Mein 2 Järiger Sohn hatte ein Alergischen Schock auf Antibitoikum!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ruffgirl 10.04.11 - 09:28 Uhr

:-[:-[Ich bin so Sauer !!!!
Mein Sohn hatte vor 9 Tagen sich bei einen Kind Angesteckt Eitrige Mandelentzündung!Er bekam sofort ein Antibiotikum.Seit dem hat er immer gesagt Aua im Mund .Am Fr waren wir ganzen Tag auf den Spielplatz aber Abends wurde er komisch sagte immer Auwa wollte nciht laufen und saß Komisch in der Ecke.Also gab ich ihm nochmal Nurofen das er gut schlafen kann.Er schläft ja bei uns und in der Nacht sagte er ab und an Auwa .Am Morgen dann #schock seine kleine Hand war Angeschwollen und er wollte sie nicht Bewegen.Ich suchte nach evt ein Stich fand aber nix gab ihm wieder Nurofen dachte hat sich die Hand Verstaucht auf de Spielplatz !
Nach dem Mittagschlaf und Essen ist mein Mann mit ihn Baden gegangen dann wieder ein Schock#schock#schockam ganzen Körper verteilt wie Art Quaddeln und so stellen als ob er in Brennesseln gefallen war ,was er aber nicht ist ......Noch viel schlimmer sein kliner fuß #schockach rechts wie die Hand auch Angeschwollen!!!Ich mein Mann gesagt zieh den Jungen sofort an ich rufe im Krankenhaus an !Panik machte sich in mir hoch weil mein anderer Sohn mit 2 Jahren und 7 Monaten auch so was hatte bloss noch mit hohen Fiber und Verstarb 48 Stunden Später!!!
PANIK!!!!!!!!!!!!
Ich rief im Krankenhaus an mussten sofort kommen Gott sei Dank habe ich die Medizin in den Moment nicht Vergessen ,nahm sie mit weil er am Morgen sie noch bekam!!!!
Angekommen Panik seine Schuhe passten nciht mal über seine Füße!
Dann der Arzt kommt vom dem Antibotikum!!!!Es gab was antialerisches (saft)was wir dann auch ncoh in der Apo holen mussten sind dann wieder heim bekommt Nurofen gegen die Schmerzen!!!Hoffe nru das der Arzt weiß was er sagt morgen früh stehe ich auf der Matte bei meinen Kinderartz !Mein Schatzel läuft wieder spielt aber alles noch Geschwollen und die Fleccke sind auch noch alle da !!!!!Und ich in der 14 Woche und soll Ruhig bleiben ist doch Krass oder???????????????????#zitter#zitter

Beitrag von engelchen939 10.04.11 - 09:35 Uhr

Oje du Arme #liebdrueck

Ja das hört sich sehr nach allergischer Reaktion an! Aber klar dass man da Panik bekommt und erst recht wenn man so was schon mal erlebt hat und es nicht gut ausgegangen ist!
Beobachte deinen Kleinen bloß gut damit du feststellen kannst obs besser wird! Und schau dass du einen Allergietest machen lässt und des Antibiotika in denAllergiepass eingetragen wird!

Gute Besserung für den "kleinen Großen" und dir noch eine schöne SS!

#winke

Beitrag von mamavonyannick 10.04.11 - 09:36 Uhr

Hallo,

na ein Glück, dass nichts weiter paasiert ist. Allerdings muss ich jetzt mal ein bißchen schlau tun#schein: Ich wäre sofort mit ihm zum Arzt gefahren, wenn die Hand angeschwollen wäre und er die ganze Nacht über Schmerzen geklagt hätte.

vg und gute Besserung, m.

Beitrag von ruffgirl 10.04.11 - 09:42 Uhr

#klatschIch bin inciht zum Arzt weil ich dachte das sien Hals noch weh tut!!!
Und auf den Spielplatz ist er ja auch auf die Hand gefallen!!!Und er hat ja shcon die ganze Zeit davor wegen seiner Erkältung gesagt Auwa also konnte ich das nciht wirklich Orten..........Nun ja er rennt schon und lacht trotz dicken Füßen bekommt das mittel 2 mal am Tag und Morgen früh gehts zu unsern Arzt #winke
Das ist das Medikament

