Zähnen einen wunden Po (problemlos mit guter Salbe in den Griff zu bekommen) und bisweilen etwas weichen Stuhl, aber richtigen Durchfall hatten wir wenn ich mich richtig erinnere nie.

viele Grüße
Miau2