Schleimpfropf ist nun weg

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lona27 09.04.11 - 11:49 Uhr

Ach jeeeeeeeeeeee, was ne Warterei ;-)

Ich war gestern im Krankenhaus zur geburtsvorbereitenden Akupunktur. Da ich tags vorher etwas bräunlichen Ausfluss in der Slipeinlage hatte (hatte ich die gesamte SS nicht) und dann erstmal nix... dann gestern morgen wieder einiges mehr davon in der EInlage (aber nicht eindeutig ein Schleimpfropf wie ich ihn bei meiner Großen hatte, der vor allem gemeinsam mit Wehen kam und schon von daher eindeutig war...) hab ich den Arzt, der die Nadeln gesetzt hat (Oberarzt in der Entbindungsklinik, hat mich schon bei der Anmeldung in der Klinik untersucht), mal gefragt, was das sein könne und ob ich mir irgendwie Gedanken machen solle.

Er hat mich dann vaginal (ohne US) untersucht und meinte, dass es der Schleimpfropf gewesen sei, der GMH sei verkürzt, der Mumu noch zu, aber der Kleine würde mächtig von oben drücken und sei schon sehr tief (kann kaum noch laufen). Er ginge davon aus, dass es bald soweit sein müsse, max. eine Woche noch....

Ich wünschte ich hätte nicht gefragt - nun sitze ich und warte #schwitz

Wie lange hats bei euch noch gedauert???

Beitrag von present2010 09.04.11 - 11:54 Uhr

Ich würde mir mal nicht soviele Hoffnungen machen, du hast noch fast 4 Wochen, du wärst nicht die erste , die wochenlang ohne Schleimpropf rumrennt. Mach dich locker und geh mal lieber von ein paar Tagen mehr aus, wie willst du die nächsten 4 Wochen sonst überstehen? ;-)

Beitrag von lona27 09.04.11 - 12:04 Uhr

Klar - allerdings ist der Kleine schon die gesamte Schwangerschaft über immer 3-4 Wochen im US vor und meine Große kam auch zwei Wochen vorher. Mich macht weniger der SP so ungeduldig, als eher die Aussage des Arztes, dass er schon ziemlich drückt und es ist ja der Arzt, der tagtäglich mit den Entbindungen zu tun hat. Er untersucht sowas ja täglich

Beitrag von mloda 09.04.11 - 11:57 Uhr

Mein Schleimpropf ist seit Montag weg, Muttermund ist 2 Finger durchlässig und ich sitze immer doch hier;-)
Meine Hebi sagte, das kann trotzdem noch dauern.

Beitrag von sachsenmaad 09.04.11 - 12:07 Uhr

Hallo.

Also bei mir ist zwar der Schleimpropf noch net abgegangen... Aber ich kann nur eins sagen... Das der Kopf tief sitzt hat nichts zu bedeuten...

Bin heut 2 Tage übern Termin, und bei mir hieß es in der 37.Ssw... Er kommt bestimmt früher, weil der Kopf schon tief und fest im Becken sitzt(watschel auch die ganze Zeit wie ne Ente) und GMH verkürzt war...

Ja prima... und nun warte ich seit Wochen...

Also wie schon gesagt, man sollte den Ärzten net immer alles glauben ;-)

Liebe Grüße und alles Gute

Sachsenmaad mit Santiago inside #verliebt ET+2#schmoll

Beitrag von lucy121 09.04.11 - 12:07 Uhr

ICh hatte eine Einleitung..deswegen kann ich dazu nichts sagen

Auf jedenfall wünsch ich dir alles alles #klee für die bevorstehende Geburt!


Beitrag von erdbeerschnittchen 09.04.11 - 12:35 Uhr

Huhu,

meiner ist vor ca. 3 Wochen weg.Das heißt gar nichts-leider.:-p

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen ET-6#verliebt