Habt Ihr Erfahrung oder einen Rat...bitte!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von bindungsangst? 09.04.11 - 17:24 Uhr

Hallo zusammen,

Im November 2010 habe ich ihn per Zufall im Internet kennengelernt. Wir waren beide zu der Zeit in unglücklichen Beziehungen. Ich hatte eine fast 16 Jährige Beziehung mit nem Eisblock und er 5 Jahre Terror mit ner Borderlinerin (sie hat ihn nachts gewürgt, ist auf ihn losgegangen und hat auf ihn eingeschlagen, ihn bespuckt und verbal runter gemacht...ich habs selber einmal miterlebt). Wir haben fast täglich geschrieben...mit Cam gechattet. Die Gespräche drehten sich oft darum, wie wir beide uns eine glückliche Beziehung vorstellen...wir hatten so viele Gemeinsamkeiten. Er hat mir so warm in die Augen geschaut...so etwas habe ich noch nie erlebt. Nach ein paar Tagen sagte er mir, wie sehr er mich liebt...für mich eine ganz neue Erfahrung und ich hab mein Herz an ihn verloren. Dann ist seine Ex-Freundin ungefragt bei ihm eingezogen...er ist so der Typ, ich steck den Kopf in den Sand, dann passiert schon nichts...der Typ Feigling. Wir wollten uns dann an einem Wochenende treffen....das Zimmer war gemietet, die Vorfreude scheinbar auf beiden Seite. Er meldete sich nicht mehr bei mir, ich dachte, er ist im Job eingespannt...fuhr ins Hotel und verbrachte das Wochenende alleine.
Er kam nicht...sagte nicht ab, es kam nichts von ihm.
Meine Mails und SMS blieben unbeantwortet.
Irgendwann um Weihnachten schrieb ich ihm ne SMS und wünschte ihm und seiner Familie schöne Feiertage. Ein paar Tage später meldete er sich...meinte, ich hasse ihn jetzt bestimmt...natürlich tat ich es nicht und das sagte ich ihm auch. Ich hatte bei ihm das Gefühl, er ist "Mein Deckel"...ich hatte mich noch nie im Leben so verliebt.
Nach ewigem hin und her hatte ich mich vor Silvester endlich von meinem langjährigen Freund getrennt...Ende Januar 2011 fuhr ich 2 Wochen an die Nordsee...das schrieb ich ihm, lud ihn auch in meine Ferienwohnung ein (hatte in der Zeit auch Geburtstag). Bis zu dem Zeitpunkt hatten wir uns noch nie gesehen...er schrieb mir dann freitags ne sms, ob wir uns sehen wollen....an dem abend. ich hab sofort alles stehen und liegen gelassen...wir trafen uns und uns traf der blitz...sind uns direkt in die arme gefallen und haben uns geküsst. Nun muss ich dazu sagen, dass ich es so kenne, das Männer einem gern direkt die Zunge Richtung Mandeln schieben...das war bei P. nicht so. Zarte Küsse...wir haben uns stundenlang im Arm gehalten und ich hatte immer das Gefühl, ihm gibt es genausoviel Wärme und Geborgenheit wie mir. Waren Kaffee trinken, im Kino und lagen danach die ganze Nacht auf meiner Rückbank...haben in die Sterne geschaut, geknutscht und irgendwann hatte ich das Gefühl, er wollte Sex. Hatte meine Tage...also war da nichts zu machen...zum Glück.
Als er in seine Wohnung kam, hat er mit seiner Freundin schluss gemacht, ihr gesagt, dass er sich neu verliebt hat und sie innerhalb einer Woche ausziehen soll.
Mittwoch bis Sonntag besuchte er mich dann an der See...es war traumhaft schön...wir quatschten, kochten zusammen, sassen stundenlang eng aneinandergekuschelt zusammen oder verbrachten die Zeit im Bett. Eingeschlafen sind wir immer ganz eng umschlungen...und ja...wir hatten Sex.
Er sagte mir immer wieder, wie sehr er mich liebt, dass er mich nie wieder losläßt. Er meinte, dass ich bestimmt bald genug von ihm habe, weil er so verschmust ist...das stimmte auch...er lag gerne in meinem Arm, hat sich streicheln lassen. Dass er mich gerne vom Fleck weg heiraten würde, wenn es in 2 Jahren immer noch so schön zwischen uns wäre...ich sollte sofort zu ihm ziehen, er wollte keinen Tag mehr ohne mich sein. Wow...rasantes Tempo aber ich fand ihn sooooo toll, hatte mich so sehr verliebt und stimmte begeistert zu. (Uns trennen 400 km).
Die Woche drauf sollte ich zu ihm kommen...sollte so lange bleiben, wie ich wollte. Muss dazu sagen...er ist beruflich sehr stark eingespannt...arbeitet wie ein Pferd, weil er den Traum vom Eigenheim hat, Kinder will (ach ich werd so ne übelst liebe Mama...ab Dezember 2011 wollten wir versuchen schwanger zu werden)...alles bar zahlen will. Er kennt keinen Menschen da oben...hat keine Freunde, außer in seiner alten Heimat (ca 450 km weg) alte Schulkollegen. Sein bester Freund ist doppelt so alt wie er. Mit dem fuhr er auch immer in den Urlaub. Parties oder so...nicht unbedingt. Mal mit Arbeitskollegen in die Sauna oder Fußball spielen...aber eher selten.
War 5 Tage bei ihm...es war sooo schön. Hab ihn mit zu meiner Familie genommen, die bei ihm um die Ecke wohnen und auch mit zu Freunden. Alle mochten ihn und sahen die Funken, die zwischen uns hin und hersprangen.
Zum 1.3. sollte ich dann zu ihm ziehen....5 Tage vorher rief er dann bei mir an...druckste rum...er hätte nachgedacht, und es wär vielleicht zu schnell, wenn ich zu ihm ziehe. Ich sagte ihm, ok...dann such ich mir in Deiner Stadt ne Wohnung und wir gehen es langsam an. Das wollte er auch nicht...weil ja seine Ex extra wegen ihm von zu Hause weggegangen ist und er so ein schlechtes Gewissen hat...weil sie gar keinen kennt und jetzt alleine da hockt.
Ich lenkte ein...bin ja verständnisvoll....und sagte, ok, dann such ich was in meiner gegend und wir führen erstmal ne fernbeziehung. Damit war er einverstanden...fand es toll, und war auch am Wochenende meines Umzugs (1.3.2011) mit dabei. Hat meine Eltern kennengelernt, mit mir bei denen übernachtet...dann die letzte Nacht in meiner neuen Wohnung. Wir waren uns so nah...alles wie immer. Küssten uns, schliefen nackt arm in arm ein. Und das war das letzte mal, dass ich ihn sah.
Da kommende Wochenende sollte ich zu ihm kommen...wollte Freitag bis Montag bleiben (du kannst so lange bleiben, wie du willst)...Mittwoch rief er mich dann an...sagte er ist auf dem weg zu seinen eltern...die hatte er seit weihnachten nicht mehr gesehen und er muss einfach mal raus. ich war enttäuscht aber hatte verständnis. donnerstags telefonierten wir wieder...da sagte er, er meldet sich in ein paar tagen nochmal...es kam nix mehr
das wochenende drauf wollte er eigentlich wieder zu mir kommen, weil er keine 30 minuten von mir weg ein seminar am wochenende hatte. er kam nicht...und ich hörte auch nichts. das ist jetzt 3 wochen her...ich schrieb ihm ne sms, dass ich gerne wüßte, woran ich bin...auf zahlreiche sms gabs gar keine reaktion...eine antwort bekam ich diesmal: " nach der trennung von seiner ex fällt es ihm unsagbar schwer sich auf eine beziehung einzulassen. er glaubt, dass er im moment mit der firma verheiratet ist. er hat ehrlich gesagt große angst sich zu binden und jemanden zu lieben. möchte einfach nicht mehr entäuscht werden. ich könne nichts dafür."
hab ihm angeboten, dass er sich zeit nimmt, um über alles nachzudenken und wir in ein paar wochen nochmal miteinander reden....er fand das ganz toll, wenn was ist, könne ich mich jederzeit melden er freue sich, wenn er von mir liest/ hört.
es kam nix....die ganzen 3 wochen nicht. schrieb ihm dann vorgestern ne sms, ob er den sonnigen tag mit mir verbringen möchte, da ich bei meiner familie in seiner nähe war.
gestern...da schrieb er mir per icq, erst totales blabla...dann, als ich fragte, ob wir abends vielleicht telefonieren könnten schrieb er plötzlich: du, ich will ehrlich sein...ich hab jemanden kennengelernt und bin ganz glücklich. seit einer woche"

