wieso bin ich so komisch?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ines16 09.04.11 - 22:59 Uhr

Seit dem Adrian auf der welt ist ( 29.10.10) Bin ich so komisch ich will einfach keinen Sex :-( Ich mag mich selber nicht ich hab einfach keine lust und es reitst mich garnichts mehr :-( Mein Verlobter tut mir ehrlich schon leid aber ich kann einfach nicht über mein schatten springen.

So viel sex wie wir hatten kann ich in den 5 monaten an einer hand anzählen.Worann liegt das denn das ich es einfach nicht mag ,mich nicht mag:-( Hab einfach auch immer andere sachen im kopf und wenn der kleine dann im bett liegt habe ich erst recht keine lust mehr weil ich so kaputt bin es kommt halt voll viel auf einmal was immer dagegen spricht . Hachhh ich versteh mich langsam selber nicht mehr.


villt könnt ihr mir ja tipps geben was ich machen könnte um an dieser situasion was zu endern oder villt auch was ich mein freund raten kann um mich ihrgenwie dazu zu bringen anregungen oder soo .. ?


Bin ehrlich schon ziehmlich verzweifelt

lg ines

Beitrag von pink-pik 09.04.11 - 23:35 Uhr

Ich hab noch kein Kind, ABER viellei kann ich euch einen Tipp geben!

Wenn mein Freund gestresst von Arbeit kommt massiere ich ihn ein wenig oder lass ihm die Wanne ein und komme dann irgendwie dazu..(will ihm den Rücken waschen o.ä.):-p dann zieh ich mich aus und steig einfach zu ihm in die Wanne.. ohne Vorahnung!:-D dann ist er meist auch sooo entspannt, das wir einfach schönen Sex in der Wanne haben.

Oder du sagst ihm einfach er soll mal schön für euch kochen (candlelite-dinner)natürlich stopft ihr euch nich ZU voll.. schööööön romantisch!!!!! er macht dir nach dem Essen ein kleines Tuch um die Augen (und hat das Schlafzimmer schon vorbereitet), ihr legt euch aufs Bett... er streichelt dich, ihr küsst euch und lasst es einfach über euch kommen..

Ich hoffe das war ein guter Tipp und ihr habt Spaß auch mal wieder die "alten" Sachen auzuprobieren#winke

Beitrag von phoeby1980 10.04.11 - 00:34 Uhr

meiner freundin ging es nach der geburt ihres sohnes genauso. sie hat etwa ein jahr gebraucht, bis sie wirklich wieder lust auf sex verspürt hat. sie hat damals mit ihrer fä darüber geredet und sie meinte, das sei ganz normal nach einer geburt, sie solle sich da keine gedanken machen und sich nicht zum sex zwingen, nur weil der partner das möchte.

tipps kann ich dir so nicht weiter geben, nur raten, setz dich nicht unter druck! und zwing dich nicht zu etwas, wozu du jetzt keine lust verspürst, das kann das ganze nur um so schlimmer machen!

ich drück dir die daumen, dass es bald wieder besser wird und bis dahin genießt die zeit zu dritt!!

Beitrag von sacagawea 10.04.11 - 08:46 Uhr

Kann ich gut verstehen. Mein Sohn ist 6,5 Monate alt und mir gehts genauso.
Dazu kommt das ich "dabei" Schmerzen habe - was die Lust durchaus noch schmälert.
Bei mir liegt es am Östrogenmangel, mein Frauenarzt hatte mir was verschrieben was kurzfristig half. Nun "warte" ich ab, muss ja irgendwann wieder besser werden. #aerger

Mein Mann tut mir auch leid. Aber er kommt gut damit zurecht und versteht mich - es muss ja auch nicht jedes Mal "richtiger" Sex sein.

Ich denke es ist durchaus auch normal dass in den ersten Monaten nach der Geburt der Libido geschmälert ist - wahrscheinlich verhindert die Natur so dass frau gleich wieder schwanger wird und gewährleistet dass man sich ganz ums Baby kümmern kann ;-)
Ist natürlich nur eine Theorie und nicht zu verallgemeinern.

Kopf hoch, dass wird sicher wieder. Sprich doch mal mit Deinem Frauenarzt - das kostet zwar etwas Überwindung, hat mir aber sehr geholfen.
Und ab und an eben über den Schatten springen und ganz wichtig: sich als Paar nicht vollkommen vergessen.

#liebdrueck