Mahlzeiten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeanie25 08.04.11 - 19:00 Uhr

Hallo,

ich habe ein mächtiges Problem, irgendwie kann/will (oder ich stell es falsch an) meine Tochter sich nicht an regelmäßige Mahlzeiten gewöhnen.

In der Woche sieht es so aus. Aufstehen, 6 Uhr sie trinkt ein schluck Wasser- ferig machen für Kita
da gibt es 7.30 Frühstück (sie ist meißt nur ihr Obst)
11.00 Mittag (da ist sie kaum satt zu bekommen)
14 Uhr Vesper (Kekse gehen immer)

Hol sie dann 15.30 ab und wir fahren nach Hause (mal noch Einkaufen oder Spielplatz) Zwischendurch verputzt sie meißt noch eine Banane.

Leider ist bei uns an Abendbrot garnicht zu denken. Sie will einfach nix! das höchste der Gefühle ist mal ein Joguhrt.

Das Problem ist, das sie glaub keine Schnitte mag, würd ich Nudeln oder sonst was machen (am WE mach ich das abends mal, da haut sie ordentlich rein)

Wie gewöhn ich sie nur an "normale" Mahlzeiten??? Kann ja nicht Früh, Mittag, Abend kochen???

Beitrag von madeintexas 08.04.11 - 19:14 Uhr

Hey,

hab leider keine direkte Lösung für Dein "Problem"!Aber bei uns ist es genauso!Meine Maus will abends auch kein Brot, aber was warmes isst sie und haut rein!Also warum ihr dann nicht auch abends was warmes gesundes geben?!Musst ja nicht immer frisch kochen, können ja auch mal Reste sein!

LG

Beitrag von jeanie25 08.04.11 - 19:25 Uhr

Ja aber sie muss sich doch auch mal an das "normale" Essen wie eine schnitte gewöhnen.
Sie isst ja Quasi nur Mittag ordentlich. Frühstück in der Kita geht noch einigermaßen aber am WE zu Hause lässt sie das ja auch fast komplett aus.