Darf ich....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marmari05 09.04.11 - 10:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein drei Jährige Tochter und wir wünschen uns noch ein Geschwisterchen für sie.
Leider hatte ich im februar ein MA mit AS :o(
Aber so wies aussieht hats wieder geklappt,bin seit Donnerstag überfällig und mir is übel.
Jetzt meine frage,wie habt ihrs gemacht??!
Darf ich meine Maus tragen??
Es kommt immer mal wieder vor das sie hoch will...wenn sie sich zb.weh getan hat...müde is....usw
Kann es dadurch zur einer Fehlgeburt kommen oder is es ok,wenn ich sie öfter mal kurz hochnehme,sie wiegt 12,4Kilo.
Hab angst das es wieder schief geht!!

Wie habt ihr das gemacht,als ihr wieder schwanger wart????

Danke Euch und LG

Beitrag von sarah722510 09.04.11 - 10:45 Uhr

Hallo,

ersteinmal tut es mir sehr Leid das du im Februar eine Fehlgeburt hattest!

Also ich habe immer in jeder Schwangerschaft meine Kinder getragen auch als ich mit unseren Zwillingen schwanger war und es ist nichts passiert!

Ob es dadurch zu einer Fehlgeburt kommen kann, weiß ich leider nicht!


Wünsch dir aber alles alles Gute!


LG Sarah

Beitrag von marmari05 09.04.11 - 11:05 Uhr

Hallo Sarah,

vielen liebe Danke für Deine Antwort!

das hilft mir echt!

Danke und lg

Beitrag von .-.-.- 09.04.11 - 10:59 Uhr

Hallo,

natürlich darfst du deine Tochter tragen. Pass einfach auf, dass sie dir nicht gerade in den Bauch tritt und versuche, das Heben auf ein Minimum zu reduzieren - aber einer intakten Schwangerschaft schadet das Tragen sicher nicht. Später mit Bauch wirds nur schwierig :)

Ich hatte 4 FGs, habe meinen Sohn zu Beginn der Schwangerschaft auch noch getragen, wenn es nicht anders ging (15 Kilo), aber es ist alles gut!

Alles Gute!

Beitrag von marmari05 09.04.11 - 11:04 Uhr

Hallo vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ich hatte vor meiner Tochter auch 3Fehlgeburten und jetzt nach ihr die eine...und hab jetzt angst was falsch zu machen.

Wie weit bist Du denn jetzt??

LG

Beitrag von .-.-.- 09.04.11 - 18:58 Uhr

In der 34. Woche. Die SChwangerschaft war nicht leicht, aber dank eines vertrauenswürdigen Arztes konnte ich doch viel Zeit genießen.
Such dir einen guten Gyn, der Verständnis hat! Und lass auch deine Angst zu, sie gehört dazu. Sie sollte nur nicht Überhand gewinnen.

Alles Gute!

Beitrag von maja0811 09.04.11 - 11:09 Uhr

Hallo,

als ich mit unserer kleinen Maus schwanger war habe ich meinen Sohn immer getragen. Also damals war er 2 1/2 aber ein bisschen schwer. :-P

Ich würde sagen, das man ein Kind immer tragen kann und in einem solchen Alter es auch noch sollte wenn sie hoch möchte.

Ob das der Grund für eine Fehlgeburt sein könnte, kann ich mich allerdings schwer vorstellen. Wenn du nicht eine bist die auf Gewicht sehr empfindlich wirkt. Also ob du momentan deine Tochter als schwer empfindest. Ich würde da nochmals genauer nachfragen um es zu vermeiden, das es nochmal passiert.

Es tut mir sehr leid, was du da im Februar erlebt hast.

Jetzt wünsche ich euch aber alles Gute.

Lg. Maja

Beitrag von anarchie 09.04.11 - 11:39 Uhr

Hallo!

einer intakten ss schadet das NULL!!!!!

Viele studien wurden dau gemacht und es konnte kein zusammenhang zwischen tragen und FG entdeckt werden.

das Tragen schadet höchstens später deinem BB...

Ich habe 4 Kinder(8,7,3,1) und habe die jewiels Größeren immer bis zum letzten tag getragen.

lg

melanie

Beitrag von gingerbun 09.04.11 - 23:22 Uhr

Hallo,

ich hatte auch 2 Fehlgeburten. Als ich wieder schwanger war war unsere Tochter 2,5 Jahre alt. Ich habe sie immer getragen, bis zu letzt. Einer intakten Schwangerschaft kann soetwas nichts anhaben, ist meine Meinung.

Gruß!
Britta