Erfahrung mit Online-Shops???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tess1981 09.04.11 - 14:08 Uhr

Hi,

bestellt ihr euer Kleidung Online oder geht ihr dazu lieber ins Geschäft?

Persönlich habe ich noch nie Kleidung online bestellt, da ich immer die Angst habe das die Sachen nicht richtig sitzen und es dann beim Umtausch Probleme gibt bzw. für mich unnötige Kosten für den Rückversand der Sachen entstehen.

Da ich es aber immer seltener schaffe mal in Ruhe einkauften zu gehen, möchte ich es doch mal ausprobieren und wollte daher mal fragen welche Erfahrung ihr mit Online-Shops diesbezüglich gemacht habt?

Beitrag von ida-calotta 09.04.11 - 14:23 Uhr

Hallo!

Ich bestelle eigentlich nur noch Kleidung und Schuhe online. Ich habe einfach keine Lust drauf meine Zeit in Geschäften zu verbringen. Ich bestelle z.B. bei Neckermann, Otto, Verbaudet, H&M,C&A,myToys usw. Auch Schuhe für meine Tochter bestelle ich. Es ist wesentlich entspannter, ich erspare mir die Fahrerei zu den unterschiedlichen Geschäften, ganz zu schwiegen von den horenden Parkhausgebühren bei uns in der Stadt.
Für die Rücksendung muss man meist nix bezahlen, du kannst mehrere Größen,Farben usw. bestellen.

LG Ida

Beitrag von espirino 09.04.11 - 14:29 Uhr

Hallo,

ich bestelle Klamotten viel online, Schuhe nicht.

Im Normalfall klappts online auch mit dem Zurückschicken sehr gut. Leider haben sich die meisten Geschäfte jetzt auf Vorkasse eingestellt. Man muß also im Vorraus bezahlen, und bekommt bei ner Rücksendung das Geld wieder, was manchmal zu lange dauert. Lieber ist mir der Kauf auf Rechnung. Aber (aus guten Grund) lassen sich darauf nur noch wenige Geschäfte ein.

Rücksendung braucht man meist gar nicht selbst bezahlen.

LG Jana

Beitrag von hedda.gabler 09.04.11 - 16:18 Uhr

Hallo.

Ich kaufe für meine Tochter und mich so gut wie alles online (Kleidung, Schuhe, Bücher, Spielzeug und und und). In Geschäfte gehe ich eigentlich fast gar nicht mehr ... keine Zeit und meist keine Lust.

Ich habe meine Stamm-Online-Shops und noch nie Probleme:
http://www.bodendirect.de/
http://www.vertbaudet.de
http://www.amazon.de/ (da kann man bei Schuhen & Kleidung Superschnäppchen machen)
http://shop.hm.com/de/start
http://www.limango.de/
http://www.limango-outlet.de
http://www.landsend.de/
https://www.tchibo.de/
http://www.neckermann.de/ (die haben inzwischen zig andere Anbieter eingebunden, z.B. vertbaudet oder görtz, so dass man eine riesige Auswahl abseits der üblichen Versandhaus-Ware hat)

Bis auf Limango, wo man nur per Bankeinzug zahlen kann (man bekommt sein Geld bei Rücksendungen aber schnell wieder), kaufe ich überall auf Rechnung. Aber auch wenn ich mal was per Vorkasse oder Nachnahme gekauft habe, gab es keine Probleme beim Geld-Zurück. Rücksendungen sind immer kostenlos, nur bei einem Warenwert unter 40,- muss man, bei Amazon zum Beispiel bei bestimmten Warengruppen, das Rückporto erst einmal auslegen. Bekommt man dann aber erstattet.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von sarahg0709 09.04.11 - 18:39 Uhr

Hallo,

ich kaufe online nur Sachen für meine Tochter, weil ich da sicher sein kann, dass es passt.

Ich selbst suche mir Kleidung und Schuhe lieber vor Ort aus, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass mir die wenigsten Sachen gefallen/passen, wenn ich sie dann geschickt bekommen habe. Und dann wieder zurückschicken ist blöd.

LG

Beitrag von querulantin123 09.04.11 - 20:55 Uhr

Ich bestellte Kleidung für die ganze Familie und viele Haushaltswaren ausschließlich im Internet, ebenso Drogerieartikel. Ich hatte noch nie Probleme mit Umtausch etc.

Beitrag von gaeltarra 10.04.11 - 16:10 Uhr

Hallo,

ich kaufe online. Egal ob für mich oder für die Kinder. Gut, Versandkosten: aber fahre mal in die Stadt und suche einen Parkplatz... zeitaufwändig, teuer.

Mit Kindern einkaufen zu gehen ist sowieso der Horror schlechthin - man kann sich nicht direkt konzentrieren und die Kinder streiken nach der 3. Anproble garantiert. Zuhause kann ich in Ruhe anprobieren.

Bisher habe ich mit ALLEN Online-Shops, bei denen ich bisher gekauft habe, nur gute Erfahrungen gemacht. Auch mit den Apotheken.

VG
Gael

Beitrag von tess1981 13.04.11 - 09:39 Uhr

Hi,

danke für eure Antworten, ich hab mich mittlerweile auch getraut mal was Online zu bestellen. Mal gucken wie die Sachen dann am Ende sitzen. Was ich an dem Shop (Street-One.de) ganz cool fand, ist das man ab 24,- keine Versandkosten mehr bezahlen muss und mal ehrlich, 24,- sind bei Klamotten wirklich nicht die Welt, da komm ich locker drüber.

Beitrag von grobla 15.04.11 - 17:17 Uhr

Witzig,
ich habe letzte Woche bei Street One bestellt und da ist es genau das gleiche,
also die Sachen sitzen, dass weiß ich jetzt schon mal. Aber ich meine die Versandkosten entfallen wenn man über 24 € kommt. Lustig, wie die wohl auf den Betrag kommen?
Egal, die Sachen sind echt gut und angekommen sind sie auch noch. Was will man mehr.

Beitrag von ayshe 15.04.11 - 17:20 Uhr

Es ist doch nicht anders als wenn man per Katalog bestellt.
Das ist ja auch schon seit zig Jahren möglich.

Was nicht paßt oder gefällt, wird zurückgeschickt und fertig.

Beitrag von tess1981 16.04.11 - 12:02 Uhr

@grobla,

ab 24,- rechnet es sich für die von Street-One wahrscheinlich, die Sachen auch ohne zusätzliche Versandkosten zu verschicken.

Wo ayshe gerade von zurückschicken redet, weißt du zufällig wie es bei Street-One damit aussieht? Übernehmen die dann auch die Versandkosten oder muss man die selber zahlen

Beitrag von grobla 17.04.11 - 18:52 Uhr

Also zurückschicken wollte ich bisher noch nichts bei denen. Aber es würde mich stark wundern. Aus meinen Erfahrungen mit anderen Web-shops sage ich mal die zahlen die Versandkosten. Angaben ohne Gewähr, hihihihi.
Hab sogar mal gehört, dass die dazu verpflichtet sind die Versandkosten (bei der Rücksendung) zu zahlen.

Beitrag von tess1981 19.04.11 - 11:46 Uhr

Hi,

kann schon sein das Online-Shops dazu verpflichtet sind, schließlich besteht ja bei online Bestellungen auch ein 14-tägiges Rückgaberecht, da man die Sachen vorher nicht anprobieren kann, da sollten die Versandkosten eigentlich inbegriffen sein.