Hab gerade Strähnchen bekommen oK?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von naladuplo 08.04.11 - 21:12 Uhr

Huhu,

hab mir gerade von meiner Friseurin Haubensträhnchen in braun machen lassen. Sonst färbe ich immer komplett aber diesmal wegen der ss nur Strähnchen ziehen lassen. Nun die Frage

das ist doch ok oder? Meine Friseurin meinte färben komplett hätt ich auch machen können aber da war ich zu schissig für.

LG Diana 17.ssw

Beitrag von pegsi 08.04.11 - 21:13 Uhr

Hinterher fragen ist immer unsinnig.

Beitrag von lelou83 08.04.11 - 21:14 Uhr

alles gut,brauchst dir da keinen kopf machen.

gruß

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 21:15 Uhr

Ein bißchen spät deine Frage, aber zur Beruhigung: Ich färbe mir komplett die Haare;-) auch schon in der ersten SS und es gibt/gab keine Probleme.

vg, m.

Beitrag von naladuplo 08.04.11 - 21:18 Uhr

Sorry wollte ja nur eure Meinung dazu

LG

Beitrag von ladymacbeth82 08.04.11 - 21:20 Uhr

nein, das ist nicht ok!
laut meinem fa ist nicht bewiesen, dass färben nicht schädlich ist! man sollte sein kind nicht aus eitelkeit einem risiko aussetzen!
das sehe ich genauso und kenne nur frauen hier im forum, die überhaupt auf die idee kommen, in der schwangerschaft haare zu färben...

Beitrag von lelou83 08.04.11 - 21:21 Uhr

dann geh mal auch ja nicht mehr raus.denn was da alles so in der luft wirbelt ist auch nicht gesund.

#augen

Beitrag von ladymacbeth82 08.04.11 - 21:24 Uhr

was für ein schwachsinn...
natürlich kann man sich nicht vor allem schützen, aber man muss es doch nicht auch noch provozieren!

haare färben macht man aus nur einem grund: eitelkeit! und diese über die gesundheit des kindes zu stellen, find ich nicht ok!

Beitrag von lelou83 08.04.11 - 21:26 Uhr

frage:

wer kennt sich mit haarfarbe besser aus?
der fa oder die friseurmeisterin die genau das gelernt hat??

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 21:24 Uhr

"ist nicht bewiesen, dass färben nicht schädlich ist"

Dann gibts wohl auch keinen Beweis, dass es schädlich ist. #cool

Beitrag von leah82 09.04.11 - 15:16 Uhr

#pro#cool

Beitrag von elladavid2011 08.04.11 - 21:27 Uhr

Jetzt ist es ja zuspät ;-) Ich würds nicht machen,obwohl das jetzt auch keine Katastrophe sein dürfte.Auf die Friseurin würde ich mich da nicht verlassen!

Beitrag von lelou83 08.04.11 - 21:29 Uhr

gerade die müßen es wissen.

Beitrag von ladymacbeth82 08.04.11 - 21:33 Uhr

in der schwangerschaft soll ich euf eine friseurin hören?
nein danke, da vertrau ich lieber meinem arzt, wenn der mir sagt, ich soll es nicht machen, können das noch so viele tun, für mich ist es nicht ok!

hab übrigens auch ne freundin, die friseurin ist, die würde weder sich, noch den freundinnen die haare färben, weil einfach die untersuchungen dazu fehlen! (im laden bestehen allerdings sehr viele kundinnen darauf...)

Beitrag von lelou83 08.04.11 - 21:38 Uhr

die friseuse kennt sich in chemie wohl besser aus als der fa.sein fachgebiet ist der weiblich körper!

Beitrag von elladavid2011 08.04.11 - 21:50 Uhr

Wage ich zu bezweifeln.Chemie und Physik sind wesentlicher Bestandteil des Medizinstudiums.Es ist aber müßig hier zu diskutieren,denn 1. hat sie es ja bereits gemacht und 2. werden die einenes weiterhin tun und die anderen es weiterhin unterlassen. Die Diskussion wird glaub ich an der jeweiligen Haltung dazu ´nichts ändern.Also soll färben, wer will.

Beitrag von elladavid2011 08.04.11 - 21:34 Uhr

Sehe ich nicht so.Glaube die wenigstens daten sich regelmäßig medizinisch up. Und Medizin zähle ich nicht zum Fachgebiet einer Friseurin.Im Zweifelsfall würde ich mich gegen etwas,das schaden könnte und unnötig ist,entscheiden.Aber das muss ja jeder selbst wissen.

Beitrag von fameone87 08.04.11 - 21:35 Uhr

was ist denn dann mit schwangeren friseurinnen so wie mir?

Beitrag von naladuplo 08.04.11 - 21:27 Uhr

ähhm ich hab mir nur Haubensträhnchen ziehen lassen!

nicht den ganzen kopf gefärbt. Da kommt doch nix auf die Kopfhaut oder?

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 21:30 Uhr

Und selbst wenn... denkst du, dass wird eins zu eins sofort dem Kind zu geführt? Wie bitte soll das denn gehen?

Beitrag von juice87 08.04.11 - 21:32 Uhr

die stoffe gehen über die kopfhaut in den kreislauf...

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 21:37 Uhr

Ja... und werden ohne wenn und aber sofort dem Kind zugrführt. Weder Leber noch Nieren haben da was zu melden... Schon klar...;-)


Beitrag von juice87 08.04.11 - 21:42 Uhr

Du glaub mir das oder nicht..es ist in der tat so!und kommen auch zum ungeborenen kind an!wurde nachgewiesen..auch sogar in der muttermilch wenn man sich die haare in der stillzeit färbt..ob sie ungefährlich sind,ist noch nicht bewiesen...

Beitrag von mamavonyannick 08.04.11 - 21:45 Uhr

Aber die Frage ist doch, wieviel da ankommt. Wenn ich mir 20 ml auf den Kopf kippe, dann kommen doch nicht die Wirkstoffe von 20 ml da an. Das Blut wird doch gereinigt zwischenzeitlich oder denkst du, die Wirkstoffe sind so intelligent, dass das Blut erst den Umweg zum Kind macht, eh es dann zu Niere und Leber fließt#zitter

Beitrag von juice87 08.04.11 - 21:52 Uhr

ich versteh was du meinst.aber nicht desto trotz es kommt etwas an und wie das baby auf die stoffe reagiert und ob es schädigung gibt weiß keiner..na klar kommt nicht die volle ladung an das ist logisch.strähnen sind ja auch nicht wild,aber komplett den kopf färben würd ich nu nicht machen oder wenn man es möchte auf pflanzliche sachen zurückgreifen.