Welches Dorf/Stadt/Gegend Toskana

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von lakeisha24301 09.04.11 - 00:53 Uhr

Huhu ich bin es mal wieder!

Wir suchen jetzt seit Wochen wohin wir sollen. Aber ich weiss einfach nicht wohin in Italien. Also Toscana ja. Aber wo hat man diese typischen Landschaften , die einem eben in den Sinn kommen wenn man an Toskana denkt?
Wisst ihr da was? Könnt ihr mir was empfehlen?
Muss nicht unbedingt Strand sein. Gerne auch Land weiter innen und wie gesagt dafür schöne Landschaft! Aber ich bin irgendwie total baff. ICh hab soviel im Netz gefunden - mein Kopf raucht. Aber leider noch nichts so typisches eben..

LG Anna

Beitrag von allyl 09.04.11 - 18:28 Uhr

Hi,

ich finde die Gegend rund um San Gimignano toll:

Das Städtchen selber ist schön, es ist nicht so weit nach Florenz, Siena und Volterra, und die Landschaft ist wunderschön.

LG Ally#klee

Beitrag von aussiegirl600 09.04.11 - 18:37 Uhr

Mir hat Lucca besonders gut gefallen.

Beitrag von lichtchen67 11.04.11 - 11:13 Uhr

http://www.agriturismo-volterra.it/

Typisch genug ;-)?

Ehrlich gesagt, ich war da zwar schon mal ne Woche vor Jahren, ist mir aber inzwischen zu teuer. Typisch ist es jedoch. Wobei.. bis auf den Küstenstreifen fand ich die Toscana eigentlich überall typisch Toscana. Die Gegend um Volterra herum gefiel mir am Besten, ebenso wie Volterra als Stadt.

Lichtchen

Beitrag von anne53 11.04.11 - 16:12 Uhr

Hallo,

meine Familie fährt sehr gern mit den Kindern nach Castagnetto Carducci in eine Ferienwohnung oder -Haus. Buchbar hier:

http://www.litos.de/ferienwohnung/vignone.htm

Da sind immer viele Familien und der Eigentümer der Häuser ist sehr familienfreundlich und bringt ab und zu mal Obst aus eigenen Ernte oder eine Karaffe Wein für die Eltern vorbei.

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von laura1985 15.04.11 - 11:43 Uhr

Hallo,
ich war vor ein paar jahren in der nähe von lucca,was ich persönlich wunderschön fand!lucca selber ist ein wunderschönes kleines städtchen und die gegend drum herum bilderbuchmässig #pro hatten ein Fereinhaus im Hinerland,nach lucca waren es ca 10 min mit dem auto,zum strand ca 20-25 min!
einen schönen urlaub#sonne

Beitrag von bille2000 15.04.11 - 23:34 Uhr

Hallo Anna,

da wäre ja erst mal die Frage zu klären was Du unter typisch toskanisch erstehst ;-)

also ich habe schon ziemlich viel in der Toskana gesehen und ich finde z.B. daß es im Chianti Classico gar nciht so toskanisch aussieht, wie man es hier als "klassisch" toskanisch empfindet. Dort wird natürlcih ziemlcih viel Weina ngebaut und es ist daher eher grün und voller Weinberge. Schön ist es natürlcih auch ;-)

Ich persönlich finde ja sanfte Hügel eher mit Kornfeldern und dazwischen überall Zypressen-Alleen und Olivenbäume total typisch toskanisch. Das findet man dann eher weiter im Süden als um Montepulciano und Montalcino herum. Oder aber in der Küstenregion bei Volterra. Volterra selber ist auch sehr schön und von dort ist es auch nur eien 3/4 stunde zum Meer. Super schön und total toskanisch finde ich es auch in Bolgheri (dort gibt es die länste Zypressen-Allee)

Als Stadt ist Lucca natürlcih sehr schön, aber die Gegend finde ich jetzt nicht toskanisch. Florenz ist natürlcih sehr sehenswert aber halt eine Stadt. Siena, auch sehr schön ... aber man muss sich auf Pizzaweitwurf einstellen. Veil zu viele Touristen.

Im Chianti selbst ist Greven ein sehr schöner Ort, wenn man die WEinberge mag, sehr süß ist auch Radda.

Das Problem an manchen Orten in der Toskana ist leider, daß einfach zu viele Touristen da sind. Wenn Du es etwas individueller magst und es dir nicht um irgendwelche Sehenswürdigkieten geht würde ich die Standard-Destinatonen eher meiden.

Gruß,

Bille