Patchworkfamilie - ich flipp grad sowas von aus - Bitte um Rat

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 19:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Muss mich mal auskotzen hier, hoffe bin im richtigen Forum gelandet!

Mein Mann und ich haben beide jeweils einen Sohn aus erster Ehe!
Der Umgang meines Sohnes zu seinem Vater ist sehr gut und auch 14tägig geregelt. Perfekter könnte es nicht sein!

Mein Mann hat seinen Sohn 1Jahr nicht gesehen, weil er einen Vaterschaftstest wollte (keine Spermien, sie gerne anderweitig unterwegs).
Danach gab es keinen Kontakt mehr, die Mutter wollte das alles nicht!
Letzes WE war sein Sohn bei uns, meinen Sohn haben wir extra zum Papa gegeben, und was macht seiner? Läßt Texte vom Stapel das er eigentlich gar nicht kommen will, er seinen Papa nicht vermisst und er wenn er überhaupt kommen muss, dann nur alle 4Wochen!
Haben dies dann akzeptiert und der Mutter einen Zettel mit Terminen mitgegeben bis August!
Keiner der Termine ist für sie ok!!!!
Mein Mann war heute beim Jugendamt und jetzt gehts los:

Sie redet mit der Mutter!
Er soll sich alleine mit Sohn treffen!
Mein Sohn und ich sollen derweil sozusagen aus dem Leben meines Mannes treten!

Ich bin sowas von wütend und sauer und und und....

Warum kann man nicht normal leben, die Kids alle 2Wochen bei uns!
Gemeinsam evtl mal in Urlaub fahren!
Ich kann doch meinen Sohn nicht abschieben an den WEs!

Was mach ich jetzt nur??

Beitrag von ppg 08.04.11 - 19:42 Uhr

Naja, ich finde es durchaus vernüftig und nachvollziehbar, das sich Sohn und Vater erstmal wieder alleine annähern sollen. Eine Ebene neu aufbauen.

Du solltest das alles weniger persönlich nehmen, denn um Dich gehts hier gerade mal nicht!

Ute

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 19:44 Uhr

Sicher - ich zieh dann an den WEs aus!!!!

Beitrag von ppg 08.04.11 - 19:52 Uhr

Für den ersten Besuch ist das eine nette Idee: Kannst Du nicht eine Freundin oder Familie besuchen?

Ich denke damit würdest Du Vater und Sohn die Annäherung doch sehr erleichtern

Ute

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 19:44 Uhr

Hallo,

scheinbar hat der Junge deines Mannes nicht so einen guten Draht zu deinem Mann. Von daher würde ich es auch langsam angehen lassen. Muss er denn unbedingt bei euch schlafen am Anfang? Können sich beide nicht erstmal ganz ungezwungen auf neutralem Gebiet treffen, in den Zoo, ins Kino, Eis essen und danach wieder nach hause? Erst wenn das funktioniert würde ich es mit übernachten probieren bzw. dich und deinen Sohn hinzu treten lassen.

vg, m.

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 19:48 Uhr

er kommt nur stundenweise.
Und das am letzten WE war das erste wo ich dabei, sie waren früher immer alleine unterwegs! Auch schon dreimal vor dem Treffen letzten Samstag!

Und ich war letzte Woche vielleicht insgesamt 2Stunden dabei; mit Unterbrechungen!

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 19:51 Uhr

Und trotzdem ist nicht von der Hand zu weisen, dass es ein Problem zwischen den beiden gibt. Der Junge hat es ja ganz klar geäußert, das er eigentlich keinen "Bock" hat. Von daher solltest du deine Befindlichkeiten, die ich durchaus nachvollziehen kann, zurückschrauben und auf den Rat des JA hören. Zumindest, wenn ihr keinen anderen Lösungsvorschlag habt, von dem anzunehmen ist, dass er auch hilft, die Beziehung der beiden zu verbessern.

vg, m.

Beitrag von kruemlschen 08.04.11 - 19:48 Uhr

"Was mach ich jetzt nur??"

Ist ganz einfach. DU hältst Dich zurück und machst NICHTS.

Es geht jetzt erst einmal darum dass Vater und Sohn sich wieder näher kommen und eine Bindung aufbauen.

Dass der Sohn Deines Mannes solche "Texte vom Stapel lässt" sollte Euch ja wohl nicht verwundern bei der Vorgeschichte.

Ich hoffe inständig dass Du Dich Deinem Stiefsohn gegenüber anständiger verhältst als so wie Du hier sprichst!

Gruß K.

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 19:54 Uhr

"Ich hoffe inständig dass Du Dich Deinem Stiefsohn gegenüber anständiger verhältst als so wie Du hier sprichst!"

Was ist denn so schlimm an ihrem Text?#kratz

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 19:56 Uhr

Ich habe mich sehr anständig verhalten!!!!!!!!!!!!!1

Und ich möchte allen die hier gegen mich reden mal diese Situation wünschen!!!

