ziehen weg,starker Ausfluss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elladavid2011 08.04.11 - 17:47 Uhr

Wahrscheinlich ist es eine dumme Frage,aber ich kann sie mir nicht verkneifen: Ich bin heute 5+0.Seit ES habe ich Unterleib ziehen und Brustspannen.Das gehört zu meinem normalen PMS.Seit zwei Tagen habe ich kein Ziehen mehr und das Brustspannen lässt nach.Dafür wird der Ausfluss,den ich seit einer Woche habe immer stärker. Sind das schlechte Zeichen? Ich meine,Ziehen und Brustspannen sind doch typische SS-zeichen. Wieso nehmen die ab? Oder war das nur PMS und die "richtigen" SS-Zeichen kommen noch? Ach nochwas: Für den Fall,dass ich zu denen gehöre,den schlecht wird,wann kann das losgehen? Danke!

Beitrag von sunny1509 08.04.11 - 18:07 Uhr

Hallo,
ich würd sagen, alles o.k. mach Dich nicht verrückt. Viele Frauen wissen in der 5. SSW noch nicht mal, daß sie schwanger sind und denken das Ziehen kommt von der bevorstehenden Mens.
Im Übrigen: bin jetzt in der 25. SSW und habe seit dem ersten Tag Ausfluß.
Kannte sowas vorher überhaupt nicht. Ist aber so. Und Ziehen in der Brust ist in den ersten 3 Monaten besonders doll.

Schlecht muß Dir nicht unbedingt werden aber wenns so ist - mir hat Ingwer wie Tee aufgebrüht sehr geholfen. Übelkeit ist meistens in den ersten 3 Monaten und dann wieder weg.

Trau Dich ruhig zu fragen. Es gibt keine dummen Fragen.
Drück Dir die Daumen und eine schöne unüble Schwangerschaft;-)

LG, sunny

Beitrag von elladavid2011 08.04.11 - 18:18 Uhr

Dankeschön für die Antwort und den Tip mit dem Ingwer. Ich wünsche dir auch eine schöne SS. Ach gegen den Ausfluss kann man wohl gar nix machen,blöd ist nur,dass slipeinlagen infektionen begünstigen sollen,aber ich möchte natürlich nicht den ganzen Tag im "nassen" sitzen.Da wird mir wohl nix anderes übrigbleiben als genug Vorrat mit mir herumzuschleppen um alle zwei Stunden wechseln zu können. Komisch,an sowas wie Ausfluss hab ich garnicht gedacht,dachte SS wäre Trockenzeit :-) Aber da sieht man wenigstens,dass sich drinnen was tut.Ich fühle mich noch so "unbeteiligt" ;-)

Beitrag von nikon3000 08.04.11 - 18:07 Uhr

Hallo!
Herzlichen Glückwunsch erstmal! #baby

Ich bin mittlerweile SSW 14+4, ich dacht genuso wie du am Anfang ! Macht dir keine Kopf kann ich dir nur sagen! Das is alles gaaaanz normal!
Das ziehen in der Brust u das Unterleibsziehen kommt und geht ..wie es will.. An den Ausfluss kannste dich schon mal gewöhnen! Denn haste ab jetzt als steter Begleiter! Das is völlig normal! Gegen das Unterliebsziehen kannste Magnesium nehmen, desweiteren solltes du Folsäure nehmen, falls du das nicht schon machst. Anfangs fühlte ich mich ständig mensig!Dann noch plötzlicher Ausfluss dazu, da dacht ich immer "O Gott ich blute" war aber nicht so!
Alles was du beschreibst ist ganz normal! Wenn du mal schmerzen im Unterleib kriegen solltes, dann ruf bei deinem Frauenarzt an ob du vorbei kommen kannst.
Die Übelkeit kann ab sofort losgehen! Muss aber nicht! Bei mir is sie bisher komplett weggeblieben! Es soll NAUSEMA helfen gegen Übelkeit!

Schöne Kugelzeit!

Beitrag von elladavid2011 08.04.11 - 18:20 Uhr

Danke,ihr habt mich wirklich schon beruhigt.Das ist ja alles Neuland. Wenn es mit der Übelkeit quasi sofort losgehen kann,werd ich mich wohl in der Vorlesung an den Rand setzen.Möchte ja nicht durch den ganzen Hörsaal hechten müssen ;-) Nochmal Danke! Wenn mir wieder eine dumme Frage einfällt,sag ich Bescheid :-)

Alles Gute für Dich!