Sonnenbrille

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mirkonadine 08.04.11 - 19:36 Uhr

Guten Abend #winke

ab welchem Alter können die kleinen denn eine Sonnenbrille tragen und wer weiß auf was man achten muß ?

Wir hatten bei DM heute welche probiert, sah ja schon echt süss aus aber mit 8 Monaten mmmhhh #kratz, das lassen sie sich doch net gefallen und ziehen sie wieder ab wie Mützen oder ?

lg Nadine

Beitrag von sarah05 08.04.11 - 19:47 Uhr

Hallo #winke
Ich würde es nicht machen.
Mein Schwiegervater kann nur noch mit Sonnenbrille raus gehen,wenn die Sonne scheint,weil es ihm sonst zu hell ist,seine Augen haben sich nicht an die Sonne gewöhnt.
Natürlich soll man nicht in die Sonne gucken,aber er kann ja nicht mal ohne Sonnenbrille irgendwohin gucken.
Wir tragen alle keine Sonnenbrille,die Kinder tragen ja Sonnenhüte,da bekommen sie ja auch keine Sonne ins Gesicht.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von prolactini 08.04.11 - 20:15 Uhr

Hallo,

also ich war mal beim Optiker wegen ner Sonnenbrille und bekam die geschäftsschädigende Antwort, das Kinder unter 2 Jahren gar keine Sonnenbrille tragen sollten, da die künstliche Dunkelheit die Pupille weiter öffnen lässt und somit die schädliche Strahlung direkt in die Augen geht und sie schädigt. Besser Sonnenkappe aufsetzen und direkte Sonne meiden.

LG
Prolactini

Beitrag von koerci 08.04.11 - 20:19 Uhr

So ist es!! Die Dinger schaden mehr, als dass sie nutzen.
Meine Mutter arbeitet beim Optiker und ihr Chef hat mir das gleiche gesagt, was du gerade geschrieben hast.

Also: keine Sonnenbrille, egal wie süß es aussehen mag.

LG
koerCi

Beitrag von mirkonadine 08.04.11 - 20:24 Uhr

Ohhh ok sowas hatte mein Mutteinstinkt schon Gedacht :-p, aber gut das es Urbia gibt.

Danke euch

lg

Beitrag von friedolina213 09.04.11 - 11:39 Uhr

Hallo!

Also, ich bin auch Augenoptikerin und ich sehe das etwas anders... Kinderaugen sind eigentlich sogar empfindlicher als Augen von Erwachsenen, weil die Pupille noch größer ist und die Medien durchlässiger, also mehr schädliche Strahlung ins Augen geht. Man sollte natürlich auf ein qualitativ hochwertiges Glas achten und auch darauf, dass die SoBri groß genug ist und möglichst gebogen ist, damit sie gut mit dem Gesicht "abschließt", so dass möglichst keine Strahlung neben der Brille hergeht. Eine schlechte Brille und ein, die zu klein ist, ist tatsächlich eher kontraproduktiv, weil hinter der dunklen Brille die Pupille groß wird und so eventuell mehr schädliche Strahlung ins Auge kann. Hast du aber ein gutes Glas davor, das groß genug ist, kommt ja keine Strahlung rein...
Schau auch mal hier: http://www.gesundheit.de/familie/kindheit-und-jugend/sport-und-spiel/sonnenbrille-schutz-fuer-kinderaugen

Ich würde auch etwas differenzieren, wo man mit den Kleinen ist. Am Strand oder im Schnee, wo auch Stahlung von unten reflektiert wird und ins Auge gehen kann, bringt nur der Sonnenhut nicht soviel, da würde ich eine Sonnenbrille auch bei so Kleinen nehmen, wenn sie denn akzeptiert wird. Hier zulande reicht sicher eine Hut erstmal aus. Meine Tochter ist jetzt 10 Monate und hat auch noch keine Sonnenbrille... Bei so Kleinen ist es auch einfach wegen dem Nasenrücken oft schwierig eine gut passende Sobri zu finden. Und gut passen sollte sie schon!

Schöne Grüße!