Habe so angst vor der Geburt ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tusari85 08.04.11 - 18:18 Uhr

Ich habe letztens ein video auf youtube einen KS gesehen und das nur mit halb offenen augen, da ich mir das nicht angucken konnte. Mein arzt hat gesagt, das ich ziemlich eng gebaut wäre. Ich weiss auch das es so ist.

Ich habe vor beiden Geburten totale angst und mein Mann auch #zitter

Wenn es ein KS wird möchte ich mir eine Vollnarkose geben lassen. Dann werde ich als aller letzte mein Kind sehen und nicht seinen ersten Schrei nicht hören. Die könnten mir auch irgendein baby geben #aerger

Ich hasse mich dafür, das ich so ängstlich bin.

lg
tusari

Beitrag von shiningstar 08.04.11 - 18:21 Uhr

Sieh es mal so (hilft mir immer der Gedanke) -Milliarden von Frauen haben das geschafft, dann schaffen wir das ja wohl auch!

Beitrag von kathie78 08.04.11 - 18:22 Uhr

HEy tusari,

du kannst deinem Körper vertrauen, er hat die ganze Zeit dein Baby versorgt, er wird auch dafür sorgen, dass es sicher zur Welt kommt. Falls wirklich etwas passiert, wird dir im Krankenhaus schnell und sicher geholfen. Dein Mann wird sich nach dem KS um euer Baby kümmern und soooo lange bist du auch nicht bewusstlos.

Hasse dich nicht für Ängstlichkeit das ist ganz normal, das solche Gedanken kommen, sorge dafür, dass du dir dann ganz viele positve Gedanken machst und nicht bei Ängstlichkeit verweilst, denn Angst kommt von Enge und die kannst du unter der Geburt gar nicht brauchen. Denk an Weite und daran das du es schaffen wirst.

LG

Kathie

Beitrag von tusari85 08.04.11 - 18:26 Uhr

Ich hoffe, das ich und auch alle anderen Schwangeren ihr Baby gesund auf die Welt bringen und so weit möglich auch schmerzarm :)

Danke dir für deine Antwort :-D

#winke

Beitrag von redrose2282 08.04.11 - 18:24 Uhr

huhu

es haben schon sooooooooooo viele frauen vor dir geschafft und ich kann von meinen beiden geburten nur berichten, dass sie absolut traumhaft waren und es ein absolut unbeschreiblich schöner moment.

lg red

Beitrag von cico77 08.04.11 - 18:24 Uhr

Hallo,

denk dir nichts,bist nicht die einzige ich krieg auch langsam angst.
Obwohl jeder sagt,man sollte keine angst haben dann verkrampft man sich noch mehr und es wird noch schmerzhafter,aber es ist leichter gesagt als getan #zitter naja da müßen wir jetzt durch :-)

Wahrscheinlich wenn wir dann unsere kleinen in den armen halten werden wir nur noch kopf schütteln und drüber lachen :-)

Wünsch dir alles gute #klee

Lg dani(37ssw)

Beitrag von mellipirelli1015 08.04.11 - 18:26 Uhr

Oh man, was siehst du dir denn da bloß an???????#klatsch
Damit tust du dir sicher keinen Gefallen, wenn du eh schon solche Angst hast. Mach dir nicht so viele Gedanken. Es kommt eh, wie es kommen muß.
Ich bin bei meiner ersten Tochter ziemlich unbefangen an die Geburt gegangen. Natürlich hatte ich auch Angst...
Ich hab einfach getan, was mir gesagt wurde. Und mir immer gesagt: Andere Frauen haben das auch überlebt, andere Frauen haben das auch überlebt..........#schwitz
Ach ja; meine Hebamme sagte mir damals immer: Jede Wehe die du geschafft hast kommt nicht wieder. Sie bringt dich einen Schritt näher an dein Baby.
Also in diesem Sinne: Augen zu und durch;-)

LG
Melli

Beitrag von maerzschnecke 08.04.11 - 18:27 Uhr

In der Regel hat die Natur es so vorgesehen, dass Dein Kind nicht größer wird, als Dein Becken die natürliche Geburt zuläßt.

Angst vor der Geburt haben die meisten Frauen, auch wenn es nicht jede zugibt.

Mir persönlich war immer wichtig, eine spontane Geburt zu haben, weil es die Natur so vorsieht und ich bin dankbar dafür, dass ich meine Emilia tatsächlich so auf die Welt bringen durfte. Ich will nichts schön reden: die Wehen tun höllisch weh und wenn das Köpfchen quasi den Ausgang raus will, dann AUUUUUAAAAA. Aber es fühlt sich total toll an, wenn der Rest rausflutscht und es ist so ein schönes Gefühl den ersten Schrei zu hören. Lass Dir das bitte nicht nehmen bzw. nimm Dir das nicht selbst. Es gibt tolle Möglichkeiten zur Schmerzlinderung unter der Geburt. Besprich das doch mal mit der Klinik oder der Hebamme, welche Möglichkeiten Du da hast.

Kaiserschnitt unter Vollnarkose wäre für mich wirklich die letzte Option.

