Probleme mit dem Bett

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von zwerghamster 09.04.11 - 18:35 Uhr

Meine Tochter (18 Monate) hat seit ca. einer Woche arge Probleme ins Bett zu gehen bzw dort liegen zu bleiben. Schlafen möchte sie schon aber nicht im Bett. Auch in ihrem Zimmer auf der couch ist das schlafen kein Problem es muss auch keiner von uns dabei sein. Seit einer woche brauche ich mehrere Stunden um sie zum schlafen zu überreden und ich hab wirklich nicht mehr die Kraft sie dann noch oft rauszunehmen, selbst wenn sie dann auf der couch oder sonst wo einschläft und ich sie dann ins bett lege hat sie auch ein Problem damit, ich will sie aber auch nicht stundenlang weinen lassen :-(

Kennt das jemand von euch bzw. weis jemand wie ich dieses Problem lösen kann?

Beitrag von mamamia-1979 09.04.11 - 20:55 Uhr

wie legst du sie hin? Was ist wenn du bei ihr bleibst? Wie ist es wenn sie bei euch schläft? Zur not kann man sie ja in der Nacht rüber Tragen.

Beitrag von zwerghamster 09.04.11 - 21:17 Uhr

sie braucht ihren platz zum schlafen und sie mag es auch nicht zwischen uns zu schlafen. zum toben und kuscheln ist es ok, aber schlafen mag sie bei uns nicht. Sie schläft auch bei uns im bett nicht. also sie weint nicht aber sie krabbelt vom bett runter und legt sich eben lieber auf die couch. Es bringt leider auch nichts wenn ich mich im kinderzimmer neben das bett lege oder mich dazusetze, ganz im gegenteil dann weint sie nur noch mehr, so als ob warum ich sie denn jetzt nicht rausnehme wo ich schonmal da bin. Hab auch schon versucht die Matrazen zu wechseln aber das hat auch nicht geholfen...

ich bin wirklich langsam mit meiner kraft am ende weil es jeden abend wirklich mehrere stunden dauert bis sie vor erschöpfung einschläft und das kann ja auch nichtb das ziel sein

Beitrag von mamamia-1979 10.04.11 - 10:15 Uhr

Dann lass sie doch auf dem Sofa einschlafen und trage sie dann rüber:-). Mach dir nicht so einen Stress. Jede Phase vergeht, damit die nächste kommt;-). Ich habe es schon lange aufgegben darüber nachzudenken warum und weshalb, sondern mich der Situation immer angepasst:-D. Damit Fahre ich sehr gut....