Cefaclor:
für Mandelentzündung mit Allergische Hautreaktion, Stuhlveränderungen
(Bericht einer Mutter)
späte Wirkung, denn das Fieber ging erst nach ca. 72 Stunden nach der ersten Einnahme runter.
Darauf hin sollte mein Sohn es 12 Tage einnehmen. Nach 10 Tagen bekam er aber starken Juckreitz mit Quaddelbildung. Außerdem schmerzten Hände und Füße und waren stark geschwollen. Außerdem leicht veränderter Stuhlgang
-------------------------------Gelegentliche Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen (Juckreiz, Hautrötung, Hautausschlag , Nesselsucht, Arzneimittelfieber, Gesichtschwellungen wie Angioödem, Schwellungen im Bereich des Körpers, Blutarmut wie hämolytische Anämie, Nierenentzündung, schlimmstenfalls allergischer Schock); vorübergehende Blutbildveränderungen wie Verminderung weißer Blutkörperchen (Leukopenie), Vermehrung bestimmter weißer Blutkörperchen (Eosinophilie), Blutplättchenmangel (Thrombozytopenie) oder Granulozytenverminderung (Agranulozytose); Leberfunktionsstörung; Leberwerteanstieg (Transaminasen); Nierenwerteanstieg (Serumharnstoffanstieg, Serumkreatininanstieg
----------------------------------------------------------------
http://www.sanego.de/Allergische+Hautreaktion-bei-Cefaclor

#augen

Beitrag von mamavonyannick 10.04.11 - 09:48 Uhr

Ohne #klatsch und #augen scheints wohl nicht zu gehen bei dir, was?;-) Und das, obwohl in deiner vK steht: "Bin nett"

Und wenn mein Sohn auf die Hand fällt und am nächsten Tag ist sie dick geschwollen - tja, nenn mich übervorsichtig, aber ich wäre beim Arzt gewesen.

Einen schönen Tag noch und: Nicht aufregen#winke

Beitrag von windsbraut69 10.04.11 - 10:21 Uhr

Ja und?
Alle Antibiotika haben Nebenwirkungen!

Gruß,

W

Beitrag von sarah_aisha 10.04.11 - 09:39 Uhr

Hallo,

genau das selbe hatte meine Tochter auch vor wenigen Wochen. Angeschwollene Hände und Füße, Gelenke rot, Quaddeln auf dem ganzen Körper, ich war auch furchtbar erschrocken. Wir sind dann auch gleich ins Krankenhaus, Notaufnahme. Die Ärztin diagnostizierte Nesselsucht, was tatsächlich nach Einnahme von Antibiotikum auftreten kann. Meine Tochter hat dann ein spezielles cortisonhaltiges Zäpfchen bekommen und so einen antiallergischen Saft. Damit wars dann wieder gut.
Seitdem hatte sie nochmal Antibiotikum bekommen (sie hats mit den Ohren :-() aber bislang keinen Schock.
Ich würden wohl nochmal ins Krankenhaus fahren. Wie lange haben denn die Ärzte gesagt, dass es dauert, bis das ganze abgeschwollen bzw. abgeheilt ist?

LG, Sarah

Beitrag von .-.-.- 10.04.11 - 09:41 Uhr

Hallo,

ich verstehe deine Sorgen und Ängste, vorallem wegen der Vorgeschichte... aber auf wen bist du sauer?
Man kann leider nicht ahnen, dass dein Kleiner auf das AB allergisch reagiert.

Was du beschreibst, ist ja eine typische allergische Reaktion: Nesselsucht (diese Quaddeln), geschwollene Gliedmaße (Wasseransammlung). Das ist leider nicht vorher absehbar, mich hat das auch schon mal erwischt, einfach so...

Du musst mit dem Kinderarzt unbedingt klären, welcher Hauptwirkstoff im Antibiotika war, damit er diesen nicht wieder verschrieben bekommt.
Lass dir nen Allergiepass geben oder schreib dir den Namen des Wirkstoffes auf, damit du immer, wenn es um ein AB geht, weißt, wie der Wirkstoff heißt!

Ich hoffe, dein Sohn ist schnell wieder fit. Alles Gute und viel Ruhe wünsch ich euch!!

Beitrag von ruffgirl 10.04.11 - 09:45 Uhr

#winkeDanke an euch der Azt sagte nix wei lange das dauert nur das ich am Mo.mein Arzt an rufen soll.Komme gleich wieder muss mal den süßen ins Bett bringen!!Er schläft neben mir ich passe auf wei ein Adler aber ich schmiere auf diese Quaddeln Pantenol!!!!

Beitrag von windsbraut69 10.04.11 - 10:20 Uhr

Das war kein Allergischer Schock, sondern eine Allergische Reaktion.
Hat er das schon mal gehabt und war es dem Kinderarzt bekannt oder warum erzürnst Du Dich so?

Mich wundert auch, dass Du ständig auf Verdacht Schmerzmittel verabreichst, statt schauen zu lassen, was er tatsächlich hat.

Gruß,

W

Beitrag von ruffgirl 10.04.11 - 10:44 Uhr

WENN MAN LESEN KANN HATTE MEIN SOHN EINE EITRIGE MANELENTZÜNDUNG!!!!UND ICH SOLLTE NUROFEN SAFT GEBEN !!!!WEIL ER AUCH FIEBER HATTE!!!

