Pille Belara und Kopfschmerzen

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von pocahontas60 10.04.11 - 09:47 Uhr

Hallo

Jetzt muss ich auch mal wieder was fragen.....und zwar habe ich jetzt seit einem Monat wieder die Belara, weil ich die Cerazette nicht vertragen habe.
Mir fällt auf, dass ich jetzt wieder häufiger Kopfschmerzen habe. Alle paar Tage brummt mir vielleicht der Schädel. Letzte Nacht war es besonders schlimm, mir wurde richtig übel. Kann das von der Belara kommen? Muss ich mich erst wieder dran gewöhnen oder bekommt sie mir nicht?
Ich würde mich auch gerne sterilisieren lassen aber bin ich da mit 28 nicht zu jung? NFP wäre auch toll, allerdings wäre mir das zu "gefährlich", denn wir möchten keine weiteren Kinder mehr.
Aber mit Pille und Co fühle ich mich irgendwie nicht so toll. Hach, irgendwie ist das doch alles blöd.

LG poca

Beitrag von tweetykiss 10.04.11 - 20:11 Uhr

HUhu,
die kopfschmerzen können wirklich von der pille kommen.
was häkst du denn von der Kuperspirale oder kupferkette???
wäre was hormonfreies.. wenn dir nfp zu unsicher ist.
richtig angewendet ist es genauso sicher wie die pille. ich bin im ersten übungszyklus mit nfp. habe mir meine hormonspirale wegen zuuuuuuu vielen nebenwirkungen ziehen lassen.

grüße nancy