Rückruf TK Maxx Strampler Oh Baby London

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ohnezucker 08.04.11 - 22:31 Uhr

TK Maxx ruft den Strampler Oh Baby London zurück.
http://www.rueckrufaktion.net/2011-04-08/tk-maxx-strampler-oh-baby-london/

Beitrag von dunkelelfe28 12.04.11 - 13:08 Uhr

Moin;)

Hab mich gerade gefragt, was für einer das ist, weil ich dort eigentlich gern mal kaufe, habe das hier gefunden, dann kann man vielleicht besser sehen, welcher das genau ist:

http://www.tkmaxx.de/web/media_get.php?mediaid=2693&fileid=8402&sprachid=1

Ich habe keinen davon, aber dachte, daß der Link vielleicht hilfreich sein könnte.

LG Dunkelelfe.

Beitrag von kadabra 15.04.11 - 08:41 Uhr

Oh schau an, danke für die Bilder! Einen davon habe ich (bzw. mein kleiner). Aber ehrlich gesagt kann ich nichts von lockeren Knöpfen feststellen - sitzt alles bombenfest!
Da hatte ich bei H & M schon ganz andere Bodys / Strampler im Schrank!!!!! :-[

Beitrag von enaaa 16.04.11 - 14:34 Uhr

Das gibts doch gar nicht!

Die Rückrufaktion habe ich angezettelt!!!

Nachdem sich bei mir etliche Druckknöpfe gelöst haben und ich TkMaxx eine Email geschrieben habe nachdem ich den Strampler umgetauscht habe und die Verkäuferin sich nicht dafür interresiert hat , dass sich mein Kleiner an den spitzen Druckknopfhälften verletzt hat..zwar nur ein Kratzer aber reicht ja vollkommen aus!
Unvorstellbar wenn er die Dinger geschluckt hätte...

Ich bekam nach fast nem Monat eine Antwort:
"Wir haben die Angelegenheit geprüft und haben die Strampler aus unserem Sortiment genommen.Tut uns Leid dass sich ihr Baby verletzt hat."

Das ist echt die Höhe..hab sonst echt gerne bei denen eingekauft..aber nun?Was soll man denn da bitte noch machen?

Beitrag von smokefighter 20.04.11 - 14:09 Uhr

Solche Produktprobleme haben ja bisher viele auch namhafte Hersteller gehabt... natürlich ist es nicht schön wenn sowas wie sich lösende Druckknöpfe nicht schon beim Design bzw. der Qualitätskontrolle insbesondere bei Baby/Kinderkleidung oder Spielzeug festzustellen oder auszuschliessen sind.

Das sich ne "einfache" Verkäuferin dafür nicht interessiert glaub ich gern... sollte aber auch nicht sein es sollte die Info schnellstmöglich an den Hersteller gegeben werden und ggf. das Produkt was noch vorrätig ist geprüft werden und dann aus dem Verkauf genommen werden...

Positiv ist es aber schon das zumindestens auf deine weitere Beschwerde reagiert wurde und eine Rückrufaktion gemacht wird was marketingtechnisch für einen Hersteller bzw. Händler ja auch nicht immer vorteilhaft ist.

Es gibt bestimmt auch sehr viele Fälle wo solche Probleme und Beschwerden nur mit einer Entschuldigungsmail bearbeitet werden aber die Produkte unverändert im Umlauf bleiben...

Daher was sollst du machen ... weiterhin dort einkaufen wenn dir die Sachen bzw. der Preis gefällt... oder kaufst du bei keinem Händler mehr was wo jemals eine Rückrufaktion eines Herstellers vorgekommen ist?