Ist Zirkus was für einen fast Vierjährigen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von julchen55 09.04.11 - 23:44 Uhr

Hallo,

meine Schwiegermutter hat vier Karten für den Zirkus Roncalli gekauft. Sie ihr Partner und ihre 8jährige Enkelin (meine Nichte) gehen auf alle Fälle mit.
Nun will sie noch ein Enkelkind mitnehmen. Eins von meinen beiden Kindern.

Tja jetzt ist die große Frage wer geht mit?

Meine Tochter ist sieben Jahre alt. War schon ein paar Mal im Zirkus und geht im April schon mit mir in Appasionata. Zirkus nur mit Pferden könnte man sagen. (Sie ist seit Jahren auf einem extremen Pferdetrip)

Mein Sohn wird Ende Mai vier und war noch nie im Zirkus.

Wir tendieren ihn mitgehen zu lassen da er noch nie im Zirkus war und unsere Tochter ja eh in ein paar Wochen zu Appasionata geht.
Sie ist natürlich etwas traurig das sie wahrscheinlich nicht mitgeht, kann aber gut damit leben.

Nur frag ich mich, ob das schon was für ihn ist, oder ob er dafür noch zu jung ist.

Was denkt ihr? Ist Zirkus Roncalli schon was für einen fast Vierjährigen?

Danke
Jule

Beitrag von leah82 09.04.11 - 23:56 Uhr

Hallo Jule,

mein Sohn wird im August 4 Jahre und wir waren vorige Woche das erste Mal mit ihm im Zirkus (Dauer ca.2 h).

Ich finde, dass war genau der richtige Zeitpunkt.

LG Susi

Beitrag von perserkater 10.04.11 - 00:14 Uhr

Hallo

Ich denke schon das das geht in dem Alter. Wobei ich sagen muss, dass meine Kinder wohl nie reif für den Zirkus sein werden. Ich gehe da aus Prinzip nicht hin.

LG

Beitrag von brausepulver 10.04.11 - 00:20 Uhr

Huhu

ich handhabe es beim Zirkus genau wie beim Zoo/Tierpark. Ich besuche es nicht, damit sich meine Kinder am Leid von Tieren erfreuen können ;-)

Und genau das sage ich auch meiner Tochter. Ich sage, das die Tiere da sehr unglücklich sind und in kleinen Käfigen hocken und wie sie eigentlich leben sollten.

Dafür ist sie auf jeden Fall reif genug mit ihren 4 Jahren :-)

LG

Beitrag von melmystical 10.04.11 - 10:45 Uhr

Sehe ich genauso!

Wenn ich hier schon immer das Wort "Zirkus" lese, könnte ich nur mit dem Kopf schütteln...

Beitrag von bine3002 10.04.11 - 19:55 Uhr

Na dann, kannst Du ja schon mal zu einer ursprünglicheren Lebensweise zurückkehren und den Tieren ihren Lebensraum zurückgeben.

Wach auf! Viele Tiere KÖNNEN nicht mehr in freier Natur leben. Die Erhaltungszucht in Zoos ist natürlich umstritten, wird aber zukünftig leider die einzige Möglichkeit sein, Tiere zumindest rein theoretisch wieder auswildern zu können.

Und ich persönlich nutze Zoos um meiner Tochter die Liebe zu Tieren näherzubringen. Ein Tier live und in Farbe zu sehen, vielleicht zu berühren, es zu beobachten ist etwas anderes als es aus Büchern oder dem Fernsehen zu kennen. Sie kann dann selbst entscheiden, was sie daraus macht.

