Heute Befund per Post, brauche Hilfe, versteh nicht ganz was los ist..

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von kleinehexe88 09.04.11 - 14:11 Uhr

Hey Mädels,
hab heute den Befund von der Hämatologie bekommen.

Diagnosen:
PCOS (war klar, wusste ich auch schon)
Antiphospholipidantikörper nicht ausgeschlossen ---> was ist das??

Einzelfaktoren: Faktor II mit 78% grenzwertig und Fakrot VIII mit 46 % gerringfügig vermindert.

Antiphospholipid-Ak: Anti-ß2Glycoprotein I-IgG mit 49,1 U/ml gering bis moderat erhöht und Anticardiolipin-lgG mit 29,9 U/ml gering erhöht.

Zusammenfassung:
Die Titerhöhung der Anticardiolipin- und Anti-ß2Glycoprotein I-IgG-Ak erfüllen noch nicht ganz das laborchemische Kriterium für ein Antiphospholipidantikörper. Darüber hinaus fand sich kein Anhalt für eine hereditäre Thrombophilie oder Antiphospholipidantikörper. Der geringfügig verminderte Faktor VIII ist einer Kontrolle zu unterziehen.

Der nachgewiesenen Genveränderung allein kommt noch keine Bedeutung zu. Eine kombiniert heterozygote Konstellation des MTHFR-Gens liegt nicht vor.


So jetzt hilfe bitte.. bin ich jetzt irgendwie Thrombosegefährdet oder stimmt irgendwas mit mir nicht?
Ich weiß ihr seit keine Ärzte, aber vielleicht könnt ihr mir ja doch weiterhelfen, haben erst am 18.4 wieder einen Termin in der Kiwu und ich würd gern wissen was das alles jetzt heißt.

Danke schon mal, und sorry wegen der Länge.. :(

Beitrag von -anonym- 09.04.11 - 14:39 Uhr

Hallo
Ich würde das ganze mal im Kleinputz Forum posten da sind mehr die sich damit auskennen. Als Leihe würde ich sagen das du bei einer Schwangerschaft Heparin spritzen musst.

So schwer es ist aber ich würde den 18.04 abwarten solange ist ja nicht mehr dahin bevor du dich jetzt verückt machst.

Es gibt für alles eine Lösung manchmal ist nur der Weg zu einer erfolgreichen Schwangerschaft nur ein wenig länger und komplizierter.

Beitrag von kleinehexe88 09.04.11 - 15:39 Uhr

Danke für deine Antwort.. :)
Wird mir nix anderes übrig bleiben als abzuwarten, mal wieder :/
warten, warten warten, nervt langsam echt -_-

vlg katrin

Beitrag von merenwen31a 11.04.11 - 07:32 Uhr

Guten Morgen kleinehexe,
also der Faktor VIII Mangel ist ja sehr gering bei dir. Dieser zeigt an, dass eine gestörte Blutgerinnung vorliegt. Sie äussert sich darin, dass Blutungen bei kleinsten Traumen auftreten und die Blutungen nur schwer stillbar sind.
Hast du des öfteren blaue Flecke oder Einblutungen in der Haut?
Die Aktivität des Faktor-VIII-Komplex ist bei der Hämophilie A (Menschen mit Hämophilie neigen zu Blutungen, weil es ihnen an funktionstüchtigen Gerinnungsfaktoren mangelt) eingeschränkt, da die Bildung des Faktors VIII-C in den Leberzellen reduziert ist.
Ich würde mir noch keine Sorgen machen. Du musst ja sicher noch einmal zur Kontrolle und dann ist evtl alles wieder ok.
Schlimmer wäre übrigens eine Faktor VIII Erhöhung. Diese habe ich leider. Damit neigt man eher zu Thrombose (und zwar um das 5 fache eines gesunden Menschen!).

Die Anti-Phospholipid-Antikörper können darüber hinaus aber auch bei einer Reihe von Autoimmunerkrankungen auftreten. z.B Lupus erythematodes (seltene chronisch-entzündliche Bindegewebserkrankung (sog. Kollagenose), die sich auf auf den gesamten Körper auswirken kann und vorwiegend bei Frauen auftritt) so wie bei Vaskulitiden (Unter einer Vaskulitis versteht man Erkrankungen, bei denen es durch autoimmunologische Prozesse zu Entzündungen von Arterien, Arteriolen, Kapillaren, Venolen und Venen kommt, wodurch das versorgte Organ ebenfalls geschädigt wird).

Also mach dich nicht verrückt und lass dich evtl noch mal durchchecken. Ich war mit meiner Faktor VIII Erhöhung in einer Thrombophelie Ambulanz. Evtl gibt es ja sowas auch bei dir. Die haben ein riesen Blutbild gemacht und mir ganz genau gesagt was ich habe und was ich in Zukunft beachten muss.
Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
LG merenwen