nur noch eine stunde, und noch eine und noch eine......

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von edelsteinchen08 08.04.11 - 13:59 Uhr

So, dann möcht auch ich mal meine Geburt schildern. Unser kleiner Schatz kam am 03.07.2010 umd 12:00 Uhr per notsectio auf die welt.

Aber nun von anfang an.

Unser eigentlicher Geburtstermin war der 26.06.2010. Und ich hatte die ganze schwangerschaft über aber das Gefühl, das der kleine eher kommen wird (wie man sich doch täuschen kann:- ) )

also der 26.06. kam und wie sie sehen, sehen sie nichts:-)

Dem kleinen ging es wahrscheinlcih so gut, das er gar keine lust hatte. nun gut, mein blutdruck ging dann immer mehr in die höhe und mein Fa wollte nich unnötig auf risiko gehen und so meinte er am 31.06. einem mittwoch das ich mich doch heute bitte noch ins KH begeben soll um alles einleiten zu und besser überprüfen zu lassen. Mein Schleimpfropfen löste sich wohl langsam, da ich leicht schmierige Blutungen hatte. Aber mehr auch nicht. Da meinte ich zu meinen Mann dann nur, als wir aus der Praxis raus sind, aber bevor wir heim fahren die Sachen hole, will ich nochmal Chinanudeln essen;-). Und da mir mein Mann keinen Wunsch abschlagen kann- haben wir das auch noch gemacht. Dann waren wir zu hause Sachen geholt allen bescheid gegeben das es jetzt so langsam ernst wird. Auf dem Weg ins KH merke ich wie ich immer mal wieder so ein Ziehen, wie bei Regelschmerzen eben, bekam. Naja aber das war ja nun nicht so schlimm und somit war das noch ok.

Ich KH angekommen (war so gegen 18:00 Uhr) haben Sie dann CTG erstmal geschrieben und Blutabgenommen und nen anranzer bekommen das ich zu dick bin und das mein mann raucht geht ja auch mal gar nicht und das ich viel zu wenig trinke, weil das blut ja gar nicht fließt.... fein, dachte ich mir, mensch sie die alle nett hier.

Gut ich hab vielleicht mehr als nur 1 kg mehr (neben dem das ich SS war, und sie hat ja auch recht das rauchen nicht gut ist-sag ich ihm ja auch immer, aber sag mal das einem raucher:-) ) naja er raucht nie in unserer Gegenwart, sonder nur draußen.

Naja ich durfte dann auf mein zimmer, da lt den Hebammen nichts war, und warum ich überhaupt eigentlich komme. ?? Ja das hab ich mich auch gefragt-vielleicht weil ich nen kind noch drin hatte. Kann man ja vielleicht mal kurz als hebamme vergessen:-)

SChlafen ging dann doch nicht mehr so, da war ja noch das ziehen.. und irgendwie wurde das mehr und öfter. Aber geschalfen habe ich so 4 Stunden. Aber das habe ich heut zu tage auch nur manchmal:-)

Am nächsten Tag einem Donnerstag wurde dann natürlich eingeleitet, mit akupunktur, dem getränkten tampon und nem einlauf. naja gut.. wow, keine 2 stunden und da war das ziehen dann schon manchmal ein kleines reißen *aua*...

Nachmittag kam mich dann meine Mama und mein Mann besuchen.. meine Mama bestätigte mir, das genau das was ich da so spürte wohl wehen sein solln. Das CTG sagte NEINE.. und die hebammen natürlich dann auch. Was die alles so wissen ...wahnsinn

Meine erste komplette schlaflose nach habe ich hintermich gebracht. wehen aller 10 minuten.. oh man tut das weh. ctg die nacht um 12 nochmal geschrieben. CTG sagt NEIN.. und die hebammen, was auch immer sie haben, das sind keine wehen.. die tun richtig weh und vor allem die sieht man auch auf dem CTG.. (ich dachte mir nur- was noch mehr weh tun die-nein bitte nicht.

Naja hab dann eine Spritze bekommen, die zwar nicht wirklich geholfen hat aber so 15 hatte ich wohl mal ruhen können. den Ganzen Freitag lag ich dann im Kreisaal und bin zwischendruch immer mal gelaufen und habe gehoft jedes mal aufs neues das das blöde CTG gerät mal endlich was anzeigt... aber NEIN nur die Herztöne von meinem Zwerg. aber da war alles ok..

und dann ging es los.. Freitag ab 20:00 uhr habe ich mir nur mal gewünscht das ich nochmal ne stunde schlafen kann.. das zog und drückte gleichzeitig... und das CTG sagte Nein.. und die hebammten meinte auch.. also jetzt haben sie sich mal nicht so...:-/

