ss positiv, aber tempi fällt - normal?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sanne77 10.04.11 - 06:58 Uhr

Guten Morgen in die Runde#tasse

ich hatte eindeutig positive SS-Test (2x10ner und 1x 25ger) und schon leichte Anzeichen (Brustschmerz, Müdigkeit, Übelkeit)
Trotzdem fällt und fällt die Tempi immer weiter ab....

Ich traue mich garnicht mich unbeschwert zu freuen, da ich Angst habe es deutet auf einen Abgang hin... Oder muss man sich wirklich erst Sorgen machen, wenn Blutungen einsetzen. Ich bin ziemlich verunsichert. Müsste die Tempi nicht oben bleiben?

Wer kennt das und kann mir einen Rat geben??



Viele Grüße

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/645205/575384

Beitrag von aberalleachtung 10.04.11 - 07:04 Uhr

guten morgen- schau mal auf mein blatt in meiner vz- die hat sich bei 37,1 eingepeglt...wichtig ist nicht die höhe, sondern das sie über coverlin bleibt...

ausserdem glaube ich, du bist weiter, meiner meinung nach war der es am 14.ZT, oder ???


liebe grüsse, alles gute und nicht verrückt machen , andrea#winke

Beitrag von amy-lea 10.04.11 - 07:05 Uhr

Guten Morgen

Erstmal Glückwunsch zum positiven Test:-)
Hör auf die Tempi zu messen und freu dich;) Das messen macht dich doch nur verrückt.
Wünsch dir ne schöne Kugelzeit

LG Amy + Bauchzwerg

Beitrag von sanne77 10.04.11 - 07:11 Uhr

Ich danke Euch für Eure Meinungen und für s Mut machen. :-)

Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich bereits 2 FG hatte jeweils 8-10 Woche, daher die Bedenken... Und diesmal wollte ich weiter Messen, um "vorgewarnt" zu sein... evt. könnte man ja noch was verhindern.


Dass de ES früher war, hatte ich auch schon überlegt...
Allerdings zeigte der 25ger mit Wochenbestimmungauch erst 1-2 SSwoche an. Wäre der Es früher gewesen, müsste es doch schon 3-4 sein, oder?

Viele Grüße

Beitrag von aberalleachtung 10.04.11 - 07:28 Uhr

ich kann deine angst verstehen, hatte sowas auch schon im dezember :-(

deswegen messe ich auch weiter- ob es was bringt weiss ich nicht, aber es beruhigt mich ;-)

wenn der mit wochenbestimmung 1-2 anzeigt stimmt das bestimmz auch- dann war der es doch später als 14.

ich drück dir ganz doll die daumen- immer positiv denken,liebe grüsse andrea#winke

Beitrag von sanne77 10.04.11 - 07:46 Uhr

Hallo Andrea,

ich danke Dir nochmals für Deine lieben Worte..

Ich wünsche Dir von Herzen eine schöne und unbeschwerte Kugelzeit.

Viele Grüße
Sanne

Beitrag von aberalleachtung 10.04.11 - 07:50 Uhr

dankeschön, das wünsche ich dir auch !!! mit dem test mit WB ist eine gute idee- einfach eine woche nach dem mit 1-2 machen und da müsste ja dann mindestens 2-3 stehen...

liebe grüsse andrea, eine liebe umarmung #liebdrueck und viel glück#klee

Beitrag von unipsycho 10.04.11 - 07:32 Uhr

.. #kratz ich würde, glaub ich, nächste woche mal zum FA stiefeln und mal nachsehen lassen. ßhcg bestimmen lassen innerhalb von 2 Tagen und wenn der sich nicht annähernd verdoppelt, weißt du ja gleich bescheid.

Ich hatte bei meiner letzte SS auch so ein komisches Gefühl. SS zu leicht positiv, Temperatur nur knapp über der CL. alles nicht so fein #kratz
bin beim FA gewesen und der hat ßhcg bestimmt - zu niedrig und nach 2 tagen nur wenig gestiegen. FA hat zwar gemeint, ich soll warten und die hoffnung nicht aufgeben, aber das war blödsinn. Hab mich da auch gar nicht drauf eingelassen.

Hast du dich wegen der anderen beiden Abore mal untersuchen lassen? gabs einen Grund?
Hattest du da auch schon ZB geführt?

Sorry, dass ich so hoffnungslos da ran gehe... ist ja nur meine eigene Erfahrung, die da eine Rolle spielt. Aber ich kenne halt das Gefühl, sich Hoffnung zu machen und dann bitter enttäuscht zu werden :-(

Beitrag von sanne77 10.04.11 - 07:44 Uhr

Ich danke Dir für Deine Antwort...

Ja und wahrscheinlich ist es bei mir ähnlich...ich traue mich garnicht die Freude zu genießen, weil ich nicht wieder enttäuscht werden mag.

Meine letzten zwei Abgänge waren laut Arzt ohne benennbaren Grund.
ZB hatte ich auch geführt, aber im Anschluss gelöscht!!

Ich habe am 21. einen Termin beim Arzt... hmmm....ich werde noch 3 Tage warten und schauen, was passiert und dann auch mein "Bauchgefühl" hören.
Die letzten zwei male wußte ich auch schon ein paar Tage vorher, dass was nicht stimmt.. Auf jeden Fall werde ich mir nächste Woche nochmal einen Test mit Wochenbestimmung holen....der müsste ja dann 3-4 Woche anzeigen..

Dir ganz viel Glück, dass es bald wieder klappt...

Beitrag von muttiator 10.04.11 - 08:02 Uhr

Es ist normal das deine Temp etwas schwankt und deutet auf nichts hin. Lass am besten das Messen, es hat seinen Sinn und Zweck erfüllt und genieße das was noch kommt.

Hier meins:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/804013/581059