Ich weiss es ist nur ein "Test" aber

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zoora2812 08.04.11 - 23:29 Uhr

Hallo

meine Tochter hatte gestern diesen Delfin 4 Test. Ich wusste gar nicht das es gestern soweit war hätte man mir ja auch mal sagen können... naja war halt so.

Ich habe also gestern diesen Zettel in der Elternpost und war doch erschrocken - es gibt ja 4 "Kategorien" und Emi hat in der ersten (Handlungsanweisungen ausführen) 6 von 11 Punkten, bei der zweiten Kat. (Kunstwörter nachsprechen) o von 8 Punkten, bei Bildbeschreibung 0 von 12 Punkten und bei Sätze nachsprechen auch 0 von 31 Punkten #kratz Ich frug sie dann, was los war. Ihre Antwort: Ich wollte nicht. Oder: Ich hatte keine Lust #schwitz halt mein Kind wie es bockt und lebt.

Das hat mir unsere Erzieherin auch schon vorher gesagt, das sie da ein wenig Bedenken vor hat das sie da nix sagt denn wenn sie nicht will will sie nicht - was soll ich daran ändern?? Allerdings sagte mir die Erzieherin dann im selben Gespräch, dass sie in so einem Fall dann mit in die Gruppe gehen und da beobachten. Das wurde aber nicht gemacht.

So wie meine Tochter das erzählte musste sie mit 2 Kindern aus einer anderen Gruppe nach oben in einen extra Raum (verständlich) und da war dann das Spiel (ich selber habe keine Ahnung was da abgeht, wie das abläuft, das wissen die 2 ausführenden Damen wohl gut genug!).
Sie kennt die Erzieherin nicht (ist eine aus einer anderen Gruppe) und die Kinder nicht (ebenfalls andere Gruppe).

Ich finde das ein wenig unfair wenn ich ehrlich bin. Ich sehe den Test jetzt nicht als negativ, im Gegenteil. es ist wichtig ein Sprachproblem frühzeitig zu erkennen, ganz klar. Aber in dem Fall finde ich es echt nicht richtig beurteilt, Emi muss jetzt zur Sprachförderung da sie im unteren Drittel lag. Nicht zur 2. Stufe!! Nein, direkt Sprachförderung...

Wie seht ihr das? Meine Freundin meinte auch ich solle da nicht überreagieren aber wenn meine Kleine nicht mal die Chance bekommt??

LG Jenni die gleich ins Bettchen geht

Beitrag von aenni 08.04.11 - 23:42 Uhr

Hi,

da kannst Du leider gar nix machen, mein Sohn hat auch nicht mitgemacht, hatte nen schlechten Tag, war dann im Anschluß krank. Er war auch so schlecht das er keine 2.Stufe brauchte und die Förderung bekommen sollte. Ich würde mir da nicht so einen Kopf machen, bei uns ist es so das er deswegen jetzt keinen Ruf weg hat, die Förderung im KIGA ist auch eher spielerisch, die Tests beim Kinderarzt sind da eher ausschlaggeben und die hat er zur U8 ganz gut gemacht. Wir waren nun nochmal zum Test um es zu überprüfen und die sagen es ist nicht so das man was machen muss, er macht manchmal paar Fehler aber nix was man therapieren muss!

Wart Ihr schon zur U8 wo dieser Sprach Hör Sehtest gemacht wird??

Grüße annika

Beitrag von lena1309 09.04.11 - 00:23 Uhr

Nabend,

ich weiß jetzt nicht so richtig, warum du dich so stresst?
Dein Kind hat nicht die volle Punktzahl beim Delphintest gemacht, na und?

Und kann es sein, dass das schon die 2 Ebene war, denn Kunstwörter werden doch erst auf der 2. Ebene behandelt und auch die nachzusprechenden Sätze und die Bildbeschreibungen folgen erst in der 2. Instanz.

Und ich finde es gut, wenn die Eltern nicht vorher informiert werden, an welchem Tag die Erhebung stattfindet, denn das beugt dem Tatbestand vor, dass Eltern auch unbewusst ihre Kinder kirre machen können.

Bleib einfach cool, dein Kind kriegt extra Aufmerksamkeit auf Staatskosten und den anderen Kindern in der Kita kommt es auch zu Gute. Und das heißt nicht, dass dein Kind nicht richtig ist.

Delphin 4 ist für die Eltern Stress und teilweise ein Weltuntergang, für die Kinder bedeutet es nichts, denn Mama hat mich lieb und mit mir wird gespielt.

LG
M.

