Thema Halbgeschwister -> eure Erfahrung/Meinung zum Kontakt herstellen

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von winnie_windelchen 09.04.11 - 14:53 Uhr

Hallo Mami´s.

Folgendes: Lini ihr Dad hatte vor einiger Zeit hier aus unserem Ort eine Freundin, darauß entstand ein weiteres kleines Mädchen, sie ist noch ein Baby, kann nicht genau sagen wieviele Monate alt aber ich schätze sie maximal auf ein halbes bis dreiviertel jahr. Lini selbst wir nächste Woche 5.

Die Beziehung zu dieser Frau hielt nicht lange.

Wir selbst kennen uns, flüchtig beim aneinander vorbei gehen. Durch viele Lügen die der Herr Vater uns beiden Frauen gegenseitig übereinander erzählt hat und viele weitere Missverständnisse haben wir uns bisher gemieden.

Auf der Strasse habe ich oft versucht zu lächeln und Hallo zu sagen aber sie ging nur, den Kopf gesenkt und schweigend vorbei, das gleiche kam auch andersherum vor.

Wir beide hatten vieleicht etwas zu viel Angst, waren zu unsicher und hatten zu viele negative Dinge die einem über den anderen erzählt wurden im Kopf.

Nun haben wir seit gestern übers Netz Kontakt, haben uns ausgeschrieben, uns mitgeteilt.

Sie würde sich sehr freuen, aufgrund der Kids, wenn wir den Kontakt etwas vertiefen würden, auch wenn es "nur" Halbgeschwister sind.

Lini ihr Dad streitet alles ab.....er sagt es ist nicht sein Kind, mittlerweile läuft dort alles übers Gericht (Vaterschaftstest ect.). Er selbst möchte zu dem Kind keinen Kontakt.

Ich habe mir nun gerade die Bilder der süssen kleinen Kira ansehen können und ich weiß nur eins -> die kleine Maus ist Lini´s Halbschwester. Sie sieht genauso aus wie sie als Baby und für mich bestehen keinerlei Zweifel.

Ihr Dad hat gewisse Dinge an sich die nicht jeder Mann weiter geben kann zb. den asiatischen Touch seiner Augen, daher versteh ich nicht ganz wieso er zweifel hat aber das ist eine andere Sache, eine mit der ich ansich nichts zu tun haben will und ich habe ihr bereits auch geschrieben das wir Dinge die mit dem Vater zu tun haben außen vor lassen sollten und müssen. Nur so könnte eine Bindung entstehen.

Was meint ihr dazu?

Lieben gruss und ein schönes Wochenende wünscht die verschnupfte Winnie.

PS.: ich hatte selbst 21 Jahre lang einen Halbbruder, von dem ich bis vor über 4 Jahren nichts wusste und leider brach der Kontakt wieder ab, weil es eine zu lange Zeit war und keiner nun mehr weiß wie er mit dem anderen Umgehen soll. Wir sind nun nicht mehr fähig dazu gewisse Dinge einfach so zu akzeptieren, wir sind damit nicht groß geworden. Lini würde daher damit aufwachsen und lernen mit der Situation umzugehen, genau wie mit allen anderen Dingen.

Beitrag von giuli2009 09.04.11 - 15:12 Uhr

ich würd sie einfach ansprechen, ihr versuchen klar zu machen das weder sie noch du, oder gar die kids für die situation können!! vielleicht direkt ins kaffee um die ecke, da redet sich es doch besser! viel glück

Beitrag von silbermond65 09.04.11 - 15:59 Uhr

Finde ich gut,wenn ihr Mütter für eure Kinder Kontakt herstellen wollt.
Ich habe bzw. werde meine Kinder entscheiden lassen ,ob sie das möchten.
Mein Ältester (24 ) hat 2 Halbbrüder.Mit einem hatte er kurz wohl Kontakt,inzwischen aber nicht mehr glaub ich.
Es sei denn ,sie sehen sich auf dem Geburtstagen ihres Vaters.
Mein Mittlerer (15 ) hat 1 Halbschwester .Hat ihn aber bisher auch nie interessiert.
Naja,und für meine Jüngste ( fast 4 ) hab ich hier eine Liste mit den Namen ihrer Halbgeschwister liegen ,die dank ihres Vaters etwas länger geraten ist.
Wenn sie irgendwann soweit ist und Interesse hat ,kann sie sich gerne auf die Suche machen.

Beitrag von bouncecat 09.04.11 - 18:46 Uhr

Also irgendwie kam ich mir da grad vor O.o Genau das gleich ist gerade bei mir der Fall, doch bisher noch keinen Kontakt zueinander.

Ich finde es jedoch sehr gut das ihr euch geschrieben habt. Und auch das ihr euch miteinander "vertiefen" wollt, auch wenn es Halbgeschwister sind. Doch gerade deshalb, weil sie Halbgeschwister sind, sollten sie sich kennen lernen.

Beitrag von jungemammi85 09.04.11 - 23:02 Uhr

Hallo,

ist doch schön. Meine Kinder haben auch eine ältere Halbschwester, aus der 1. Ehe von meinem Mann. Leider will da die Mutter keinen Kontakt. Auch, wenn ich schon vorgeschlagen habe, im Interesse der Kinder ohne meinen Mann.

Ich selbst habe auch eine ältere Halbschwester. Leider war da auch nie wirklich Kontakt. Heute haben wir sporadisch Kontakt (über Facebook) und das war es. Finde ich sehr schade. Hätte ich für meine Kinder gerne anders. Aber da müssen schon beide mitspielen.

Gruß

Beitrag von lilaluise 13.04.11 - 20:13 Uhr

hallo
ich hab nach der trennung auch den kontakt zur Ex meines Exes aufgenommen. die beiden haben auch einen sohn...paula und ihr halbbruder sind ein herz und eine seele...sie sind sich so super ähnlich und verstehen sich deshalb total gut!
ich kann dir nur raten kontakt aufzunehmen. janosch und paula sind auch 6 Jahre auseinander...trotzdem kommen sie super miteinander klar!
lg luise