Hochlage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bellybutton1978 09.04.11 - 13:46 Uhr

Hallo,

was genau ist eine Hochlage?
Über der Coverline oder muss das eine bestimmte Temp. übersteigen?

Danke, LG

Beitrag von muttiator 09.04.11 - 13:56 Uhr

Ab der ersten höheren Messung spricht man von einer Hochlage.
Man braucht zu erst 6 niedrigere Werte und dann sollte die Temp steigen, je nachdem wie sie steigt brauchst du 3 oder 4 Werte. Wenn du diese höheren Werte hast zeigt Urbia dir deinen ES an.
Die Coverline liegt dort wo der höchste der 6 niedrigeren Werte ist.

Beitrag von bellybutton1978 09.04.11 - 13:59 Uhr

Höher als was ... das ist die Frage. Höher als die Coverline???
Eine Coverline wurde mir angezeigt. ES auch.

Beitrag von muttiator 09.04.11 - 14:16 Uhr

Ja, höher als die.

Beitrag von bellybutton1978 09.04.11 - 14:25 Uhr

Danke! #winke

Beitrag von majleen 09.04.11 - 14:29 Uhr

Alles was übermach dem ES über dem ES ist, ist die Hochlage. Die CL ist dabei total unwichtig, denn die Tempi kann auch mal drunter fallen und Dur kannst trotzdem schwanger sein. Ich hab 10 meiner Kurven bei meinen Fotos, falls du neugierig bist. Viel Glück #klee

Beitrag von muttiator 09.04.11 - 14:54 Uhr

Unwichtig ist die CL nicht, gehen die Werte nicht dementsprechend drüber hatte man entweder keinen ES oder irgendwo anders liegt der Hund begraben.
Natürlich kann auch mal ein Wert auf oder unter die Linie fallen, man sollte das aber auch immer etwas kritisch beäugen.

Beitrag von majleen 09.04.11 - 14:59 Uhr

Na ja, das kann man sehen, wie man will. Auch ohne CL sieht man nen Anstieg. Das ist eine Linie, die durch die 6 Werte vor der Erhöhung kommt. Wenn genau 1 Wert höher ist (aus welchem Grund auch immer) ist auch die CL höher. Und dann gibt's immer die Fragen: warum ist meine Tempi so nah bei der CL? Oder: meine Tempi ist heute unter die CL gefallen. Ich kann nur sagen, dass ich auch nach 17 ZBs nicht auf die CL achte.

Beitrag von muttiator 09.04.11 - 15:04 Uhr

Nach den Regeln sollte die CL immer zirka auf der selben Höhe liegen. Wobei durch unerkannte Störfaktoren kann es halt eben wirklich sein das keine Auswertung möglich ist und es keine CL gibt.
Wenn ich diesen Zyklus nicht einfach aus dem Gefühl heraus geklammert hätte (wegen Schwitzen, hat nämlich letztes Jahr nicht gestört und nun anscheinend schon) dann hätte es mir auch keinen ES angezeigt und ich hatte definitiv einen ES.

Beitrag von majleen 09.04.11 - 15:06 Uhr

Bei mir ist die CL nicht immer gleich hoch. Schwankt zwischen 36,7 und 36,9 und trotzdem war da immer der ES (wurde nämlich durch US, Urintest und BT in der KiWuPraxis bestimmt - bezieht sich jetzt auf die Zeit seit Juli letzten Jahres und davor waren die Kurven auch nicht anders.)

Beitrag von muttiator 09.04.11 - 15:11 Uhr

Sie muss auch nicht immer gleich hoch sein, es ist normal das sie etwas schwankt. Bei mir war sie zwischen 36,5 u 36,7 in etwa. Wobei ich nicht ausschließen kann ob für die höhere CL ein Störfaktor verantwortlich war, auswerten konnte ich immer wenn ein ES war.
Es muss dann nicht bedeuten das da kein ES war.

Beitrag von bellybutton1978 10.04.11 - 20:38 Uhr

Sorry, aber ich kann den 1. Satz nicht verstehen. Was heisst das ... übermach dem ES über dem ES ...???
Danke!