Beitrag von trixipaulchen 10.04.11 - 10:50 Uhr

Ich hatte selbst schon eine allergische Reaktion auf Penicilin (schreibt man das so?). Da hab ich auch über Nacht am ganzen Körper Quaddeln bekommen und ein Auge war fast zugeschwollen.

Aber das kann der Doc doch im Vorfeld nicht wissen!

Ist kein Grund auf jemanden Sauer zu sein!

Kann aber verstehen, dass du dir Sorgen wegen deinem Erlebten machst.

Beitrag von manana85 10.04.11 - 11:33 Uhr

Huhu,
haben die Ärtze nichts gemacht?
Bin Kinderkranlenschwestre & bei uns in der Klinik werden die Kinder Stationär aufgenommen & bekommen Kortison über die Vene, da Sie auch einen Allergischen Schock bekommen können & daran ersticken könnten ( Hals, Zunge Schwillt an...)
Möchte dir keine Angst machen, aebr selbst bei mir als Erwachsenem war das Vorgehen so, als ich das mal hatte!
Und Pantenol sollte man eigentlich auch nichtt auf die Quaddeln machen, hat das der Arzt gesagt? Eher Fenistil oder Combudoron Gel von Weleda....
Sorry nicht faslcsh verstehen, aber das Vorgehen kommt mir komisch vor...
LG & Alles Gute für den kleinen Mann!

Beitrag von ruffgirl 10.04.11 - 12:04 Uhr

Hatte um 11 Uhr nochmal mit dem selben Arzt aus der Kinderklinik Telefoniert.Er sagt ist ganz normal das es einige Zeit dauert bis die Schwellung und Quaddeln wech geht.Kein Grund um Panik zu schieben bis Mi soll er den Saft 2 mal Täglich und 2,5 ml Bekommen!!!!
Rufe aber morgen mein Arzt an und wenn der sagt kommen dann fahren wir hin!!!Ich bin nicht sauer auf ihrgend ein Arzt sondern auf mich hätte die Flecken bestimmt voher irgendwie sehen müssen aber da war nix!!!!Wir dachten erst er sagt auwa wegen der Halsentzündung mein Doc meint das Dauert bis das wech geht ich soll ihm Nurofen Saft dann geben!Bring ja nix ihn in einer Klinik zu fahren wo man mein Kind und Geschichte nicht kennt!Deswegen ist mein anderer Sohn Versorben wegen Falscher Diagnose und Falscher Behandlung!!!!!!!
Aufgrund dieser Geschichte lasse ich Ungern an meinen Kindern rum Untersuchen ,wenn es nicht unser Arzt ist!!!!Wir haben den Internisten der Schuld am Tod unser Sohnes ist Verklagt und Gewonnen!
Er ist nun kein Arzt mehr!!Wir hatten 3 Profesoren an unser Seite die den Fall Überarbetet haben ,und ihn dann Fahrlässige Tötung Vorwiesen!!!!!!
Deswegen fahre ich nicht gleich ins Krankenhaus!!!!!
Nicht jeden Arzt kann man Vertrauen ,wir sind nicht die einzigsten Eltern wo ein Kind durch Arzt Versagen starb!!!!Schönen Sonntag noch!Im Übrigen mein Sohn läuft,lacht und Spielt wieder und der Arzt sagt ist ein gutes Zeichen!!!!Ich muss nicht nochmal in dei Kinderklinik kommen !!!!!Man muss das auch nicht Sationär behandlen mit ner Infusion das wäre nur Extra Stress und so kann er normla zu Hause sich Kurieren!!!!Lg#winke

Beitrag von windsbraut69 10.04.11 - 13:04 Uhr

"Wir dachten erst er sagt auwa wegen der Halsentzündung mein Doc meint das Dauert bis das wech geht ich soll ihm Nurofen Saft dann geben!Bring ja nix ihn in einer Klinik zu fahren wo man mein Kind und Geschichte nicht kennt!"

Das hätte in diesem Fall ganz böse in die Hose gehen können, wenn er tatsächlich einen allergischen Schock erlitten hätte.
Den kannst Du nicht Zuhause mit Norofen und Panthenol behandeln!

Beitrag von windsbraut69 10.04.11 - 13:01 Uhr

Würdest Du annähernd Deutsch schreiben, könnte ich Dich vielleicht auch verstehen :)

Du hast ne dicke Hand festgestellt und Norofen gegeben, steht in Deinem wirren Geschreibsel - inmitten anderen Unsinns wie "allergischer Schock" und "Panthenol auf die Quaddeln"....

Geh morgen zum Arzt und mach ihn richtig zur Schnecke, dann geht es Dir sicher besser.