grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von schnuki28 08.04.11 - 20:55 Uhr

der herr zahlt mal wieder nicht!!!!das juamt ist ja sooo schnell.mal anschreiben dann mal sehen ect. .es wird angerechnet aber ich bekomme es nicht!was soll ich jetzt machen?er kann ja auch noch ende des monats zahlen sagten sie,toll bis ende des monats aufs geld warten??leute die sich einen anwalt leisten können sind echt besser drann!er hat das schon mal gemacht,nur um mich zu ärgern!!was fürn .....:-[

Beitrag von geralundelias 08.04.11 - 21:10 Uhr

Kann dich verstehen...#liebdrueck
Ich warte seit Januar auf Unterhalt...Vater macht sich ein schönes Leben, keiner ist zuständig, auf Schreiben wird nicht reagiert und wir stehen Mitte des Monats ohne Geld da.
Was man da machen kann!??! Nichts - Ich werd mir wohl einen Nebenjob suchen müssen (frage mich nur, wann ich den noch ausführen soll - 35 Std hab ich schon)

Beitrag von silbermond65 08.04.11 - 21:11 Uhr

Du könntest ihn wegen Unterhaltspflichtverletzung anzeigen.
Vielleicht hilft ihm das auf die Sprünge.
JA kannst du getrost vergessen.

Beitrag von schnuki28 08.04.11 - 21:20 Uhr

wie lange muß ich denn warten bis ich ihn anzeige?1monat nicht zahlen oder länger?

Beitrag von lena1309 09.04.11 - 00:47 Uhr

Hast du ihn mal gefragt, warum der Unterhalt noch nicht da ist?

Beitrag von schnuki28 09.04.11 - 06:38 Uhr

ihn fragen?habe keine tele.nummer und keinen kontackt seit 20monaten,er hat vor2wochen mal angerufen.unterdrückte nummer!wollte sich mit mir "treffen" und noch mal anrufen.nichts mehr von ihm gehöhrt!!!!!

Beitrag von lena1309 09.04.11 - 20:37 Uhr

Das kann ich ja nicht wissen, wenn du es nicht sagst.

Beitrag von redrose123 09.04.11 - 07:30 Uhr

Man kann doch Hilfe beantragen Gerichtskostenhilfe? Ist doch für den Anwalt und so oder?

Beitrag von fretchen72 09.04.11 - 09:35 Uhr

Hallo, geh zum Anwalt, du bekommst Gerichtskostenbeihilfe. Der RA soll ihn anschreiben, das er eine Pfändbare Jgendamtsurkunde macht. (Dazu ist er verpflichtet) Und dann Gehalt oder Kontopfändung !!!


Meiner wollte auch am Anfang nicht den vollen Unterhalt zahlen. Als ich dann das erstemal das Gehalt hab Pfänden lassen, ging es aufeinmal. Seit dem kommt es pünktlich zum 1. jeden Monat.


lg

Beitrag von mulle0805 09.04.11 - 13:12 Uhr

Hallo

Geh zum Anwalt das er ihn drauf aufermekrsam macht das er Unterhaltspflichtig ist,und wenn er nicht regelmäßig und pünktlich zahlt ein Titel verlangt wird.Den kann der Anwalt beim Gericht beantragen oder der KV geht selber zum JA und macht ihn dort.Die variante geht schneller.Läuft das übern Anwalt und gericht weis ich nicht wie lang das dauert.

Hast du einen Titel so kannst du bei nichtzahlung sein Konto pfänden lassen.

LG