"Dafür ist sie auf jeden Fall reif genug mit ihren 4 Jahren"
Das glaubst Du doch wohl selber nicht. Es handelt sich dabei um eine ethische Frage, die man mit 4 ganz sicher nicht durchschaut. Im Moment gibst Du ihr eine Meinung vor, die DU dir im Laufe deines Lebens gebildet hast. Sicher warst Du selbst mal in einem Zoo und weißt daher wie es dort aussieht. Auf dieser Erfahrung beruht deine Meinung. Und die ist auch noch teilweise einfach nicht richtig, weil Du mit dem Begriff "Unglück" eine sehr menschliche Sichtweise auf Tiere projezierst. Nur mal so: Empfindet eine Blattschneideameise im Zoo "Unglück" oder ist es vielleicht einfach total egal, so lange sie ihre Brut pflegen kann? Und welchen Tiere mag es wohl noch so gehen? Ich an deiner Stelle würde den Satz anders formulieren: "ICH empfinde Unglück, weil ich DENKE, dass Käfige kein adäquater Lebensraum für viele Tiere sind. Ich möchte mir das nicht anschauen!"

Beitrag von jabberwock 10.04.11 - 20:20 Uhr

nur kurz *unterschreib* #blume

Beitrag von shakira0619 10.04.11 - 00:27 Uhr

Hallo Jule,

ich denke schon, daß Dein Sohn schon Spaß im Zirkus hat.

Aber ich würde es anders machen: Ich würde an Deiner Stelle noch 2 Karten dazukaufen und dann mit BEIDEN Kindern mitgehen.

So habt ihr alle was davon und die Große ist nicht traurig.

Liebe Grüße und superviel Spaß!!
Shakira0619

Beitrag von celi98 10.04.11 - 09:39 Uhr

hallo,

ich als jugendliche mal bei roncalli. war eher varietè. tiere gab es nicht, damals war ich deswegen enttäuscht. dafür wurden die ummern mit einer tollen geschichte verknüpft. für ganz kleine war das eher nichts, denke ich. méine tochter (im oktober 4) hätte ich da nicht mitgenommen.

aber die machen da ja immer unterschiedliche vorstellungen, vielleicht ist es jetzt anders.

lg sonja

Beitrag von anyca 10.04.11 - 09:42 Uhr

Mit vier ist ein Kinderzirkus gut (mit eher kurzem Programm, Ponyreiten, Seiltanz und Clown. So eine große Roncalli-Show ist meiner Meinung da noch zu lang und zu viel.

Beitrag von abst 10.04.11 - 10:57 Uhr

Mein Sohn war 3 als wir uns den Zirkus Roncalli ansahen. Er war begeistert. Vorallem den Clown fand er sehr lustig.

Im übrigen gibt es im Roncalli keine Tiere. Ich kann mich nur an ein Riesen-Stoffnilpferd erinnern.
Es wird ihm sicher gefallen.

Liebe Grüße!

Beitrag von cori0815 10.04.11 - 11:48 Uhr

hi Jule!

Ganz ehrlich? Wie kann eine Oma so kurzsichtig sein und 2 Karten für Enkel kaufen, wenn sie 3 Enkel hat? Ich würde noch eine Karte (oder gleich noch 2, damit du auch mit kannst) dazu kaufen und mit beiden Kindern hingehen.

Meine Kinder waren neulich das erste Mal in einem kleinen Zirkus, die Vorstellung dauerte 2x 45 Min. Meine Kinder (5 und 3,5) haben das gut hinbekommen.

LG
cori

Beitrag von masinik 10.04.11 - 18:25 Uhr

Hallo Jule,

wir waren im November im Zirkus Roncalli.
Meine Große (10) war begeistert, mein Sohn (6) fand es auch toll aber er hatte zwischendrin eine Phase wo ich dachte er schläft gleich ein.
Es war ihm nicht langweilig, aber die ganzen vielen Sachen zu verdauen und aufzunehmen war schon extrem viel.
Er kann sich gut auf alles konzentrieren und hat auch mit sitzen bleiben kein Problem, aber es war viel.

Ich würde eindeutig kein 4 jähriges Kind mitnehmen.
Schick deine Tochter und mach in der Zeit Mama-Sohn-Zeit mit ihm.

lg
masinik