ich dachte ich spinne...hab ihm gesagt dass ich das nicht glauben kann...ein paar stunden später hatte er zum 1. mal seit ich ihn kenne ein profilfoto bei icq...er und seine neue.

wie kann man sich nur so in einem menschen täuschen???? mir sagt er, er kann es nicht und dann gehts plötzlich?

ich hatte immer das gefühl, dass auf intensive nähe extreme distanz folgte....darauf hatte ich mich notgedrungen eingestellt...er hatte mir ja auch nie nen anlass gegeben an uns zu zweifeln...außer dass er seine euphorischen versprechungen immer schritt für schritt wieder weggenommen hat.

ich weiß nicht, was ich seiner neuen wünschen soll...ob sie schnell reißaus nehmen soll. hoffentlich ist es so wie in dem buch "jein"...dass auch sie nicht mehr glück mit ihm hat...

ich versteh das alles nicht...vor allem per icq...ich war es ihm nichtmal wert, dass er mir schreibt oder anruft.

übrigens....bei meinem besuch hatte ich dvd's, meinen surfstick, zahnbürste etc bei ihm gelassen...die wollte er mir schon vor 3 wochen zurückschicken...nix. angeblich war er bisher zu faul dazu. jetzt hat er mir gesagt, dass er sie diese woche schickt...die woche ist rum und immer noch keine post von ihm.

dafür schreibt er mich jetzt immer wieder an und fragt, wie es mir geht....pfff...was soll das?


vielen dank fürs lesen

lieben gruß

Beitrag von schnee-weisschen 09.04.11 - 17:32 Uhr

Hey,

hört sich für mich eher so an, als hätte er Borderline und nicht seine Ex.

