Wann und wie Kinder des neuen Freundes kennen lernen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schoene-neue-welt 09.04.11 - 14:54 Uhr

Mein Freund, mit dem ich seit 5 Monaten zusammen bin, lebt noch im Haus seiner Ex - in einer Einliegerwohnung. Er wird Beginn des kommenden Monats ausziehen. Seine Kinder (7 und 12) wussten bis letzte Woche nichts von mir. Jetzt ist seine Ex im Urlaub und er will mich zu sich nach Hause einladen, damit ich seine Kinder kennen lerne. Ich habe jedoch Bedenken, dass sie damit überfordert sind, sie wussten ja immerhin bis letzte Woche nichts von mir. Ich habe das Gefühl, es wäre besser, mit dem Vorstellen noch etws zu warten, damit sie sich an den Gedanken, das es jetzt eine neue Frau neben Papa gibt, gewöhnen können.

Wie und wann macht man so etwas am besten?

Beitrag von gh1954 09.04.11 - 15:13 Uhr

Dein Freund ist ein seltsamer Typ. Er will seine "Neue" allen ernstes zu sich nach Hause einladen, während seine Frau in Urlaub ist?
Das ist an Geschmacklosigkeit kaum noch zu übertreffen.

Ich würde mit dem Kennenlernen warten, bis er umgezogen ist, das ist ein Schnitt, den die Kinder mitbekommen.

Beitrag von mauseannie 09.04.11 - 22:18 Uhr

Wie man das am besten macht? Am besten haelt man sich von so einem Idioten fern.

Beitrag von zahnweh 09.04.11 - 22:48 Uhr

Hallo,

wenn du ein ungutes Gefühl dabei hast, würde ich noch warten. (Mein Bauchgefühl zeigt mir schon ganz gut, was gut ist und was ich besser lassen sollte).

Dann evtl. auf neutralem Boden!!

Also mal was zusammen unternehmen!

1. die Kinder können dann jederzeit gehen, wenn es ihnen zu viel wird.
2. sie müssen nicht damit leben, dass es im eigenen "Revier"/in ihrem geschützten Bereich passiert...
Im eigenen zu Hause ist halt doch noch mal anders wie auf neutralem Boden.
3. ER zieht danach aus. Die Kinder müssen damit leben, dass du da warst. Lieber wenn er eine neue Wohnung hat, sich eingelebt hat, dann die Kinder und dich zusammen einladen. Dann ist es Papas Bereich/Papas Wohnung, aber nicht ihr geschützter Bereich.

Beitrag von maschm2579 10.04.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

nach fünf Monaten will er Dir seine Kinder im Haus seiner Ex vorstellen #schock

Also mein Ex und ich sind mit den Kindern (seine 3 und meine kleine) ganz ungezwungen Eis essen gegangen. Hatten einen tolllen Tag und die restlichen Treffen liefen dann erstmal ohne. Nachdem wir zusammen waren haben die Kids mich gleich am ersten Papa WE wieder gesehen. .Die Freude war groß - wir wußten ja vorher schon ob ich Sie mich mögen ;-)

Andershersherum habe ich einen Mann kennengelernt, ihm nicht meine Tochter vorgestellt und nach 3 schönen Monaten und Bauchkribbeln stellten wir fest das keine Kinder mag (noch nicht) und Sie ihn nicht leiden kann. Schade aber damit war das Thema erledigt.

Ich würde warten bis die Ex zurück ist und er seinen neue Wohnung hat.

lg

Beitrag von redrose123 11.04.11 - 10:27 Uhr

Ich würde sagen er soll erstmal einen klaren Schnitt machen, ausziehen und die Kinder mit der Situation das Papa nicht mehr daheim wohnt zurechtkommen lassen, und dann die Neue Ihnen vorstellen. Ich würde auch nicht ins gemeinsame Haus oder Wohnung wollen zum kennenlernen während die Mutter der Kinder im Urlaub ist....

Beitrag von schoene-neue-welt 11.04.11 - 12:22 Uhr

Vielen Dank für Eure Meinungen. Ich denke auch, das ein Kennenlernen auf neutralem Boden besser ist.

Ich muss allerdings mein Ausgangspot dahingehend ergänzen, dass das Haus meinem freund gehört und sie sich nicht beteiligt an den Kosten, obwohl sie halbtags arbeitet. Sie hat einfach Urlaub genommen, den aber keineswegs mit meinem Freund, der berufstätig ist, abgesprochen. Sie hat einfach gesagt: "ich fahre in 5 Tagen weg" und war dann tatsächlcih weg. Er kann in der Zeit natürlich nicht arbeiten (ist selbständig), was besonders schlimm ist, weil sie in großen finanziellen Nöten sind und die hohen Raten für das Haus nicht bezahlt werden können bzw. eine Versteigerung desselben droht.




Beitrag von redrose123 11.04.11 - 13:45 Uhr

Mag sein, es ist aber troztdem doch nicht ok wenn sie weg ist dich einzuladen um die Kinder kennenzulernen. Hätte ich auch damals nicht gmeacht.

Er sollte das Haus aufgeben so schwer das ist, mein Mann hat es auch müssen. Aber das ist ein Neuanfang für alle. Mein Mann fragte mich damals auch ob wir das Haus übernehmen sollen. Aber mal ehrlich, wir waren wie Ihr damals nicht lange zusammen und die Vorstellung in dem Haus zu wohnen wo meine vorgängerin gewohnt hat und eingerichtet hat? #zitter

Beitrag von schoene-neue-welt 11.04.11 - 18:57 Uhr

"Mag sein, es ist aber troztdem doch nicht ok ". Du hast Recht. Das Haus soll aber tatsächlich verkauft werden.

Beitrag von redrose123 12.04.11 - 08:30 Uhr

Dann warte am besten ab bis das gelaufen ist und Ihr euch auf neutralem Boden kennenlernen könnt. Die Kinder meines Mannes waren sehr klein als ich Ihn kennengelernt habe, ich war auch nicht der Trennungsgrund aber wenn ich mir vorstelle ich würde heute, sie sind nun 6 und 7, dazu kommen hätte ich keine leichten Karten und die Kinder deines Freundes sind älter, egal ob du der Grund bist oder nicht, du wärst Gift eventuell.....

Beitrag von mauseannie 11.04.11 - 18:36 Uhr

Ja, genau. #gaehn

Den Mist erzaehlt er Dir, damit Du nicht ueber die immer noch mit ihm zusammenlebende "Ex" meckerst...
Wenn dem so waere, kann er es sich auch nicht leisten, auszuziehen. Glaub doch nicht immer alles!

Beitrag von schoene-neue-welt 11.04.11 - 19:00 Uhr

Er kann sich eine eigene Wohnung tatsächlich nicht leisten momentan und zieht deshalb zu einem Freund. Und wenn das Haus verkauft ist bzw. die Raten nicht mehr gezahlt werden müssen, sucht er sich einen eigene Wohnung. Er wollte sowieso zu mir ziehen - das will ich allerdings noch nicht.

Beitrag von mauseannie 11.04.11 - 20:47 Uhr

Wenn die Raten nicht mehr gezahlt werden muessen, muss er Unterhalt zahlen... #aha