Erfahrungen mit Clomifen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lunja 08.04.11 - 14:01 Uhr

Huhu Mädels,

meine Frauenärztin hat bei mir einen Hormoncheck gemacht, da mein Zyklus immer so lang ist (immer so ca. 60 Tage). Der Test hat ergeben, dass die Hormone alle normal vorhanden sind, diese aber anscheinend nicht miteinander kommunizieren, d.h. ich habe eine Blockade. Meine Frauenärztin meinte, so etwas könne durch Stress ausgelöst werden und ich solle zu Beginn des nächsten Zyklus Clomifen nehmen, das würde diese Blockade beheben, damit ich einen Eisprung bekomme.

Meine Frage an euch: Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Geht es jemandem ähnlich?
Ich habe gelesen, dass bei einer Einnahme von Clomifen die Wahrscheinlichkeit einer Mehrlingsgeburt bei 20% liegt!!! Stimmt das?

Für Antworten und Berichte über Erfahrungen wäre ich sehr dankbar!
Liebe Grüße,
lunja

Beitrag von pundp 08.04.11 - 14:04 Uhr

Hallo lunja...

Ich hab letzten Monat auch mit Clomi angefangen...

Hatte sonst ES an ZT 19-21, mit Clomi an ZT 16-17 (ca. 6-7 Tage nach der letzten Einnahme)

Es scheint zu helfen...

Ich drück dir die Daumen, dass es dir auch hilft...

LG Peggy

Beitrag von lunja 08.04.11 - 14:07 Uhr

Oh das ist ja gut, direkt so ein Unterschied! Hat dir dein Frauenarzt irgendetwas dazu gesagt, dass du Zwillinge bekommen könntest, weil du Clomifen nimmst?

Beitrag von pundp 08.04.11 - 14:14 Uhr

Das hat sie nicht gesagt...

Aber an ZT 14 war ich zum US wegen Follis und so...

Da waren links ZWEI fast reife mit 13mm...

Mein Fehler war nur, dass ich noch vor dem ES mit Utrogest begonnen hatte... Hab erst später erfahren, dass es den ES verschieben/ unterbinden kann...

Ich lass mich jetzt diesen Zyklus überraschen... diesmal nur mit Clomi... und US zwischen ZT 12-14...

Zudem hab ich noch eine kleine Schwierigkeit extra... Mein Schatz ist nur am WE daheim... #zitter

Beitrag von lunja 08.04.11 - 14:26 Uhr

Ich drück die Daumen! Den nächsten Zyklus kann ich noch gar nicht anfangen, weil ich dann im Urlaub bin und ich ja zum Ultraschall nicht da wäre. Also erst nächsten Zyklus... dann ist es Juni. Naja, ich hab mich ja ans Warten gewöhnt.

Beitrag von pundp 08.04.11 - 14:30 Uhr

Wie gewöhnt man sich daran???

Hast du nen Tipp für mich?

Beitrag von lunja 09.04.11 - 22:35 Uhr

Hm, am besten funktioniert ablenken. Und im Moment hab ich eh zu viel zu tun, da verfliegt die Zeit wie von selbst.
#liebdrueck

Beitrag von jb83 08.04.11 - 14:26 Uhr

Dein FA hat dir extra Clomi verschrieben, nur weil dein ES zwischen ZT 19 und 21 kommt?
ist ja echt witzig, wie unterschiedlich die Ärzt sind. Ich bin nun ZT 45 hab der FA schon beim Spirale ziehen gesagt, dass ich PCO habe und von allein weder Mens noch ES bekomme und ich daher Clomifen bekommen habe. Doch von ihr hab ich bisher nix verschrieben bekomme, obwohl ich nochmal nachgefragt hab. Nun bin ich wie gesagt bei ZT 45 und warte immer noch auf ein Wunder.:-(

Beitrag von pundp 08.04.11 - 14:29 Uhr

Hmm... es gibt doch aber auch Medis zum Regel auslösen...

Wenn man nicht SS ist...

Oder fragst mal ob Möpf (Agnus Castus) was für dich ist... Soll ja auch den Zykus regulieren...

Hab ich damals bekommen, als ich 14 Tage überfällig war und NICHT SS...

Dann kam die Olle...

Beitrag von jb83 08.04.11 - 14:32 Uhr

klar gibts medis, aber ich hab die FA ja schonmal angesprochen und meine Kurve geschickt, da wollte sie dann nur, dass ich doch was Thyroxin nehme.

Möpf hatte ich scho vor meinem Sohn, hat auch nix gebracht. Da musste ich auch schon jeden Zyklus mit Gestakadin die mens auslösen.

Beitrag von pundp 08.04.11 - 14:34 Uhr

Die sagt dir einfach so, dass du mehr Thyroxin nehmen sollst???

Wie wäre es, wenn sie dir sagen würde: "Lass deine SD-Werte nochmal vom HA checken"

Das ist doch Wahnsinn... #klatsch

Fühlst du dich bei ihr wohl oder eher leicht missverstanden?

Beitrag von jb83 08.04.11 - 14:40 Uhr

ich war da beim internist, doch er meinte, ich brauch nix nehmen. wert war bei 2,11. daher hab ich meine FA geschrieben und gemeint, was sie dazu sagt. dann rief sie an und sagte, nee, der wert ich okay, kann so schwanger werden. als ich dann ne woche später oder auch 2 immer noch nix tat,schrieb ich ihr, schickte meine kurve und fragte nochmal nach, da der TSH bei Kiwu eher unter 1 sein soll, wegen gefahr von kein ES bzw frühabort. daher meinte sie dann, ich soll 25 mg nehmen und nach 6 wochen wird kontrolliert.

so fühl ich mich eigentlich wohl, die 2 FA´s dort sind sehr nett. ich weiß halt nicht, ob sie einfach am anfang des hibbelns erst mal abwarten wollen und nichtgleich mit so dingen wie clomi starten wollen. hätt ja auch so sein können dass es nun ganz normal abläuft, ich nen regelmäßigen zyklus habe. ich frag mich halt auch, warum jetzt noch keine antwort kam auf meine letzte mail, weil sie ja mit uns das geld verdienen, außer sie sagen sich, so richtige kiwu-fälle, die ne richtige betreuung brauchen, schicken sie lieber in ne kiwu klinik!?!

Beitrag von pundp 08.04.11 - 14:47 Uhr

Hab dir mal per PN geschrieben...

Beitrag von lunja 09.04.11 - 22:38 Uhr

Danke für den Tipp, aber Möpf hab ich schon hinter mir. Das habe ich überhaupt nicht vertragen, hatte fiese Bauchkrämpfe und verkürzt hat sich mein Zyklus dadurch auch nicht.