LG

sw

Beitrag von bindungsangst? 09.04.11 - 17:37 Uhr

dachte borderliner sind die, die ritzen?

lg

Beitrag von schlimmschlimm 09.04.11 - 17:44 Uhr

Ich denke das Gleiche wie *schnee-weisschen*.

Beitrag von öööhhh 09.04.11 - 17:47 Uhr

Sag, wie hast du dir das denn vorgestellt? Ihr lebt hunderte von Kilometern voneinander entfernt. Du wärest zu ihm gezogen.
Was ist mit einem Job? Mit deinem Job?
Ein Umzug über mehrere hundert Kilometer, das macht doch niemand einfach mal so?

Ansonsten denke ich, ich hab keine Ahnung, was das war.
Ausser, dass es mir für dich unwahrscheinlich leid tut. Du liebst und wirst fallen gelassen.
Ich wünsche dir, dass du aufgefangen wirst.

Mag ja sein, dass er grosse Probleme hat. Aber eine Beziehung sollte nie darauf aufgebaut werden, den anderen retten zu wollen. Und das hört sich so an, als bräuchte er Hilfe. Und erst einmal keine Beziehung, die auf Liebe basiert.

Andererseits kann es auch durchaus sein, dass du einfach nicht die Richtige gewesen bist, oder? Und die Richtige jetzt da ist. Bei ihm. Dann bräuchte er keine Hilfe, sondern ist jetzt angekommen.
Allerdings würde er sich dann nicht ständig bei dir melden.

Schwierige Angelegenheit.

Beitrag von bindungsangst? 09.04.11 - 17:51 Uhr

vielen dank für deine antwort.

beim letzten mal, als er mich angechattet hat, war das pärchenfoto plötzlich weg...und er meinte zu mir, ihm gings so scheiße.

der arme...mir ja überhaupt nicht.

aber du hast recht...ich sollte die sache abhaken und mich auf mein leben konzentrieren.

Beitrag von mindgames 10.04.11 - 11:47 Uhr

Hallo

Ich wuerde diesen Typen aus meinem Leben loeschen (aus ICQ, Tel-Nr. aendern, usw.), und zwar ohne wenn und aber - auch wenn's schwer faellt #liebdrueck. Was fuer ein Jammerlappen!

Gruess Dich lieb
Mindgames

Beitrag von mauseannie 09.04.11 - 18:40 Uhr

So leid es mir tut, aber das ist fast ein Klassiker:
Du warst sein Sprungbrett aus der alten Beziehung. Du hast ihm den Absprung ermoeglicht, fuer den er allein den Arsch nicht in der Hose hatte.
Allerdings ist das Sprungbrett meist nach der Trennung abgeschrieben. Das ist leider so. Beste Eigenschaft eines Sprungbretts: totale Aufopferungsbereitschaft. Du bist immer fuer ihn da, verstehst alles, verzeihst alles, hast fuer all sein mieses Verhalten eine Entschuldigung (die muss er sich nicht mal selbst ausdenken), bist bereit Dein ganzes Leben aufzugeben und zu ihm zu ziehen...

Das ist die "Liebe" die man braucht um sich sicher genug zu fuehlen, die alte Beziehung endlich zu verlassen. ABER: Mit so einem (nimm es nicht persoenlich) Fussabtreter will niemand tatsaechlich zusammen sein. Das hat naemlich mit einer Partnerschaft nichts zu tun. Geben und NEHMEN. Was hat Dir denn diese "Beziehung" gegeben ausser dass ein im Grunde fremder Dir Gefuehle vorgespielt hatte, die er so nicht hatte. Der brauchte einfach ein bisschen "Mama" um seine verletzte Seele zu kuscheln (daher auch dieses riesige Kuschelbeduerfnis). Aber Mama heiratet man nicht.

Ich weiss, das klingt alles fies, aber ich meine es echt nicht boese. Ich wuensche Dir von Herzen, dass Du einen Mann findest, der Dein Partner sein will und nicht nur eine Kruecke aus seinem verfahrenen Leben braucht.

Beitrag von bindungsangst? 09.04.11 - 20:35 Uhr

vielen dank.

du hast sicher recht...auch wenn die einsicht schwer ist.

Beitrag von mauseannie 09.04.11 - 21:22 Uhr

Ich wuensch Dir das Allerbeste! Du verdienst einen viel staerkeren, besseren Mann als dieser es je oder zumindest zeitnah sein koennte.

Beitrag von shoppinggirl 10.04.11 - 01:45 Uhr

Eure Kennlerngeschichte klingt wie Hollywood. Allerdings kennst du nun seinen wahren Charakter. Der Mann ist völlig labil und charakterlos. Aber einen Zweck hat er erfüllt, du hast dich von dem "Eisblock" getrennt. Und nun wäre es am besten sich von beiden Männern freizumachen. Nach 16 Jahren Partnerschaft ist Zeit für dich selber mit Sicherheit sehr wertvoll und auch notwendig.