Habt Ihr Tipps?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von grundlosdiver 09.04.11 - 07:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich erst nach dem Abstillen loslegen, aber ich kann mich nicht mehr sehen! 30kg will ich weghaben und hab mich nun erstmal im FitnessStudio angemeldet. 3 Tage pro Woche gehe ich 60-90 Minuten zum Sport. Zusätzlich will ich versuchen zu Hause einmal pro Tag was mit der Wii zu machen.
Nun kann ich mich nicht so richtig entscheiden nach welchem Prinzip ich meine Ernährung umstellen will.
Weight Watchers schreckt mich das Punktezählen ab, Low Carb will ich nicht w/ dem Stillen und bei SiS muss ich morgens auf Milch&Joghurt verzichten und darf zwischendurch nicht mal einen Apfel essen (ich bezweifle, dass ich das schaffe). Alles, was einseitig ist, wird nicht viel bringen, denn ich will nicht besonders schnell, sondern nachhaltig abnehmen.
Ich ernähre mich nun mit viel Salat, Obst und Gemüse, Joghurt, Vollkornbrot, mageres Fleisch&Fisch. Ich versuche weitgehend auf Süßes&Co zu verzichten.

Habt ihr Tipps?
#danke

Beitrag von happyvika 09.04.11 - 10:40 Uhr

Du hast zweiMöglichkeiten.

1. Du ist was du willst und versuchst es ausgewogen und gesund zu halten. Und nimmst hauptsächlich mit Sport ab.

2. Du beißt in den sauren Apfel und verzichtest morgens mal auf Joghurt und nimmst durch den hohen eiweißgehalt und den Sport viel ab!

Also wenn ich soviel Sport machen könnte, wie du... ich würde die Eiweißvariante nehmen und mich freuen. Sport und Eiweiß ist der HAmmer.

Beitrag von grundlosdiver 09.04.11 - 22:10 Uhr

Danke für Deinen Beitrag! Na das macht ja Hoffnung ;-)
Auf der Waage tut sich leider noch nichts, aber was will man bei 1 Woche Fitness schon erwarten... #schmoll

Beitrag von brianna123 09.04.11 - 11:12 Uhr

Guten Morgen!

Du hast dir ja einiges vorgenommen! Echt super, dass du Sport machen willst!

Ich habe 35 kg mit Weight Watchers abgenommen. Das Punktezählen hat mich nicht gestört, nach einigen Wochen hat man sowieso alles im Kopf und rechnet schon automatisch mit.

Seit 1 Jahr halte ich mein Gewicht - bis auf Weihnachten, da habe ich dann mal 2-3 kg zugenommen.

Bei Weight Watchers habe ich mich inzwischen wieder abgemeldet (habe ich nur online gemacht). Ich habe nun ein kostenlosen App (schreibt man das so?) auf dem Handy, der die Kalorien zusammenzählt. Ist so ähnlich wie das Punkte zählen.

Auf Süßigkeiten könnte ich nicht verzichten! Würde ich dir auch nicht raten, sonst bekommst du vielleicht mal den totalen Durchhänger, weil du immer verzichtest.

Grundsätzlich würde ich dir raten, zu den regulären Zeiten zu essen. Also Frühstück, Mittag und Abendbrot. Zwischendurch nicht naschen, nur mal als Nachtisch. Wenn du zwischendurch mal Hunger hast, würde ich einen Apfel, Banane oder eine Tomate essen.

Auf das abendliche Naschen vorm Fernseher habe ich gelernt zu verzichten. Man gewöhnt sich daran!

LG
Sabrina

Beitrag von grundlosdiver 09.04.11 - 22:15 Uhr

Danke für Deinen Beitrag/Deine Erfahrungen!!! Wow, 35 kg weg! Wie lange hast Du dafür gebraucht?
Ja, das ist ein weiter Weg, aber ich muss das für mich tun!!! Und ich weiß, es geht nur mit gesunder Ernährung UND Sport! Zumal ich ja auch noch stille...

Beitrag von claerchen81 09.04.11 - 18:05 Uhr

Hi,

was genau ist dein Problem: WAS du isst, oder WIEVIEL du isst?

Wenn die Menge dein Problem ist, dann ist WW am besten, denn dort lernst du in bestimmten Maß auch Mengen in deine Kalkulation mit einzubeziehen. Wenn du ein Süß-Junkie und einen Naschkatze bist (wie ich), dann ist SiS schon ganz schick, es "entzuckert", ohne, dass man auf Süßigkeiten verzichten muss (muss man bei WW auch nicht, aber bei SiS kommt man gar nicht erst in Versuchung, sich zwischendurch was zu Naschen zu genehmigen) ;-).

