Kleinkind ißt sehr wenig oft auch nix - essen ist langweilig

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von traenen 09.04.11 - 14:23 Uhr

Ich bräuchte noch ein paar Tips wie man essen Atkraktiver machen kann?
Ich koche seit ca 2 Monaten nur noch ohne zusätzliche Breinahrung anzubieten. Aber irgendwie spielt sie nur mit dem essen ohne wirklich was in dem Mund zu nehmen. dabei find ich Fingerfoot doch super, anschauen und fühlen und selber nehmen.
Ich habe schon vieles gekocht:
hühner-nudel-eintopf, fischstäbchen, kartoffeln, kroketten, bratkartoffeln, geflügelfrikadellen, hackfleichbällchen, spinat-ei-kartoffeln, mini bratwürste, mischgemüse, hähnchenfile, nudeln-gemüse-eintopf... rum albern und wierder ausspucken.
Gern mag sie mal Nudeln mit Tomatensoße und gnocchi mit Tomatensoße. Nicht die menge aber so 7-15 Stück.
Sie sagt auch immer mam-mam... und will was haben aber verweigwert das essen.
Kann sie ja nicht nur von kecksen, Hafer-Kakaotrunk und Ferdi würstchen ernähren lassen oder?
Frühstück ist genauso schlimm... essen mmhhh wieso nur... eigentlich reicht ihr ihre milch ca 150ml und der rest... mal nen 1/8 schnitte oder brötchen essen wir noch...
Obst/Gemüse ganz schlimm.... nur püriert... biete immer wieder an und schneide in mundgerechte stücke... kiwi, tomate, apfel, birne, trauben, erdbeeren, mango... nix... nur banane mag sie gern mal.... deshalb geb ich Nachmittags Obstbrei und füttere sie, da haut sie auch rein ihre 100g.
abendbrot geb ich ihr meist Brei zum anrühren mit wasser (Griesbrei/milchbrei) damit sie wenigsten Abends satt ist und gut schläft...
sollte ich lieber alles wieder pürieren und füttern? Weiter kochen und schauen wie sie nix ist... esse immer mir ihr aber das ist ihr egal, wird genauso rumgespielt... auch nehm ich von ihrem teller und geb es ihr in die hand sie nimmt es, kommt in den mund und wieder raus... und dann sagt sie mam-mam... ich sage da ist dein lecker essen und sie schüttelt kopf nein nein...
was kann ich noch tun??? Ich hab das gefühl nie nimmt nicht zu....
Und mit 14 Monaten 7,3 kg ... mmhhh.... so ist sie Vital, gesund und sehr mobil... aber wie gesagt die hauptmahlzeiten ist sie so gut wie nix... dafür gehts oft mam-mam... und da bekommt sie vollkorn/dinkel-keckse oder schneide Obst und stell hin...
Trinken tut sie viel... bekommt Tee (ungesüßt, trinkt ca 250-300ml), sonst 2-3 mal die Woche Trinkmahlzeit(200ml) und 2-3 mal die Woche Hafer-Obst-Trinkbrei (200ml)
Früh immer eine Milch ca 150ml. Nachmittag geb ich auch mal ne scheibe Brot die sie so nebenbei knabbert.
Was kann ich tun???? Was kann noch anbieten wenn sie mam-mam will.

Beitrag von freno 09.04.11 - 19:47 Uhr

Hallo

Also ich habe beim lesen so das Gefühl als ob dein Kind genug bekommt. Sooo viel essen die Kleinen doch nciht. Und wenn du willst, dass sie die Hauptmahlzeiten isst, dann lass das ander doch mal weg. Wenn sie lieber Brei mag, dann gib ihr doch den?

Irgendwann kommt das andere schon.

Meiner ist jetzt fast 11 Moante und trinkt noch viel an der Brust. Gemüse: fehlanzeige. Wenn dann Getreide-Obst Brei oder Reiskräcker.

ABer in der Summe finde ich auch, dass er nicht viel isst, aber er ist fitt und gut drauf, also mache ich mir keine Sorgen.

Mein Großer ist ein sehr dünner. Er meinte mal, dass Essen langweilig sei. Aber um nicht zu verhungern muss man halt essen.

Kann aich nicht verstehen, da ich gerne esse.

Alles gute

Freno