Ich habe nur meine Sorgen von der Seele geschrieben!

Aber anscheinend ist das hier nicht mehr gefragt!!!

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 20:00 Uhr

Meinst du jetzt mich?
#kratz

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 20:02 Uhr

NEIN #sorry

wollte auch auf den Beitrag antworten, den Du ja kommentiert hattest....

bin dann aber auf Deinen gerutscht!!!

Sorry sorry!!!!!!!

Beitrag von kruemlschen 08.04.11 - 20:14 Uhr

auf mich macht der Text den Eindruck als ob sie dem Sohn ihres Mannes die Schuld an der Situation gibt.

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 20:17 Uhr

Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeein auf keinen Fall!!!!

Beitrag von kruemlschen 09.04.11 - 21:35 Uhr

Dann entschuldige ich mich, bei mir ist das so angekommen. :-)

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 20:20 Uhr

Nein... auf mich nicht. Ich denke, sie ist einfach nur mit der Gesamtsituation unzufrieden. Verständlich, wenn man . wie ich jetzt begriffen habe - seit einem Jahr das macht, was das JA sagt und kein Erfolg zu verzeichnen ist. Da kommt man ja auch beim eigenen Familienleben kein Stück voran#zitter

Beitrag von elsa345 09.04.11 - 21:44 Uhr

weil DU es so und nicht anders lesen und interpretieren WILLST!!!!

Beitrag von elsa345 09.04.11 - 21:43 Uhr

Also es ist echt nicht zu fassen. #klatsch

Ihr keift doch nur, um zu keifen ohne Sinn und Verstand!

Beitrag von icebeary 08.04.11 - 19:51 Uhr

Wie alt ist denn der Sohn?

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 19:59 Uhr

Meiner 9 seiner 8Jahre

Beitrag von icebeary 08.04.11 - 20:08 Uhr

Ok dann ist er *alt* genug,um mitzubekommen WAS los war. Nämlich das sein *VATER* bezweifelt hat das es SEIN Kind ist ;-) Schon mal drüber nachgedacht,was dies in einem Kind auslösen kann? :-( Und dann wundert ihr euch das er solche Sachen vom Stapel lässt? #kratz



Ihr solltet den Rat vom JA befolgen und erstmal dafür Sorge tragen das das Verhältniss zwischen Vater und Sohn sich wieder erwärmt und DANACH kommst du. So hart es eben ist. Und wer will der findet auch in solchen schwierigen Situationen einen Weg.

lg ice:-)

Beitrag von alpenbaby711 08.04.11 - 19:54 Uhr

Also ich versteh dich schon. Klar kannste dich zurückhalten und an den entsprechenden Wochenenden möglicherweise mehr mit deinem Sohn unternehmen. Aber mal ehrlich ausziehen nur damit Vater und Sohn das Wochenende für sich ganz alleine haben geht doch wohl auch nicht. Die beiden können ja auch viele Sachen für sich alleine machen in der ersten Zeit und somit selbst was unternehmen. So haben sie auch Zeit sich anzunähern. Denn in gewisser Weise gehörst du ja auch dazu.
Ela

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 19:59 Uhr

Sie hatten im letzten Jahr fast ein 1Jahr Zeit sich anzunähern!!!!
Da war ich NIE mitdabei!!!!

Jetzt nach der Pause auch nicht, wie ich bereits wo als Antwort geschrieben habe!

Aber langsam wollen wir, auch mein Mann!!!, das getrennte nicht mehr!!!

Beitrag von alpenbaby711 08.04.11 - 20:08 Uhr

Gut, wenn ihr das schon 1 Jahr versucht dann frag ich mich natürlich auch wie lange das noch gehen soll bei euch. BEmüht habt ihr euch aber der Junge muß sicherlich auch akzeptieren das nicht alles nach seiner Nase geht oder ihr eben dazu gehört. Was denkst du wäre für euch eine gute Zwischenlösung?
Ela

Beitrag von schneckerl76 08.04.11 - 20:16 Uhr

Also fast ein Jahr bevor dann der Vaterschaftstest kam und dann die Funkstille bis Mitte Februar d. J. von 5Monaten!

Keine Ahnung was für eine Lösung!
Wir wollten an dem nächsten Termin in den Zoo fahren ; alle 4!
Aber halt eher getrennt gehen. Mein Mann mit seinem Sohn und ich mit meinem! So das wir zusammen aber doch mit Abstand sind!

Und wenn das Wetter schlecht ist , dann wollten wir ins Schwimmbad!

Aber am nächsten Termin darf er ja schon wieder nicht von seiner Mutter aus!
Der Kontakt zwischen Vater und Sohn kann ja dann ned besser werden....

  • 1
  • 2