Trotzanfall im Kaufhaus

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von selen27 09.04.11 - 20:36 Uhr

Hi,


ich muss mein Frust mal hier los werden. Seitdem meine Tochter (3) KiTa geht (seit drei Wochen) lässt sich Trotzphase wieder begrüßen. Und heute mitten im Kaufhaus hat sie einen Wuttanfall gehabt. Grund: Der Gurt vom Buggy (sie war angeschnallt) war locker und sollte gespannt werden. Ich stand an der Kasse und vor mir 6-7 Kunden. Ich hatte viele Tüten und meine jacke in der Hand, war ohnehin schweisgebadet. Hinter her sind wir zum C&A um ihr eine Jacke zu kaufen, weil sie die von zuhause nicht anziehen tut, weil es aus jeans ist und druckknöpfe hat und sie beim jeden anziehen probleme macht. Also lies ich sie dort eine Jacke wählen. Bei C&A sind die größen unterschiedlich, meistens fallen sie klein aus. Ich habe sie lediglich gebeten die Jacke nur anzuprobieren. Das war fatal, den sie ist ausgeflippt. Wie ein irre im Irrenanstallt. Wir haben viele Zuschauer gehabt. Sie haben sich auf jeden Fall beim Kleider anschauen dank meiner Tochter nicht gelangweilt. Ins auto eingestiegen, musste ich eine halbe stunde atem übungen machen, wie damals während ihres Geburtes, damit ich runter kommen konnte. #aerger

Diese Phase von ihr macht mich total fertig. Ich habe #zitter überhaupt irgendwohin mit ihr zugehen.

Lg

Selen

Beitrag von muckel1204 09.04.11 - 21:48 Uhr

Nun überlege mal, wie du dich schon vor dem Besuch des C&A gefühlt hast, du warst schweißgebadet und wahrscheinlich einfach nur platt. Deine Tochter war einfach übersättigt und hatte einfach keine Lust mehr, jetzt auch noch irgendwas anzuprobieren. Nimm die aktuelle Jacke, halte sie an die, die du kaufen möchtest und du siehst ob die Größe hin haut. Ich lasse nicht mal meinen 5 Jährigen irgendwas anprobieren, außer Schuhe und das reicht schon, wenn wir vorher shoppen waren. Deshalb gehe ich nie wirklich mit den Kindern für sie Klamotten kaufen, einfach zu nervig für alle Beteiligten. Kein Spaß fürs Kind, nur öde hinter Mama her laufen, oder geschoben werden, na toller Spaß.......

LG

Beitrag von bamsel 09.04.11 - 22:26 Uhr

Hallo!
Also ich gehe immer mit meiner Tochter shoppen. Ist sie schon von klein auf gewohnt. Da gibt es nie Theater. Außerdem ist das Leben kein Ponyhof u. wir haben auch nicht immer unseren Sauspass. Mädchen gehen doch eigentlich ganz gerne einkaufen. Anprobieren mag meine allerdings auch nicht gerne. Ich frage sie halt ob ihr das jeweilige Teil gefällt u. die Größe suche ich nach Augenmaß u. anhalten aus. Man kann ja meistens wieder umtauschen. Und grad bei C&A ist das doch kein Problem.

Gruss,
bamsel

Beitrag von brausepulver 10.04.11 - 00:18 Uhr

Huhu

Naja, auch Kinder haben mal einen schlechten Tag #cool Sie geht in den Kindergarten, was eh schon voll die Reizüberflutung ist, dann noch einkaufen und und und.

Meine Große ist 4 Jahre 4 Monate und gegen Abend wird sie oft komisch. Total nölig, weint schnell. Das ist dann die Müdigkeit. Ich fand die Zeit von 3-3,5 sehr anstrengend und plötzlich war so sooo lieb :-)

Ich glaub viele Eltern gucken zu kreischenden Kindern und denken sich "ach...schön... nicht nur meine zickt manchmal so rum #huepf"

Liebe Grüße

Beitrag von murmel72 10.04.11 - 01:48 Uhr

Hallo,

so wie sich das liest, hast du deine Tochter ein bisschen überfordert. Unterschätze die ersten Wochen und Monate in der Kita nicht. Die sind für die Kinder sehr, sehr anstrengend. Und wenn du sie dann auch noch von Geschäft zu Geschäft schleppst, wundert es mich nicht, dass sie austickt.

Ich denke, wenn man deine Tochter fragen würde, würde sie ebenfalls behaupten: meine Mutter macht mich zur Zeit total fertig ;-)

Was hat sie eigentlich gemacht, während du ne halbe Stunde geatmet hast?

Gruss
Murmel

Beitrag von mia1004 10.04.11 - 17:13 Uhr

Huhu, fühl dich erst mal gedrückt!

Ich habe auch so eine, meine wird allerdings ende Mai 5 J.

Egal wo wir sind, wenn nicht alles nach ihrem Kopf geht flippt Sie total aus und zwar so was von, dass ich mich richtig für sie schäme.

Ich fürchte allerdings, dass das bei uns mein Fehler war, den ich habe ihr anfangs alles durch gehen lassen und irgendwann schon fast Angst vor ihren Wutausbrüchen bekommen, dass ich nur um sie zu besänftigen ihr wieder alles recht gemacht habe.

Tja und nun bin ich an dem Punkt, an dem ich versuche etwas strenger und konsequenter zu sein. Und ich muss sagen, es bringt auch so langsam was.

Die Sache ist halt die, wenn wir nicht jetzt anfangen, tanzen sie uns irgendwann extrem auf der Nase herum und deine ist erst 3, was glaubst du wie schwierig das ist wenn sie schon fast 5 ist.

#liebdrueck aber du bist damit wirklich nicht alleine

LG mia

Beitrag von woodgo 10.04.11 - 18:48 Uhr

Hallo,

Dein Kind sitzt mit 3 Jahren noch im Buggy, darf sich aber Anziehsachen selber aussuchen? Das passt nicht zusammen.
Lass Sie laufen, in fast jedem Kinderladen gibt es Spielecken, das ist viel besser, als im Buggy rumzuhängen.

LG