Zusammen mit Sport wirst du es bestimmt schaffen, chakka!
Übrigens sind die Pausen bei SiS gar nicht so schlimm, man kann sie sich mit literweise Tee verkürzen, das hilft wunderbar und man trinkt gleichzeitig auch genug.

Gruß, C.

Beitrag von grundlosdiver 09.04.11 - 22:07 Uhr

Genau genommen hab ich selten gefrühstückt, wenn es stressig war mit den Kleinen immer so nebenbei irgendwas mal gegessen und abends, wenn meine Zwerge im Bett waren, dann Heißhunger bekommen und auf die "Suche" gegangen... Also eher das WAS und WANN ;-)

Danke für Deine Tipps!!!

Beitrag von lene77 10.04.11 - 11:28 Uhr

Du machst doch schon alles richtig.
Sport und gesunde Ernährung.
Schränke Deinen Kohlenhydrat-, und Fettkonsum ein und schon werden die Kilos nachhaltig purzeln wenn Du an dieser Ernährung festhältst ...

LG, Lena

Beitrag von moeriee 10.04.11 - 16:35 Uhr

Hey du! #winke

Ich hatte auch nie Lust auf WeightWatchers und habe immer gesagt, dass das der letzte Weg für mich sei, um abzunehmen. Als ich dann kurz vor der 100 kg Grenze stand, habe ich die Reißleine gezogen. Ich bin über meinen eigenen Schatten gesprungen #schwitz und bin zu einem Treffen. Tja, was soll ich sagen!? 32 kg in 8 Monaten habe ich verloren und habe es gut halten können. Kein Hungern, alles essen dürfen! Phantastisch! In der Schwangerschaft habe ich dann wieder 30 kg zugenommen, da ich insgesamt 4 Monate liegen musste, davon 2 Monate im Krankenhaus. Da hast du keinen Einfluss mehr auf dein Essen. :-( Und da es sich alle 2 Wochen wiederholt hat und außerordentlich ekelhaft war (und ich bin definitiv nicht wählerisch), haben mir alle Besucher immer Fastfood mitgebracht oder meine Bettnachbarin und ich haben Pizza bestellt. Das Resultat: 30 kg zu viel auf der Waage. #schock Na ja! Ist halt so. Ich mache mich da jetzt auch nicht fertig und habe letzten Montag wieder mit WW angefangen. Die ersten Tagen sind wirklich hart, denn zu kämpfst schon mit Hunger und Appetit, aber schon nach 3 bis 4 Tagen hat sich dein Magen auf die neue Kost eingestellt und du bist ausgeglichen und zufrieden. Die Points hast du übrigens schnell intus. Selbst als ich jetzt nach 3 Jahren wieder damit begonnen habe, wusste ich noch fast alles. Ich habe die Points zwar noch einmal nachgeschlagen, aber die wichtigsten Dinge brennen sich im Kopf fest.

Ich würde sagen: Probiere es doch einfach mal! Einfacher geht's nicht. ABER: Bitte nicht im Alleingang. Daran scheitern wirklich viele. Das Treffen ist meist relativ aufbauend, wenn man sich strikt an die Regeln hält. Es sind dort viele dickere, dünnere und auch welche, die im gleichen Rahmen liegen.

Wenn du noch Fragen hast: Melde dich!

Viel Erfolg! #klee

Marie

Beitrag von moeriee 10.04.11 - 16:46 Uhr

PS: Wenn du einmal geweightwatcht hast, wirst du den Inhalt deines Kühlschranks mit ganz anderen Augen sehen. Ich hatte vorher auch schon im Alleingang FdH versucht, aber bin immer gescheitert. Warum? Weil mir der Blick für den tatsächlich Nährwert gefehlt hat. WW öffnet einem die Augen im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wenn man sich nie ausgiebig damit beschäftigt hat, wird man staunen, was manche Lebensmittel doch für Kalorien- und Fettbomben sind, von denen man es auch nie erwartet hätte. Im Übrigen: NIEMALS komplett auf Fett verzichten. Dein Körper braucht auch das. 2 Portionen pro Tag sollten es optimalerweise sein (z.B. 2 TL Öl). Und bitte: Nicht gänzlich auf Süßigkeiten verzichten. Mich hat das immer zu Fress-Flashs verleitet, während denen ich dann alles in mich reingestopft habe. Ich hebe mir heute jeden Tag 1 bis 2 Punkte für Süßigkeiten auf und so springt jeden Abend ein kleiner Schoko- oder Müsliriegel raus oder Russisch Brot, Gummibärchen, ... ;-)