hochschwangere mit trotzigem kleinkind hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bienchen55 08.04.11 - 21:40 Uhr

hi,

bin ab montag in der 32.ssw und meine kleine ist 19 monate alt. ich hab die kleine meist immer um mich bzw. sie ist nicht so viel bei oma etc.

zur zeit fühle ich mich etwas überfordert. die kleine versucht grade den ganzen tag ihre grenzen auszutesten. ich schlafe nachts nicht mehr gut und fühle mich tagsüber fix und alle. sogar der haushalt erscheint mir grade etwas zu viel zu sein. die kleine räumt ständig alles aus. ich bin eientlich den ganzen tag am hinterher räumen und der "ganz normale haushalt" muss ja schließlich auch gemacht werden.

das wetter macht mir grade auch zu schaffen.

ist mir grade irgendwie alles zu viel. kennt ihr das auch? und noch dazu leide ich grad mega an heuschnupfen:-[ habe heute was aus der apo geholt und hoffe dass mir das hilft.#zitter sonst werde ich noch wahnsinnig#aerger

das musste jetzt einfach raus

lg

Beitrag von meleke 08.04.11 - 21:52 Uhr

Hallöchen....

versuch alles etwas gelassener zu sehen. Das Spielzeug das die Kleine zum Beispiel raus räumt, räume nicht wieder ein sondern schiebs bei Seite. Ich mach das auch so, weil ständigbücken mit dickem Bauch ist so blöd.

Dein Haushalt muss jetzt nicht perfekt sein.

Hol den fehlenen Schlaf der Nacht am Tag mit der Kleinen zusammen nach! Ich lege mich so oft ich es schaffe Mittags zu meinem Sohn... das tut so gut. ;-) Der Lümmel wird nämlich bis zu fünf mal die Nacht wach um zu trinken, zu kuscheln, zu küssern :-[

Natürlich ist eine Schwangerschaft mit Kleinkind schwer.... aber das muss man sich auch eingestehen, das dann einige Dinge eben nicht funktionieren. Lass dir von Freunden und Familie helfen und entspann dich ein paar Stunden.

Alles Gute

LG Susi



Beitrag von vani1981 08.04.11 - 21:52 Uhr

Ich kann dich ja so gut verstehen....und das obwohl ich noch lange nicht
so weit bin wie du :0)

Bin grad in der 22. ssw und mein Kleiner ist im Januar 2 geworden. Momentan ist mir auch schnell mal alles zu viel und ich muss mich oft zusammenreißen wenn er seine Wutausbrüche bekommt.

ABER....wir schaffen das schon und es wird bestimmt auch ganz bald besser - immer nur ganz fest daran glauben *lach*

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft

Vanessa

Beitrag von mimra 08.04.11 - 21:56 Uhr

hi,

ich weiß wie du dich fühlst. meine jungs haben einen altersunterschied von 22 monaten. und leider muß ich dir sagen, es wird nachher nicht umbedingt leichter.
mir hat es gaholfen, dass mein mann immer versucht hat mir wenigstens die hausarbeit (wäsche waschen, boden wischen, tisch abräumen...) abzunehmen.

ich wünsche dir viel kraft und vor allem ein paar ruhige stunden.

lg

Beitrag von haruka80 08.04.11 - 22:05 Uhr

Ich kanns auch verstehen. Mein Sohn wird übernä.Woche 2 und ich bin in der 20.SSW.
Mein Sohn geht zwar bis 14:30h in die KiTa, aber nachts ist er zeitweise 2-3 Std wach und tagsüber muß ich zusehen, dass ich für die Weiterbildung lerne, weil ich meine Abschlüsse im September und NOvember schaffen will.
Und wenn man dann sein Kind aus der KiTa holt und dieses wundervolle Kind zu Hause wieder alles auf den Kopf stellt, rumbockt, wütet, trotzt, austestet, dann ists wirklich täglich ein Kraftakt. Andauernd steht er weinend vor mir: Mama Arm... na klar, er merkt ja, dass bei Mama was anders ist...
Und ich kann ihn kaum heben, weil ich solche Ischiasschmerzen habe...aber ich machs trotzdem und auch nachts bin natürlich ich diejenige, die ihn Stundenlang krault und betüddelt. Er will ja nur Mama...#verliebt

L.G.

HAruka

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.04.11 - 07:18 Uhr

Ja, hier. Und ich bin jetzt 35. SSW. Meine Tochter ist 21 Monate alt. Und ein ganz ganz "schlimmer" kleiner Trotzkopf... GOTT SEI DANK geht sie in die Kita vormittags. Aber nachmittags muss ich mich oft allein um sie kümmern, da mein Freund immer eine Woche Frühdienst und eine Woche Spätdienst hat. Nun habe ich wohl auch noch Senkwehen. Es ist schrecklich. Ich bin so froh, wenn es vorbei ist.

Beitrag von schnuffi1983 09.04.11 - 08:06 Uhr

ja das kenne ich auch,bin zwar erst 23.ssw aber es ist trotzdem anstrengend.Meine ist vor 2 Wochen 2 geworden und so trotzig und will alles alleine machen.Manchmal richtig schlimmer Kampf.


Hast du eine Hebamme,die Akkupunktur macht?Hilft super gegen den Heuschnupfen.Meine macht mir zur Zeit alle 3-4 Tage Akkupunktur und das ist echt gut.

Lg Carmen

Beitrag von anika1812 09.04.11 - 10:05 Uhr

Hi....

also einerseits kann ich dich sehr gut verstehen...Aber so ist es nun mal wenn man Kinder hat....Ich habe auch 2 Kidis..Meine Tochter 7 und mein Sohn grad 3..Alle 2 Wochen ist dann noch mein Stiefsohn hier der 5 ist...Dann haben wir hier natürlich viel zu tun..Wie aufräumen ,kochen,dann den streit zwischen den Kids...Das gehört aber dazu.....Also Kopf hoch das wird schon...

lg anika 35+3