androgener haarausfall

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von orchi-dee 09.04.11 - 19:46 Uhr

Hallo

ich habe mal eine peinliche(für mich)Frage.Ich habe endlich nach einem Jahr die Diagnose androgener haarausfall.Mein Haar ist vorner richtig wenig geworden mit Lücken.Tja bei einem Bob und schwarz gefärbten Haaren könnt ihr euch vorstellen wie ich mittlerweile aussehe.
So meine Frage,ich muss nun Dexthametason nehmen und Hormontropfen für die Kopfhaut.Hatte das jemand von euch schon und sind die Haare wieder nachgewachsen?
Ich sitzte oft hier und weine weil halt meine Haare weg sind und sry meine Frisur und farbe echt scheisse aussieht nach einem Jahr.
Der Hautdoc sagt,hm färben naja und schneiden sagt die friseurin will sie nicht da sie nicht weiß welchen schnitt.
Och menno,deshalb hatte jemand von euch erfolg mit den Medis???

LG
Dee