Baby quält Luft im Bauch

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von sindy-sweet 10.04.11 - 10:22 Uhr

Guten Morgen Zusammen,

unser Baby quält Luft im Bauch. Er ist ein Kind, was sehr schlecht bäuert. Bei ihm kommt die Luft halt unten raus... ;-) Er wird dann immer hochrot im Kopf und schreit herzzerreißend. Besonders schlimm ist es immer nachts... Heute nacht waren es 2 Stunden!!! *argh* Wir gehen mittlerweile auf dem Zahnfleisch... Er quält sich richtig damit, bis der Pups dann raus kommt... :-(

Was kann man hier tun??? Hilft hier Fencheltee??

Viele Grüße
Sindy

Beitrag von chini 10.04.11 - 10:27 Uhr

Hi,

bei unserem Sohn haben damals weder Fencheltee noch Massagen. Man durfte seinen kleinen dicken Bauch gar nicht anfassen so sehr hat er unter den Dreimonatskoliken gelitten. Es blieb uns nur die Möglichkeit, ihm mit dem Fön vorsichtig über den Bauch zu blasen. (Den Pipimann mit der Hand abgedeckt.) Nur so kam er zur Ruhe und hat nicht stundenlang geschrien.

LG Chini

Beitrag von sindy-sweet 10.04.11 - 10:41 Uhr

Also tut ihnen dann Wärme gut?? Dann lagen wir gar nicht so verkehrt. Wir haben heute Nacht nämlich auch mal ein kleines Körnerkissen warm gemacht und ihm auf den Bauch gelegt.

Beitrag von julianstantchen 10.04.11 - 11:00 Uhr

Hallo Sindy!

Armes Mini-Männlein. Das kenne ich.

Aber es gibt eine Möglichkeit ;-) mit dem Fieberthermometer.

Mach einfach ein wenig Creme auf einen Thermometer und kreise damit leicht im Po und ein wenig rauf und runter bewegen. Damit macht er entweder schnell Stinker oder die Luft kommt raus.

Einer meiner Zwillis war auch so ein Geplagter und das war bei uns wie ein Wundermittel. Das Kind hoch rot und gebläht, Thermometer rein und das Kind entspannte sich sichtlich und als die Luft raus war, wurde er richtig locker und entspannt.

Du brauchst auch keine Angst haben, dass sich der Darm des Kindes dran gewöhnt oder so, das ist absolut NICHT der Fall.

Probiers mal aus.

LG und Alles Gute.

Beitrag von sindy-sweet 13.04.11 - 13:49 Uhr

Stimmt!!! Davon habe ich mal gehört... Hab das total verdrängt!!! Danke, das werde ich gleich mal ausprobieren. Er weint nämlich schon die ganze Zeit und quält sich... #heul Man ist so hilflos.... :-(

Beitrag von julianstantchen 13.04.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

armes Würmchen.

Massagen, Wärme etc. alles gut und Recht aber wenn sich das Kind JETZT quält und v. a. nachts braucht man eine Lösung, die rasch wirkt und nicht erst Stunden braucht, bis es was bringt. V. a. nachts hat uns das auch sehr gut geholfen. Gegen Morgen hin hatte er nämlich immer totale Blähungen.

Nicht mal Kümmelzäpfchen hatten die Wirkung vom Thermometer.

Alles Gute, probiers mal und bloß keine Angst. Ist nicht anders als Fieber messen. Das tut auch nicht weh.

Beitrag von junisonne10 10.04.11 - 11:05 Uhr

hi,

ich fühle so mit dir.

wir hatten das jetzt auch! da hilft ein kleines körnerkissen auf babys bauch, fencheltee und, wenn du ihn hinlegst und die beine immer wieder etwas anhebst, dadurch entweicht die luft besser.

und wenn gar nichts mehr geht und er sich nur noch quält, dann besorg dir aus der apotheke lefax. ist völlig unbedenklich und uns hat es schon nach den ersten drei milchflaschen geholfen. wenn du stillst, kannst du es mit dem löffel verabreichen. seit dem pupt unsere kleine wieder wie ein weltmeister und es sitzt nur noch ab und zu ein pups quer.

