Kinderzuschlag

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von 1412 08.04.11 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich muss mal etwas fragen an die Kinderzuschlags Auskenner :-)

Und zwar habe ich im Internet mal den Kinderzuschlagsrechner genommen um zu schauen ob wir anspruch hätten. Nun ist bei mir eine Frage aufgetacht und zwar zählt der monatliche Stromabschlag den wir bezahlen als Nebenkosten mit rein bei der Berechnung oder nicht! Weil wenn ich den Strom zu den Nebenkosten mit dazu nehme hätte ich Anspruch aber wenn der Strom nicht mit reingerechnet wird dann hätte ich kein Anspruch. Genauso frage ich mich das mit den Kta - Gebühren wo werden die Berücksichtigt?

Danke schonmal im Vorraus.

LG Sandra

Beitrag von hanna0815 08.04.11 - 14:45 Uhr

Hi,

m.E. nach fällt der Strom nur in die NK, wenn diese vom Vermieter abgerechnet werden.
Ansonsten sind diese Kosten genauso anzusehen wie bspw. weitere Belastungen (Versicherungen etc)
Einfach alles miteinander einreichen, mehr als ablehnen können sie es ja nicht.
Es geht ja auch nicht um die fixe Summe, sondern um den Anteil den das Kind mit in die BG einbringen kann, ohne Gefahr zu laufen ein Sozialfall zu werden.

Viel Erfolg

Beitrag von 1412 08.04.11 - 14:47 Uhr

Danke für die Antwort!

Also gebe ich den monatl. Stromabschlag bei weitern Kosten mit an in den Antrag?? Weil es wird nicht über den Vermieter abgerechnet!

Wir haben 2 kinder

LG Sandra

Beitrag von hanna0815 08.04.11 - 15:02 Uhr

Versuch es einfach....lt. online Rechner hätte ich KiZ bekommen (wenn man Mutter und Kind zusammen veranlagt), aber lt. Bearbeiter nicht, denn mein Kind hat zuviel Einkommen und kann für sich selber sorgen.
Sprich: Wenn ich das doppelte meines EG hätte und mein Sohn bspw. nur 200,- mtl. als EInkommen beisteuern würde, dann hätte ich den KiZ bekommen.
Also, du hast ja nix zu verlieren ;)

Beitrag von cashmere0815 08.04.11 - 23:32 Uhr

Hallo,
nein Stromkosten zählen nicht zu den Nebenkosten. Sie werden nicht berücksichtigt.
Woher nimmst Du den Kizu-Rechner? Den haben die doch vor einigen Monaten von der bmfsfj Seite genommen! #kratz
Gruß
Cashmere0815

Beitrag von seepferdchen1974 11.04.11 - 20:17 Uhr

Hallo Sandra,

soweit ich weiß, werden die Kindergartengebühren nicht mit berücksichtigt, da diese ja "freiwillig" sind, heißt, das Kind muß ja nicht in den Kindergarten gehen, es besteht ja keine Kindergartenpflicht, anders sieht es aus, bei Schulkindern, da ja Schulpflicht besteht!

Gruß Tanja:-D