Beitrag von diniii 09.04.11 - 01:09 Uhr

hallo,

wir hatten am dienstag den test und den teil mit 31 pktn hat mein sohn verweigert.
ergebnis war, dass er eigentlich zum 2. test soll, aber erzieher und wir sind uns einig, dass wir ihm das ersparen und er direkt zur förderung soll.

ich sehe da kein prob drin - habe weder zusätzliche termine noch kosten und es wird sich intensiv um mein kind gekümmert während der förderung.

er hat auch erst mit 2 angefangen zu sprechen als er in den KiGa kam - seit dem hat er super aufgeholt aber halt noch etwa problme, z.b. verben in die richtige form zu bringen oder den richtigen artikel zu finden (ist ja auch schwer).

also für mich ist das kein prob dass mein sohn förderung bekommt, ich bin froh darüber. unser KiA weiß auch schon bescheid (delfintest lag zwischen den beiden U8-untersuchungen) und meinte nur wir beobachten das und wenn nötig bekäme er in nem jahr noch den logopäden beschrieben.

wobei - was mir grad einfällt, bei uns im KiGa gingen die Kids mit einer Erzieherin aus der jeweiligen gruppe und auch mit kindern aus der eigenen gruppe zu dm test - waren bei euch nicht genug kids da??

lg und mach dir keinen kopf - die förderung tut nicht weh ;-):-p

Beitrag von zoora2812 09.04.11 - 09:23 Uhr

Danke für eure Antworten!

Ja klar ist es nur ein Test, aber ich finde die Art nicht so gut wie es ablief. Wieso ist denn dann die zweite Teststufe direkt mitgemacht worden #kratz?

Ich werde wohl nochmal nachfragen... Das lässt mir keine Ruhe.

Meine Tochter kann sehr gut reden und ich denke wenn es so hochgeschulte Menschen sind, Pädagogen die eigentlich wissen müssen wie mans angeht, dann sollten sie doch schon in der Lage sein ein Kind aus der Reserve zu locken wenns gerade keine Lust drauf hat.

Und ich hätte es gerne vorher gewusst eben aus diesem Grund, nicht das ich sage: Emi, da musst du super toll abschneiden, mach bloß alles mit...
Nein, aber ich hätte meinem Kind schon gesagt das es ein Spiel ist und es da mitmachen soll, ein wenig drauf vorbereiten halt weil ich weiss das sie schnell ihren Dickschädel hat :-p

Naja, ist wohl gelaufen...

LG Jennifer

Beitrag von fraukef 09.04.11 - 09:48 Uhr

Hi

nein - die 2. Stufe war nicht direkt dabei - die Kunstwörter gibts auch in der ersten Stufe... Kenn mich da grad aus - wir (also Judith) sind (ist) auch grad "durchgerasselt"...

Die "hochgeschulten Menschen" wie Du sie beschreibst sind 2 Erzieherinnen und eine Grundschullehrerin - auch die können an ihre Grenzen kommen - und ganz ehrlich - manchmal wenn mein Kind nicht will, dann gehen mir auch die Ideen aus, wie ich mein Kind aus der Reserve locken kann - und ich kenn mein Kind nun wirklich recht gut...

Ich wusste, wann der Test bei uns ist - und ich habs einfach ignoriert... Hab vorher bewusst nicht mit Judith drüber gesprochen, um sie nicht kirre zu machen. Für sie wars ein Spiel - mehr nicht - und das ist auch gut so. Wie gesagt - sie ist auch "durchgerasselt" - zwar noch in Stufe 2 - aber auch das nur knapp... Sie weiß es nicht mal - weil wie gesagt - für sie wars nur ein Spiel - sie muss es auch nicht wissen... Der Leistungsdruck kommt noch früh genug...

Du kannst dein Kind aber auf freiwillig zur 2. Stufe schicken - auch wenn es eigentlich direkt in der Förderung ist. Ich hab das Prospelt grad hier liegen. Ich zitiere aus dem Begleit-Informationstest zum Heft:

"Stellt sich im Rahmen der 1. Stufe heraus [...] dass ein Kind die deutsche Sprache nicht hinreichend beherrscht oder Unterstützung in der Sprachentwicklung benötigt, wird bereits in dieser Stufe die Notwendigkeit einer zusätzlichen Sprachförderung festgestellt. Die ELtern dieser Kinder müssen ihr Kind nicht erneut in einem zweiten vertieften Verfahren untersuchen lassen; eine freiwillige Teilnehme - etwa im Zweifelsfall - ist jedoch möglich."

Also wenn du zur zweiten Stufe gehen willst- nur zu - die Möglichkeit hast du!

LG
Frauke

Beitrag von tragemama0709 09.04.11 - 10:15 Uhr

Hallo,

wir sind nächste Woche mit dem Test an der Reihe.

Nur wenn unser durchfällt, muss er wahrscheinlich den KIGA wechsel weil wahrschein das Land NRW keine Förderung in Niedersachsen zahlt.

