Frage zum Zähneputzen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ffc170210 09.04.11 - 09:38 Uhr

Hallo,

ich hab da mal eine Frage... seit unser Kleiner 1 Jahr alt ist, putzen wir seine Zähne mit einer richtigen Zahnbürste und Zahnpasta... Wir haben die Zahnpasta von Odol Med 3 Milchzahn und auf der Verpackung steht, dass man die Zähne von 1- soundsoviel Jahren einmal täglich putzen soll...
Meine Kinderärztin sagt, wir sollen 2 mal täglich putzen!

Was nun? 1mal oder doch 2 mal? Nicht dass er dann Flourüberschuss bekommt?!?! Ich habe mal gelesen, dass man dann weiße Stellen auf den Zähnen bekommt, stimmt das?

Was meint ihr???

LG Fery + Felix (bald 14 Monate alt)#winke

Beitrag von guppy77 09.04.11 - 09:57 Uhr

huhu

wir putzen 3 mal am tag und ohne flurid.
2 mal zu hause und 1 mal in kita. obs zu viel ist keine ahnung,

lg guppy + julien 2,5 jahre

Beitrag von delfinchen 09.04.11 - 10:02 Uhr

hallo,

wir putzen 2 mal am tag mit der gleichen zahnpasta, die ihr auch benutzt. hab ich noch nie gehört, dass man von zweimal putzen einen flourüberschuss bekommt - es sein denn, du gibst noch die d-flouretten.
ich denke, mein vater und mein bruder hätten schon was gesagt, die sind beide gewissermaßen "vom fach".

lg,
delfinchen

Beitrag von zwei-erdmaennchen 09.04.11 - 11:02 Uhr

Hi Fery,

also ich bin da auch vorsichtig mit dem Fluor. Kenne einige Leute die solche weiße Stellen auf den Zähnen haben und schön ist das nicht wirklich.

Meine Freundin ist Kinderzahnärztin und sie ist da auch vorsichtig. Wir haben es so besprochen, dass wir morgens ohne Zahnpasta putzen und abends mit. Das klappt gut und ich fühle mich auf der sicheren Seite. Das ist auf jeden Fall genug, keinesfalls aber zuviel Fluor. So sieht das auch meine Schwägerin die Zahnarzthelferin für Kinder ist (wird bei denen in der Praxis wohl auch so empfohlen).

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von ephyriel 09.04.11 - 11:17 Uhr

Hallo,

wir haben die Zahnpasta von Weleda ohne Fluor da Madlen noch die D-Flouretten bekommt.

Wir putzen 2 mal am Tag mit Zahnpasta. Bei dieser Zahnpasta ist auch sichergestellt das es nicht schädlich ist wenn die Mäuse die Zahnpasta runter schlucken :-)
Und sie ist ohne Künstliche Süßungsmittel.

LG

Beitrag von amadeus08 09.04.11 - 13:18 Uhr

wir putzen auch einmal am Tag mit einer Zahnpasta ohne Fluor und einmal mit, meist abends.
Sollte Dein Kind noch Fluoretten bekommen, lieber nur Zahnpasta ohne Fluor verwenden. So ists auch mit dem Zahnarzt abgesprochen.
PS: war mal beim Zahnarzt, als unser Kleiner so ca 16 Monate war und da hat mir der Zahnarzt erzählt, wie schwierig es ist, seiner 15Monate alten Tochter die Zähne zu putzen. Das finde ich ja klasse, dass da selbst ein Zahnarzt an seine Grenzen kommt #rofl

Lg

Beitrag von lia321 09.04.11 - 14:52 Uhr

Hallo!

Ich habe letzte Woche unseren Zahnarzt gefragt da ich mir auch nicht sicher war#kratz Er sagte wir sollen 2x am Tag mit Zahnpasta putzen!Wir haben die von Elmex und er meinte die wär super!

LG Juliane

Beitrag von ninschn82 09.04.11 - 23:05 Uhr

Hallo,
wir haben auch die Odol Milchzahn und putzn auch 2x täglich damit.
Von weißen Stellen auf den Zähnen durch eine zu hohe Fluorid Zugabe habe ich auch schon gehört...
Wie viel nehmt ihr denn auf die Zahnbürste? Wir versuchen immer nur so eine Portion von einer halben Erbsengröße auf den Bürstenkopf zu drücken.
Die Dosierung fand mein Zahnarzt gut.

Aber 1x find ich auch zuwenig

LG nina

Beitrag von ffc170210 10.04.11 - 13:49 Uhr

Hallo Leute,

also ersteinmal vielen Dank für Eure Antworten...

Wir nehmen seit dem Zähneputzen mit flourhaltiger Zahnpasta keine Flouretten mehr... und wir nehmen immer erbsengroße Portionen...

Meine Frage rührt daher, dass unser Sohn bereits eine weiße Stelle auf seinem Zahn hat und das ärgert mich bisschen, weil er sie bereits bekommen hat, als wir noch Flouretten gegeben haben!!!
Gehen diese Flecken eigentlich weg, wenn die bleibenden Zähne kommen???

Na ja, jedenfalls möchte ich nicht, dass er noch mehr solcher Flecken bekommt!!!
Mich hatte auch einfach nur die Aussage von der Kinderärztin und der Gebrauchsanweisung auf der Verpackung irritiert!!!

Zur Sicherheit gehen wir auch mal zum Zahnarzt mit dem Kleinen, um dort mal nachzufragen!!!

Ich wünsche Euch allen noch ein schönes Rest-WE

LG Fery#winke