Welches Erziehungsbuch?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von nikon3000 08.04.11 - 19:08 Uhr

Hallo!
Welches Erziehungsbuch könnt ihr empfehlen??
Eines wo einfach nützlich Tipps+Tricks drin stehen

Beitrag von anarchie 08.04.11 - 19:35 Uhr

Hallo!

Wie alt ist das Kind?

In jedem Fall:
"Das kompetente Kind" von jesper juul!

lg

melanie mit 4 kindern

Beitrag von nikon3000 08.04.11 - 19:40 Uhr

es ist noch nicht mal auf der Welt!

Beitrag von anarchie 08.04.11 - 19:46 Uhr

ah;-)

Trotzdem Juul;-)

Remo Lago "babyjahre"

William Sears "Schlafen und wachen"
oder auch "einfach nur stillen" von Sears..
und "das 24-Stunden-Baby" von Sears...

evtl. auch "mein kind will nicht essen" von Carlos Gonzaléz

und wenn du stillen willst: "Das handbuch für die stillende Mutter" von der LLL
oder auch "das Stillbuch" von hannah lottrop


das sind die wirklich sinnigen Bücher, die mir so begegnet sind...;-)
schmöker doch einafch mal rein, was dir zusagt,...

lg

melanie und die 4

Beitrag von sabrina1980 08.04.11 - 19:46 Uhr

#sonne

für eine werdene Mutter ist dieses Buch hilfreich&toll&klasse&das Beste&ein Muss.....etc#verliebt#pro

http://www.amazon.de/Das-gl%C3%BCcklichste-Baby-Welt-schreiendes/dp/3442165628/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1302284677&sr=1-1

lg
Sabrina

Beitrag von nikon3000 08.04.11 - 19:56 Uhr

das sind schon mal tolle Tips! Gerade Juul hört sich gut an, denn bei Mami+Pai muss ja auch alles stimmen. Wenn ich das so an meine Eltern denke..#klatsch

Das glücklichste Baby der Welt: So beruhigt sich Ihr schreiendes Kind - so schläft es besser
hört sich auch super an!!


Beitrag von sabrina1980 08.04.11 - 20:50 Uhr

Ich kann dir dieses Buch nur ans Herz legen...man kann sich -nach dem man dieses Buch gelesen hat- sich viel besser in das Kind hineinfühlen/bzw.hineinversetzen.

Hier nochmal ein Video

http://www.youtube.com/watch?v=IcfAqyBI64Q

Beitrag von claerchen81 08.04.11 - 20:07 Uhr

Hi,

lies zuerst Juul. In seinen Büchern beschreibt er, warum sich die Kinder wie verhalten und wie man eine menschliche Haltung zu Kindern einnimmt.
Nach der Lektüre wirst du jedem Buch, welches mit "Tipps & Tricks" oder "Jedes Kind kann..." wirbt, automatisch misstrauen (was auch gut so ist).

Auch Gonzales, Sears und Largo gehen in diese Richtung, auch mit denen kannst du anfangen.

Es gibt kein Standardrezept, jedes Kind, jedes Elternpaar ist ein Individuum.

Gruß, C.

Beitrag von zahnweh 08.04.11 - 22:07 Uhr

Hallo,

dieses hier:
http://www.weltbild.de/3/16119448-1/buch/die-ersten-fuenf-jahre-im-leben-eines-kindes.html

es gibt keine Pauschal-Tipps (die bei meiner sowieso nicht funktioniert haben)

sondern beschreibt wie Kinder denken, fühlen, handeln.

Seit ich verstehe was im Kopf/Bauch meines Kindes vorgeht, kann ich vieles nachvollziehen, verstehen und VORBEUGEN.

Auf diese Weise haben wir uns schon viele Reibereien erspart. Einach weil ich wusste/ahnte, was sie vorhatte und es vorher umlenken konnte. :-) bevor zwei Welten (erwachsenen-Welt und Welt aus Kindersicht) aufeinanderprallten.

Beitrag von hedda.gabler 08.04.11 - 23:00 Uhr

Hallo.

Viele Bücher geschrieben ... und das einzige Buch, das ich nicht nur quer gelesen habe (von Juul bis Winterhoff, beim letzteren eh nicht, habe ich mich als Mutter nicht wiedergefunden) ... eine wunderbare Sicht auf Kinder ... Gelassenheit & Liebe ist das A und O ... leider wird dieser Mann aufgrund einer schweren Erkrankung bald von uns gehen.

http://www.amazon.de/Warum-unsere-Kinder-Gl%C3%BCck-sind/dp/3407858795/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1302296205&sr=8-1

Gruß von der Hedda.

Beitrag von marion2 09.04.11 - 12:22 Uhr

Hallo,

es gibt kaum gute Erziehungsbücher. In jedem steht ein bisschen Mist.

Mir hat "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" gefallen. Sehr lustiges Buch. #pro

Juul ist mir zu weichgespült.

Nützliche Ratschläge bekommt man auch von seiner Mutter, Schwiegermutter und aus dem Bekanntenkreis. Hier wird es wichtig sein, nützliche von nutzlosen Tipps zu unterscheiden. Viel Spaß dabei.

Gruß Marion

Beitrag von anarchie 10.04.11 - 10:51 Uhr

Juul ist einer der straightesten Erziehungsfachleute, die ich gelesen habe, er arbeitet nur nicht mit der Knute, aber weichgespült ist er gan z sicher nicht...

lg

melanie

Beitrag von meckikopf 10.04.11 - 23:55 Uhr

<<es gibt kaum gute Erziehungsbücher. In jedem steht ein bisschen Mist.>>

Das meinst - mal wieder - DU!


<<Juul ist mir zu weichgespült.>>

Jo nee, ist klar... auch diese Meinung passt wunderbar zu dir!


<<Mir hat "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" gefallen. Sehr lustiges Buch.>>

Also was DARAN lustig sein, soll verstehe ich nicht und wird sich mir auch nicht erschließen!
Und - gefallen dir nicht auch die Bücher von der Kast-Zahn? *grusel* - Würde ebenfalls super zu dir passen!

Beitrag von marion2 11.04.11 - 08:24 Uhr

1. Ja klar, das bin ICH.

2. #danke - wäre ja schlimm, wenn nicht

3. Siehe Aussage zum ersten Punkt: "in jedem steht ein bisschen Mist"

Beitrag von meckikopf 11.04.11 - 21:29 Uhr

Du hast SCHON _ WIEDER mal eine Frage nicht beantwortet: WAS, bitte schön, ist an Winterhoffs Buch/Büchern sooo furchtbar witzig??? #kratz#gruebel Also ich KANN da beim besten Willen nichts Witziges finden; so sehr ich mich auch anstrenge! ;-):-D#schein

Beitrag von marion2 12.04.11 - 09:37 Uhr

Die Frage schien mir rhetorischer Natur. Aber gut.

Hast du eins davon gelesen?

Die Mutter mit dem Muffin fand ich grandios. Ich kenne solche Mütter - ich hab die sofort direkt vor Augen. Und das beste: Die Kinder dieser Mütter sind echte Tyrannen. Unerträglich nahezu.

Beitrag von ayshe 12.04.11 - 12:24 Uhr

Ich kann mich über den Schwachsinn von Winterhoff auch nur lustig machen ;-)