Maxim Pille und Schmierbluttungen

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von sonnenblume1982 09.04.11 - 11:37 Uhr

Hallo,

ich habe am 19.01.11 einen kleinen Sohn entbunden. Habe auch ca gleich nach 4 Wochen meine erste Regel bekommen und das ziemlich heftig, meine Fa gab mir dann so ne Flüßigkeit und es wurde besser. Jetzt hat sie mir die Pille Maxim verschieben auch weil sie wohl Bluttungshemmend ist. Ich habe Letzte Woche meine Tage bekommen und sofort mit der Pille begonnen, wieder hatte ich extrem starke Bluttungen war auch im KKH und jetzt habe ich immernoch Schmierbluttungen, das nervt mich sowas von. Ist das normal kennt sich da jemand aus?
Ich will endlich wieder einen normalen Zyklus und nicht immer so blödes Verpackungsmaterial mit mir rumschleppen.#wolke

Vielen Dank für eure Antworten.

Liebe grüße

Beitrag von karra005 09.04.11 - 12:01 Uhr

Ich finde es immer wieder erstaunlich dass immer noch so viele Frauen glauben sie hätten mit der Pille einen normalen Zyklus....
Die Pille unterdrückt den Zyklus.... Das solltest du wissen als Pilleschluckerin....
Und dass Schmierblutungen ganz normale NW sind, solltest du auch wissen... Weil das nämlich in der PB drin steht.... Deswegen finde ich es auch immer wieder erstaunlich wie wenige Frauen sich die PB ihrer Pille genaustens durchlesen...
NW Bei Ersteinnahme sind normal. Das sollte, wenn du die Pille verträgst nach 2-.4 Monaten verschwinden.
Ich finds immer wieder erstaunlich wie wenig informiert die Leute über ihre eigene Verhütungsmethode sind... ich finde es sehr schade. Man sollte sich schon gut informieren BEVOR man die Pille nimmt. gerade WEIL die Pille doch anscheinend so viele Fragen und Probleme aufwirft, scheint es als wäre sie schon lange nicht mehr die einfachste und bequemeste Art der Verhütung.

Beitrag von sonnenblume1982 09.04.11 - 12:57 Uhr

jedes zweite wort ist erstaunlich bei dir.
ich wollte keine moralpredigt ich wollte antworten von frauen die vielleicht auch solche probleme haben.
und du scheinst ja eine ganz schlaue person zu sein. ich nehme schon seit jahren die pille. ich hatte immer eine andere pille und da hatte ich sowas nie, deswegen ärgert es mich mit der schmierbluttung mehr nicht.
ich habe nur sehr starke bluttungen seit meiner schwangerschaft deswegen habe ich gewechselt. das zu deine rinformation, vielleicht solltest du genauer lesen oder erstmal nachfragen bevor du voreilig urteilst.

schönes wochenende noch.

Beitrag von karra005 09.04.11 - 15:17 Uhr

Und auch hier solltest du wissen dass nach einer SS sich der Körper und der Hormonhaushalt verändert und man die Pille (egal welche) vielleicht nicht mehr verträgt.
Und ja, ich kannte es von meiner alten Pille. Allerdings waren die Schmierblutungen eher die Ausnahme. Ich habe sie sehr lange genommen ohne zu einer anderen zu wechseln.
Darf ich fragen wieso du immer wieder die Pille gewechselt hast, wenn du doch scheinbar keine Probleme mit ihnen hattest?
Und ja, ich nehme mir mal das Recht raus zu sagen, dass ich schlau bin. Ich weiß ganz gewiss nicht alles, aber diesbezüglich bin ich sehr gut informiert. Sei doch lieber froh darüber dass es Menschen gibt die mehr Ahnung haben als du und dir helfen. Sicherlich war mein Beitrag sehr sarkastisch, aber es ist einfach schon recht mühsam immer und immer und immer und immer und immer wieder die selben Texte zu verfassen weil es immer wieder die selben einfachen Fragen gibt und die Frauen nie in der Lage sind einfach mal die PB zu lesen. Da steht so gut wie alles drin was man wissen muss. und der Rest erledigt google. Wenn ich das schaffe, schaffst du das auch.;-)
Zudem solltest du auch wissen, dass Erfahrungsberichte dir rein gar nichts bringen, denn jede Frau reagiert anders auf eine Pille. Was bringt dir das jetzt also genau, wenn die eine schreibt, sie hatte auch solche Probleme wie du und eine andere schreibt, sie hätte damit keine Probleme.
Dir bleiben ja nur 2 Möglichkeiten: 1. ganz absetzen und hormonfrei verhüten oder 2. auf eine andere Pille oder andere hormonelle Verhütung wechseln. Und selbst da gibt es keine Garantie dass das Problem dort verschwindet.
Ich blute seit der SS übrigens auch stärker als vorher. Ich habe genau gelesen.;-)
Und ja, ich habe ganz bewusst "erstaunlich" benutzt. Weil es in meinen Augen erstaunlich ist, dass sich jemand ein durchaus gefährliches Medikament ohne je die Anleitung gelesen UND verstanden zu haben, einwirft und sich dann wundert wieso und weshalb was ist.
Du hättest dir, blöd gesagt, das ganze hier im Forum ersparen können, hättest du die PB vorher aufmerksam gelesen.