Heißt der Zwerg wird von seinen geliebten Erzieherinnen weggeholt und darf nicht bei seinen Freunden bleiben und ich muss täglich 44 km fahren statt 6 km.

Und unser muss sogar in einen fremdem KIGA zu fremden Erzieherinnen

Beitrag von bille2000 09.04.11 - 11:38 Uhr

Hallo Jenni,

also ich verstehe Dich nciht ganz.

1.) Du solltest einen Brief vom Jugendamt etc. bekommen haben, der über diese Untersuchung informiert. Den genauen Termin im Kindergarten hättest Du ja auch aktiv erfragen können!

2.) Warum kennt Dein Kind die Erzieher aus den anderen Gruppen nicht? Wir haben ingesamt 4 Gruppen mit 3 Erziehrn / Praktikanten und meine Tochter kennt alle!

3.) Wenn sie nciht mitmacht, kann man auch nciht immer eine Extrawurst machen. Die Erzieher haben da ja acuh einen engen Zeitplan und können nicht ewig darauf warten. Wenn Deine Tochter in der Schule ähnlcih wenig mitmacht, wird sie da wohl übrigens auch Probleme bekommen...

4.) Warum ist denn eine Sprachförderung was schelchtes? Sieh es doch als Chance an. Es ist eine zusätzlcihe Förderung, die Du machen kannst. Dadurch kann man doch nur gewinnen!

Ich denke, Du bist einfach in Deinem Stolz gekränkt. MAch da kein Problem draus, sondern sieh es von der sportlcihen Seite!

Lg,

Bille

Beitrag von tragemama0709 09.04.11 - 11:50 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht ob du es so toll finden würdest, wenn dein Kind dann wahrscheinlich den KIGA wechsel muss.

Und du in der Woche 250 km alleine Kindergartenfahrten hast

LG

Beitrag von bille2000 09.04.11 - 12:08 Uhr

Wieso sollte man deswegen den Kindergarten wechseln???

Bei uns (und allen Kindergärten die ich kenne) wird die Sprachförderung von den ERziehrn im Kindergarten gemacht. Alle "Defin 4 Kinder " werden speziell ncoh einmal gefördert, dafür sollte eine der ERzieherin aus dem Kindergarten entsprechend geschult sein.

Aber gerade wenn man von einem potentiellen KiGa Wechsel bedroht ist, spricht man doch orher aktiv die Erzieher an und fragt nach dem Prozedere!

LG,

Bille

Beitrag von tragemama0709 09.04.11 - 12:17 Uhr

Hallo,

das Problem bei uns ist das er nach Niedersachen in den KIGA geht, die Förderung wird aber wahrscheinlich nur in NRW gezahlt.
So richtig weiß das aber niemand vom Amt.

Wenn die Kind die Förderung braucht muss es ja in den KIGA, ist dann ein freiwilliger Zwang.

Die ERzieher in Niedersachen kennen sich nicht mit dem Delphi aus, weil es ihn dort nicht gibt.

Wir habem am Donnerstag den Termin für Dienstag bekommen.

Ich habe in dem KIGA angerufen wo her hin muss, aber so richtig konnte mir keiner meine Fragen beantworten.

Die Dame vom Kreis ist erst wieder am Donnerstag da, wenn das ganze schon gelaufen ist.

Beitrag von geli0178 09.04.11 - 11:58 Uhr

Hallo,

bei uns nennt man das erste Vorschuluntersuchung. Wird bei uns für Kinder gemacht die in drei Jahren in die Schule kommen. Ich war dabei und ua.wurden da Hörtest, Sprachtest (so wie Du beschrieben hast) uvm gemacht. Das Ergebnis war wie zu erwarten - mein Sohn hat ein super Gehör und ein überdurchschnittliches Sprachverständnis, in der Sprache ist er aber den restlichen Kindern um drei Jahre hinterher. Mein Mann wissen das, der kleine Kerl geht seit er 2,5Jahre ist zur Logo und gut ist.
Inzwischen haben leider fast die hälfte aller Kinder mehr oder weniger große Sprachprobleme.Tendenz laut Logo und Amtsärztin steigend. Nutze die Gelegenheit zur Logopädie zu gehen. Deine Tochter wird es Dir danken. Erwarte am Anfang nicht zu viel - sichtbare Erfolge stellen sich nach langer Zeit erst einBei Einschulungsuntersuchung für die Schule wird zumindest bei uns sehr viel Wert auf die Sprache gelegt. Mein großer Sohn geht seit seinem dritten Lebensjahr und hat in den letzten drei Jahren ein Sprachvolumen erreicht, das es uns immer wieder erstaunt. In der Einschulungsuntersuchung erhielten wir jetzt die Bestätigung das die wöchentlichen Besuche in der Logo das Richtige für ihn waren.

