Vergebung?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von elfriede258 09.04.11 - 00:34 Uhr

Hallo ihr Lieben,
wollte euch mal fragen, ob es auf der welt eigentlich auch noch eine zweite frau gibt, die ihrem mann einen austritt verzeihen würde?
wir hatten in den letzten monaten immer mehr probleme. eigentlich seit unsere zweite tochter geboren wurde. ich hatte einfach keine zeit und nerven mehr für ihn und schon gar keine lust auf sex. diese woche hat er mir dann gestanden, dass er mist gebaut hat und mir seinen schlüssel zur wohnung gegeben. er will mir nicht noch mehr weh tun wenn wir uns immer sehen. als grund hat er gesagt, sie hat ihm die zuneigung entgegen gebracht die er an mir vermisst hat. jetzt versteh ich ihn plötzlich besser nur schade, dass wir nicht früher drüber reden konnten.
ich bin jetzt am überleben, ob ich ihm nicht doch irgendwann eine zweite chance geben werde. mal sehn was die zeit bringt.
gibt es hier jemand wo eine zweite chance gut gegangenen ist.
ich leb hier auf nem kleinen doorf, da ist so was eigentlich in zumindest jeder strasse mal vorgekommen und irgendwie funktioniert es danach doch wieder.
lg peggy

Beitrag von tanicrose 09.04.11 - 00:44 Uhr

Hallo Peggy,

Darauf können dir nur deine Gefühle eine Antwort geben. Da ist es egal, wie oft das bei euch im Dorf oder woanders gut gegangen ist oder nicht, oder wer hier welche Antwort gibt.
Ich frage mich nur, ob er diese Chance möchte, wenn er dir so schnell den Schlüssel übergeben hat. Oder hast du dich hier nur etwas kurz gefasst, und ich verstehe es falsch?

Liebe Grüße, Tanic

Beitrag von elfriede258 09.04.11 - 07:23 Uhr

danke für deine antwort.
hab mich vielleicht etwas zu kurz gefasst. unsere probleme haben vor fast einem jahr angefangen. ende letzten jahren wurde es dann so schlimm, dass er nur noch abends nach hause kam, da wir uns eh ständig gestritten haben. ich hatte mit den beiden mädels nen ganzschön vollen tag und abends keine lust mehr auf ihn. das hab ich ihm vielleicht zu oft gezeigt.
die geschichte muss schon im februar gewesen sein. und man hat ihm schon lange angemerkt das irgendwas nicht stimmt. aber ich hab die augen immer verschlossen. jetzt war sein schlechtes gewissen so doll, dass er es mir gebeichtet hat.
ich weiß das ihr mir keinen rat geben könnt, was ich wirklich machen muss. das muss ich selber entscheiden.
ich wollte nur mal hören, ob es noch andere frauen gibt, die ihrem mann so etwas vergeben könnten. bei uns im dorf wird immer viel mist erzählt, aber wahrscheinlich besonders von denen die selber viel dreck am stecken haben.
lg peggy

Beitrag von ppg 09.04.11 - 12:27 Uhr

Ja man kann verzeihen und auch aus einer Affaire als Paar gestärkt hervorgehen.

Aber das müssten beide wollen und offensichtlich will Dein Mann nicht mehr.

Er hat Dir den Schlüssel mit der üblichen Schlußfloskel " Ich bin nicht gut genug für Dich" zurückgegeben und hat Dich verlassen.

Er hat Dich betrogen und abserviert! Auch wenn es jetzt weh tut, es ist sicher das beste so.

Ute

Beitrag von lucymama 09.04.11 - 16:46 Uhr

Ich habe meinem Verlobten Vergeben,und was ist rausgekommen? am 10.08 geben wir uns das Jawort und darauf freuen wir uns wir hatten auch eine Schwere zeit und ihm ist es passiert er hat auch lange gebraucht mir das zu sagen,Ja ich war am Überlegen Trennst du dich oder nicht Bis ich zu mir gesagt selber gesagt habe Den fehler hat er nicht nur gemacht sonder auch ich also muss ich nicht nur ihm Verzeihen sondern auch mir,und weil ich mir selber verzeihen konnte (ihm den grund geliefert habe keine Zuneigung nur streit) So konnte ich auch ihm verzeihen. :-) Und ich bin Froh das ich es getahn habe.:-)

Beitrag von ppg 09.04.11 - 18:56 Uhr

Mmmm, das ist nicht neu, meine Ex - Mann hatte mich betrogen, wir haben uns getrennt, Scheidung ,dann wieder angenähert und zweite Hochzeit-

Und? Das hätte ich mir schenken können

Was hat das alles mit dem Problem der TE zu tun ? Richtig gar nichts, weil ihr Kerl ganz offensichtlich keine Lust zur Aufrechterhaltung der Partnerschaft mehr hat.

Ute

Beitrag von elfriede258 10.04.11 - 07:05 Uhr

danke für eure antworten.
ihr macht mir doch etwas mut, dass ich ihn nicht aufgeben werde.
er ist ja nicht ausgezogen, um mir noch mehr weh zutun. ich denke er hat das schlechtere übel gewählt. er lebt jetzt in einem alten, dreckigen gartenhäuschen ohne wasser, heizung, tv und pc (der war ihm vorher besonders wichtig).
ich weiß, dass ich auch meinen teil dazu beigetragen hab, dass es soweit gekommen ist.
er sagt mir immer ich soll mir viel zeit lassen zum überlegen und das es ihm seeeeeehhhhr, seeeeeehr leid tut.
mal sehen was die zeit bringt.
lg peggy

Beitrag von ppg 10.04.11 - 13:15 Uhr

Sorry, Frau aber Dir ist echt nicht zu helfen....

Er tümt vor Dir, haust in unwürdigen Verhältnissen nur um nichts mehr mit Dir zu tun zu haben, keinen noch so geringen Kontakt und Du redest von nicht aufgeben???

Sag wie doll und oft muß man Dir eingendlich ins Gesicht treten bis Du wach wirst???

kopfschüttel

Ute

Beitrag von elfriede258 11.04.11 - 06:08 Uhr

ich hab nie gesagt, dass wir keinen kontakt mehr haben. wir reden jetzt mehr als zu vor. schon wegen der kinder.
gestern waren wir zum beispiel kaffeetrinken und haben uns über alles in ruhe unterhalten.
ich weiß ja auch noch gar nicht ob ich ihm noch einmal eine chance geben werde. dafür ist es alles noch zu frisch.
und übrigens hab ich auch schon mist gebaut. und ich weiß das man sich in der sache auch ändern kann. ich würde es nie wieder machen.
Peggy