Übelkeit, hilfe!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel58339 08.04.11 - 17:11 Uhr

Hallo zusammen,

seit einer Woche ist mir Dauerübel, ich muss mich gelgentlich auch übergeben, danach geht es meist besser, aber ansonsten ist mir so schlecht das ich mich am liebsten hinlegen möchte und schlafen da ich dann nichts merke. Hab aber schon drei Kinder die mich ja auch fordern und brauchen.

Hab es schon mit Vomex versucht da ich teilweise nicht mal mehr trinke und mein Arzt mir schon Infusionen angedroht hat. Aber es hilft nichts. in ab morgen 10 ssw und hoffe das es bald vorbei ist. Habt ihr noch tips was ich machen kann. Ich geh echt am Stock.


LG angel

Beitrag von susi86r 08.04.11 - 17:24 Uhr

hi.
hast du schon mcp-tropfen versucht oder mcp-zäpfchen? hat bei mir gut geholfen. ansonsten trinken, trinken, trinken. mach dir auch etwas traubenzucker mit in dein getränk, damit dein krümel energie bekommt und du auch. mir ging es bis zu 13ssw auch so wie dir. ich musste mich einfach zwingen. mein mann hat mir zu hause infusion gelegt. du kannst dir auch elektrolytlösung in der apotheke kaufen und die zu dir nehmen.
hör bloß nicht auf zu trinken, ist echt ein riesen fehler und dir geht es nur noch schlechter.
lg susi

Beitrag von reschtan 08.04.11 - 18:54 Uhr

Ich bin auch in der 10. SSW, und mir ist auch den ganzen Tag über ziemlich schlecht. Ich hab mich kräftig zusammenreissen müssen im Supermarkt heute morgen...

Eine Freundin von mir hat mir den Tipp gegeben, es mit Ingwer-Keksen zu probieren. Ich hab bei www.kochbar.de ein sehr einfaches Rezept gefunden.

Man soll dann am besten morgens noch vor dem Aufstehen im Bett einen oder 2 Kekse essen, dann hat man die erste übelkeit ein bisschen gelindert.


LG

Beitrag von citkide 08.04.11 - 19:17 Uhr

Hi Du,

also mir war auch 3 Wochen dauerübel, das Einzige das mir half war Nausema. Ich hatte wirklich einiges ausprobiert, wie Vomex oder Vomica (Globulis) usw. Versuchs mal mit Nausema. Ach ja und meine FÄ hat mir so ein armbändchen mit 'nem Knopf dran gegeben. Diesen sollte ich dann (bei mir wars die Linke) am linken Armgelenk tragen, so dass der Knopf in der innenseite zwischen den beiden "dünnen Knochen" drückt. Bzw du musst dann draufdrücken. Sehr unangenehm, aber bei mir war die Übelkeit schlimm, so dass ich alles mögliche ausprobiert habe.Durch die beiden Maßnahmen ging es mir viel besser.

Gute Besserung Dir