Eisenmangel amaranth ohne Milch??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jd22-05 09.04.11 - 18:12 Uhr

Hallo ihr!

Ich habe jetzt von meiner Hebamme eine Liste bekommen mit Tipps zur Ernährung bei Eisenmangel... Soweit so gut, ich habe mir jetzt Amaranth gekauft, aber wie soll ich das ohne Milch zu mir nehmen? Ich kann mir das nur als Müsli vorstellen.
Hemmt Milch nur oder verhindert sie die Aufnahme von Eisen komplett?

Schönen Abend noch und vielleicht habt ihr ja sonst noch Tipps zur Eisenaufnahme für mich!
:-D

Beitrag von lucccy 09.04.11 - 18:29 Uhr

Hallo,

Du wirst lachen: ich hab mal auf anraten einer Homöopathin eine Zeit lang komplett auf Milchprodukte verzichtet. Man kann Müsli auch mit Apfelsaft essen, schmeckt zwar anders als mit Milch, aber man überlebt es.
Wenn Du einen Eisenmangel hast, solltest Du wirklich darauf verzichten Milch und eisenhaltige Lebensmittel gleichzeitig zu essen, sonst kannst Du Dir den Aufwand gleich sparen. Wie "schlimm" ist es denn mit Deinen Eisenwerten?

Gruß Lucccy

Beitrag von jd22-05 09.04.11 - 19:18 Uhr

Danke für deine Antwort
Werde das dann einfach mit Saft probieren, wenn's hilft;-)
Ich finde nicht, dass der wert tragisch ist. Bin jetzt bei 11,4 und in der 26 ssw. Habe gehört, dass der ab der 27 ssw eigentlich nicht mehr fällt. Finde das also nicht sonderlich schlimm, aber kümmern wollt ich mich halt trotzdem.
Aber wenn ich mir die lebensmittelliste anschaue, die hemmen und die fördern, habe ich schon keine Lust mehr darauf zu achten... Muss ich ja leider gestehen..

Beitrag von julitta80 09.04.11 - 18:29 Uhr

Ich muss auch Eisentabletten zu mir nehmen und die Dame in der Apotheke fragte mich auch wie ich esse und welche Medikamente ich nehme. Daraus folgt bei mir: morgens Magnesium und Milch zum Frühstück in Form von Müsli oder Milchkaffee und zwei Std. nach dem Frühstück soll ich dann erst die Eisentabletten nehmen (am besten mit O-Saft).
Frag mich nicht warum, aber es wird einen Grund haben.;-)

Beitrag von waschbaerbaby 09.04.11 - 18:30 Uhr

anstatt mit milch mit wasser oder fruchtsaft zubereiten und einen kleinen schuß sahne reingeben- so würde ich es machen. macht man ja mit müsli im original auch so. ich habe gehört, haferflocken wären so gut. was ist mit fleisch? oder bist du vegetarierin?ansonsen vielleicht doch mal kräuterblut nehmen? manchmal reicht die beste ernährung nicht aus bei eisenmangel.schönen abend dir#winke

Beitrag von jd22-05 09.04.11 - 19:23 Uhr

Haferflocken stehen auf dieser Liste auf der hemmenden Seite... Was mich auch wundert.
Fleisch esse ich, eigentlich auch in normalen Mengen würde ich sagen.
Habe schon von Kräuterblut-Tabletten gehört. Der Saft ist ganz grausam!
Danke für deine Antwort!

Beitrag von silksbest 09.04.11 - 18:54 Uhr

Soja Milch....