Beitrag von erbse2011 08.04.11 - 18:29 Uhr

hey komm so schlimm wird das nicht :)
ich hab zwar nur noch 13 wochen und mir geht auch langsam der arsch auf grundeis, aber ich denk mir immer, wenn mei schwester ohne pda und saugglocke, geschnitten und und und das durch hat und lacht jetzt drüber.
dann schaffen wir das dreifach ;-)

Beitrag von leae83 08.04.11 - 18:33 Uhr

Du solltest es einfach versuchen, denn viele Frauen bekommen trotz schmalem Becken ihre Kinder auf natürlichem Wege. Wenn es nicht klappen sollte kann doch immer noch ein KS gemacht werden... Und da brauchst Du auch bestimmt keine Vollnarkose, denn es ist ja keine eklige OP wo Knochen gesägt werden oder so... die stellen dann eine Wand auf und Du siehst sie nicht operieren, bekommst aber sofort dein Baby gezeigt. Mach Dich nicht verrückt und hör auf Geburtsfilme zu schauen!!!
Alles Gute!

Beitrag von 19karin79 08.04.11 - 18:47 Uhr

Hallo,
brauchst nicht so viel Angst zu haben. Und schau dir nicht solche Videos ans. Wenn zusehen würdest wie eine Platzwunde genäht wird, würdest auch denken "oh Gott, dass würd ich nicht aushalten".

Wenn du nen KS brauchst, dann brauchst vor der PDA keine Angst zu haben. Dann kannst dein Baby gleich als erstes hören und auch gleich sehen und küssen. Das ganze dauert viell. mal 15 Min., da brauchst keine Vollnarkose. Die ist schlimmer, als der ganze KS.

Geh zu ner Hebamme, rede mit der über deine Ängste die kann sie dir nehmen!

LG Karin mit Pasi 7 Jahre an der Hand und Schatzilein 23. SSW im Bauch.

Beitrag von shorty1284 08.04.11 - 18:52 Uhr

Huhu,

ich mag den Satz "Das haben sooooo viele Frauen vor dir, auch geschafft!" nicht #nanana#klatsch Ich finde nämlich, dass es einen nicht wirklich die Angst nimmt und man nach diesem Satz, trotzdem Zweifel hat :-( ...

Ich selber bin auch so eine ... Für mich war immer klar, "Ich werde, irgendwann Mutter" aber dann doch so plötzlich, obwohl ich meine Weiterbildung machen wollte ... nun ja, dafür entschieden und mit allem was dazu gehört, leben müssen ... aber da war ja noch die Geburt, aufeinmal musste ich mich damit auseinander setzen, bald unser Baby zu bekommen #schwitz und dabei habe ich doch sooooo Angst vor Schmerzen #zitter

Am Anfang hab ich gesagt "Ich schaff das, dass haben alle geschafft" dann dachte ich "Neee, ich mach einen geplanten KS, damit ICH weiterhin bestimmen kann, wie das so läuft" dann wurde ich von meiner Hebamme überzeugt, dass eine natürliche Geburt, für mich und meinen Krümel am besten ist. Vor ca 4 Wochen hab ich wieder so eine Panik bekommen, dass ich weinend bei meiner Frauenärtzin saß und über einen KS nach gedacht habe :-( ... Sie gab mir ein kleines Buch mit und sagte "Rufen, sie mich die Tage an, denn nur sie haben das zu entscheiden" Na ja, irgendwie, hab ich mich jetzt doch entschieden, einfach mal entspannt zu bleiben und eine natürliche Geburt zu wollen :-) ... Mein ET war am Dienstag und wir warten immer noch ... obwohl mein Kopf mir sagt "Hallo, es kann jeden Moment losgehen" bin ich ziemlich entspannt und gehe jeden Tag gelassen entgegen, denn ich habe eingesehen, "planbar" ist nichts und irgednwie bringt mich jede Wehe meinem Krümel ein Stück näher :-) ...

Ich habe weiterhin tierische Angst und Respekt, aber wenn die Wehen erstmal losgehen, will man glaube ich einfach nur noch, dass das aufhört und man sein Wunder endlich in den Armen halten kann, also gibt man "Gas" und lässt vieles mit sich machen ... Mitlerweile, bin ich auch einfach nur noch neugierig #verliebt und waaaaaaaaaaaaaaarte und warte und warte #zitter

Hihi, im übrigen habe ich mir auch Geburten bei YouTube angesehen und da ich im Krankenhaus gelernt habe, habe ich sogar 2, eine spontan und einen KS gesehen :-) ... Trotzdem, bin ich so ein schißer, aber hör mal ... "Besser 20 Stunden Wehen haben, sofort sehen, fühlen wie es deinem Baby geht, als tagelang nach der Geburt dein Baby nicht richtig versorgen zu können, weil die KS-Narbe schmerzt und dein Baby erst Stunden später sehen zu können" #schock


Schakaaaa ... Liebe Grüße #winke Shorty + #ei (ET+3)

Beitrag von tusari85 08.04.11 - 19:39 Uhr

Danke dir für deine Antwort und ich wünsche dir eine tolle Geburt und das alles gut läuft :-D

#winke