Viele Grüße

Geli

Beitrag von becki1311 09.04.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

ich muss mich ein bißchen wundern!
Mein Sohn hatte diesen Test auch und ich musste vorher eine Einverständniserklärung unterschreiben, dass sie mit ihm diesen Test machen dürfen???

Mich ärgert viel mehr, dass mein Sohn super mitgemacht hat (laut Erzieherin, die das Spiel mit ihm und noch zwei anderen Kindern gespielt hat)
und nun zum zweiten Test muss!

Unserer Meinung nach bedarf er auf jeden Fall einer zusätzlichen Sprachförderung. Er spricht einige Konsonanten nicht bzw. ersetzt sie durch andere, und er lispelt ein bißchen.

Ansonsten war der Test bei uns genau so, wie du ihn beschreibst (Handlungsanweisungen ausführen, Kunstwörter nachsprechen etc.).

Ich wär jedenfalls froh, wenn er die Förderung bekommen hätte und wir nicht noch mal zum Test müssten!

LG Becki

LG

Beitrag von ulli1909 09.04.11 - 21:31 Uhr

Hallo Jenni,

bei meiner Tochter hatte ich mir selber auch so einen Stress gemacht. Sie musste noch in Stufe 2 getestet werden hat es dann aber geschafft ohne Förderung. Mittlerweile sehe ich das ganze anders. Meine Freundin macht bei uns im Kiga die Sprachförderung und die machen da ganz tolle Sachen mit den Kindern. Sie gehen mit den Kindern ins Dorf und machen Spiele mit denen in denen die Kinder spielerisch in der Sprache gefördert werden.

Es ist doch eine tolle Chance für Deine Tochter!! Es ist ja nicht so, dass sie es nicht konnte sondern das sie nicht wollte und wenn sie jetzt 2 Jahre gefördert wird kann das für sie doch nur ein Vorteil sein.

LG Ulrike

Beitrag von misscatwalk 09.04.11 - 22:30 Uhr

ja der liebe Delphintest #gaehn. Im Grunde genommen finde ich die Sache ja gut aber normalerweise halte ich die Erzieherinnen für fähig genug beurteilen zu können ob ein Kind Sprachförderung braucht oder nicht . Aber das ist eben immer so eine Sache dann meinen einige Eltern nachher womöglich die Erzieherinnen wollen ihrem Kind was andichten , so ist es halt offizieller .
Das Problem an dem Test ist nämlich das gerade schüchternere Kinder oder auch sehr sturköpfige Kinder die den Test verweigern durch das Raster dieses Tests fallen und dann wohlmöglich wenns bei Stufe 2 wieder so läuft erstmal in der Sprachförderung sitzen was zwar nicht schadet aber wo sie halt auch nicht hingehören .
Du solltest die jetzt aber nicht verrückt machen wegen der Sprachförderung , wenns sie merken das dein Kind keine Probleme mit der Sprache hat ist es da im allgemeinen auch schnell wieder draußen . Denn die Sprachförderung ist ja speziell für die Kinder gedacht die sprachliche Probleme haben .

Vor zwei Jahren mußte meine eine Tochter auch zu Stufe zwei ( da hat sie sich mit viel gut zureden dann aber doch noch kompromissbereit gezeigt und mitgemacht ) sonst wäre sie auch erstmal in die Sprachförderung gerutscht , sie wollte halt partou nicht und hat sich auf dne Boden geschmissen und gesagt ich will das nicht , ich mache das nicht , ich spiele das Spiel nicht mit der Frau ( so viel zum Thema sprachliche Defizite ;-) ) . Ich habs locker gesehen aber weil ich sie kenne hab ich sie eigentlich schon in der Sprachförderung sitzen sehen und nur gedacht das wird ein Spaß für euch , wenn ihr euch und vorallem den anderen Kindern die diese Förderung brauchen ( hätte ich für diese wirklich unfair gefunden ) das antuen wollt dann macht mal , die anderen wären wahrscheinlich gar nicht zu Wort gekommen #schein so wie ich meine Tochter kenne hätte sie sich da ein nettes spielchen drauß gemacht und die Gruppe ordentlich aufgemischt #schwitz .
Meine Tochter hat auf jeden Fall beim Delpintest einen bleibenden Eindruck hinterlassen , die Dame die den Test durchgeführt hat kennt sie immer noch genau mit Namen #gruebel.
Dieses Jahr war meine andere dran ebenfalls ein sehr dickköpfiges Exemplar da hab ich nur gedacht wenn die ihren Namen lesen denken die sich schon ja, alles klar , die Schwester von XY *lach * aber sie hat alles gemacht was verlangt war , die Auswertung haben wir aber noch nicht .
Also siehst nicht so eng , nimmst zur Kenntnis , sie ist da wahrscheinlich genau so schnell wieder aus der Sprachförderung wie sie nun reingekommen ist .