Dann war endlich schichtwechsel, und ich bekam eine liebe Hebamme, sie war sehr ruhig... und weil so nichts los war haben wir uns über gott und die welt unterhalten und dabei hat sie ja dann auch mitbekommen das die wehen alle 3 minuten da waren... da ich das nicht mehr verbergen konnte...immer mal wieder nach dem MUMU geschaut- 4 cm.. wow nur noch 6 *juhu*:-/

die nacht um 12 hat sie dann meinen mann gerufen.. globulis habe ich gegen die schmerzen bekommen (wobei ich mir dachte was sollen die kleinen mikropillen gegen meine großen schmerzen helfen:-) ) haben sie auch nicht, also bei mir zu mindest nicht. Mein mann war halb 1 da und dachte sonst was.. das er shon gleich da ist.. naja:-) ich durfte dann die nacht um 2 erstmal in die wanne.. und ich sage euch es war soo schön.. die wehen wurde immer heftiger aber viiiiiel verträglicher. Nebenbei hatte ich das CTG wieder dran und das sagte immer noch NEIN:-)
Was ihr dann selbe schon etwas spanisch vor kam, aber naja.. als sie dann nach dem mumu tastete merke sie auch das ich WirKLICH Wehen habe und die nicht mehr nur so spaßwehen sind.. aber es tat sich nichts.. und so mit wanne raus und wieder rein und mit auf toilette gehen, war es dann so gegen 7 ich war völlig am ende.. nicht eine minute geschlafen und dann waren gleich 3 geburtenb auf einmal die mich alle noch überholt haben:-) :-( naja...Und wieder war Schichtwechsel und meine gehasste Hebamme, wie sollte es auch anders sein hatte wieder dienst.

Um 8 war dann Visite und ich weiß nicht wie viele Hände schon in mir gestochert hatten.. aber immer wieder bekam ich zu hören haben sie sich nicht so, das sind noch keine richtigen. Und genau das sagte sie auch VOR MIR den ärzten.. gott da bin ich bald ausgeflippt und hätte sie am liebsten übers bett gezogen. MUMU war nach 6 Stunden auf 6 cm auf:-/ wow 2 cm in nur 6 stunden.. besser gehts doch nicht (ich dachte mir nur, hab ich ja nur noch 2 Tage vor mir-huhu) Um 10 bekam ich dann mit flehen und betteln eine PDA... wobei mich gewundert hat, das ich trotz derer noch laufen konnte. (geholfen hat die übrigens gar nichts. aua war unendlich groß. und ich habe mir die dosis aller 7 min neu gegeben- auch wenn die nette hebamme meinte, aber nicht so viel, sie habe ja noch keine richitgen wehen)


Und dan aufeinmal ging alles ganz schnell, der chefarzt kam nochmal um nachzuschauen, MUmu war unverändert... und er tastete und tastete und meinte oh nein, hier müssen wir jetzt schnell handeln... das war um viertel 12.

Und ich wollte denn aber keine KS:-( aber war mir dann auch egal... nur noch raus und vorbei...die PDA haben Sie dann gleich genutz für den KS rein in OP, komplett nackig machen, kein thema war ja warm draußen:-), und jawohl auch der schlauf runten rein gewürgt und dann ging es endlich los. Und nach 5 MInuten war unser sonnen schein dann um punkt 12:00 uhr da..

Unser Fabius mit 4510 gr und 54 cm. und KU von 39 cm UND DA WUNDERT SICH NOCH JEMAND DAS DA NICHTS INS BECKEN RUTSCHEN KANN bei dem kopf.. AM hinterkopf hat sich schon eine Art wasser blase dann gebildet gehabt weil er im geburtskanal feststeckte...

Und jaaaa.. ich hatte es geschafft. Mir ging es gut ich habe alles mitbekommen und es war alles also der KS gar nicht so schlimm, hatte dann wärend der OP auch noch gefragt ob sie meinen bauch nicht gleich auch mit straffen könne:-) haben sie aber nicht gemacht, habe ich dann gesehen:-)

Fazit, die hebamme hat sich dann bei mir entschuldigt, aber man kann da ja nicht ahnen meinte sie dann und das CTG war Kaputt.. jawohl..

Das war meine geburt, schlaflos lang, extrem schmerzhaft und doch schön



(rechschreibfehler hab ich absichtlich eingebaut:-) )

lg edelsteinchen mit ihrem fabius#verliebt

Beitrag von stefannette 08.04.11 - 14:24 Uhr

Schön,das doch alles noch gut geworden ist! 39cm#schock die hätte ich auch nicht rauspressen wollen!!;-)

Beitrag von daria17 08.04.11 - 15:00 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt
( auch wenns schon etwas her ist ) !

Man, da hattest du aber echt ne blöde Hebamme erwischt, ich hatte auch eine die meinte, ich hätte keine richtigen Wehen:-[

Und die Maßen von deinem Kleinen waren ja echt nicht schlecht,
von so einem Kopfumfang habe ich ja noch nie gehört #augen.
kein wunder das es nicht weiter ging..
Aber zum Glück wurde zum Schluss hin ja gut und schnell gehandelt.

Alles erdenklich gute wünsch ich euch!

VLG, Daria, Giuliano und baby im Bauch #ei ( 10ssw )

Beitrag von svala 08.04.11 - 20:08 Uhr

Hallo,

Mensch, da hast Du ja einen richtigen Marathon hinter Dich gebracht.

Ich bin übrigens auf normalem Weg mit 39 cm auf die Welt gekommen. Allerdings mussten die Ärzte mit der Saugglocke nachhelfen. Dafür kam mein Kleiner mit 37 cm per NotKS auf die Welt #schmoll.

Aber egal - hauptsache die kleinen Mäuse sind gesund.

Viele liebe Grüße und eine schöne Zeit
Svala