du solltest euren kleinen auch so oft es geht, mit den bauch auf deine brust legen, das hilft beim bäuerchen. wir sitzen manchmal gut eine stunde da und wenn dann das bäuerchen kommt, dann fegt es dir die flöhe von der wand! kein wunder, dass die kleine dann schmerzen hat, wenn so viel luft einfach nicht entweichen will.

so, jetzt verlangt meine kleine nach ihrer flasche und der papa wird schon ganz unruhig...

liebe grüße

Beitrag von susi-schmidt 10.04.11 - 14:05 Uhr

genau das mit dem thermometa bewirkt echt wunder

Beitrag von susi-schmidt 10.04.11 - 14:06 Uhr

das mit dem thermometa bewirkt echt wunder

Beitrag von schnurzeline 10.04.11 - 17:28 Uhr

Hallo,
du kannst Sab simplex-Tropfen direkt in die Milch geben, dann wird die Milch gleich entschäumt. Und du brauchst bei Sabtropfen keine Angst haben, da sie NICHT vom Körper aufgenommen werden, sie wirken und werden dann wieder ausgeschieden!
Was bei Bauchschmerzen auch gut wirkt ist ein feucht-warmer Bauchwickel: Nimm ein kleines Baumwolltüchlein, mach es lauwarm-feucht und pack es mit in die Windel (so, dass nichts aus der Windel rausschaut!). Feucht-warm bleibt es automatisdch ;-) und du wirst sehen, das wirkt echt wunder!
Du kannst das Milchpulver auch in Fenchel- oder noch besser Kümmeltee anrühren...

Viel Erfolg und bei weitern Fragen, bitte melden!

Lg,
Nicole

Beitrag von geli0178 11.04.11 - 10:24 Uhr

sab simplex oder lefax tropfen wirken wunder und nach den ersten drei montaten ist alles vorbei

vg geli

Beitrag von usajulie 11.04.11 - 13:13 Uhr

Hihi, schoen waers :)

Beitrag von usajulie 11.04.11 - 00:25 Uhr

Hallo,
Also Cenley war auch ganz schlimm...erst hiess es es sind die 3 MonatsKoliken...es waren leider 6 und nichts hat geholfen, also mal hier das und dort jenes aber generell nichts.
Er hat nur gedrueckt, 22Stunden am Tag mindestens nen roten Kopf gehabt vom druecken und gestoehnt hat er wie wild.

Aber ich schreib dir gerne auf was man machen kann, musst selber rausfinden was fuer euch das Beste ist. Gibt viele Moeglichkeiten

-Sab und Lefax kann man in jedes Flaeschchen machen, haben sie bei uns in jedem KH auch gemacht, von Anfang an.
-Man kann ausprobieren ob es am Milchzucker liegt und in der Drogerie Milchzucker kaufen und in die Milch mixen(kannst ja mal googlen)
-Kirschkernkissen auf dem Bauchi
-im Fliegergriff auf den Arm tragen
-Auf dem Bauch schlafen lassen (hat er eh schon immer gemacht) am Besten wenn man dann die Beine so anwinkelt dass die Knie am Unterbauch sind. So koennen sie leichter pupsen.
-Bauchmassage im Kreis von Babies rechter Seite(Leiste) zur Linken(Leiste).
-Du kannst das Flaeschchen mit Fencheltee statt normalem Wasser machen. Ansonsten auch so ein Teeflaeschchen geben.
-Es gib auch extra Bauchwohltee.
-Dann gibts eine Creme die du in kreisenden Bewegungen um den Bauchnabel einmassierst, Windsalbe heisst sie.
-Viel nackelig liegen lassen, ich hatte auch oft auf dem Sofa die Wickelauflage liegen mit einem Tuch drauf.
-nackelig auf den Ruecken legen,Beinchen anwinkeln und wieder von Rechts nach Links kreisen.
-In der Apotheke gibts Glycerin-Zaefpchen und Creme die man in den Po "schiesst" die Lockern den Stuhl und in einigen Minuten kommt das Stinki von ganz alleine(geht fast immer )
-Thermometer soll man nur in letzter Instanz machen, man kann dort sehr schnell etwas kaputt machen. Versteh mich nicht falsch, ich habs auch oft gemacht.
-Flaeschchen unbedingt mit nem langen Loeffel ruehren, nicht schuetteln, das schaeumt auf und bringt so noch mehr Luft in den Bauch.

Soooo ich glaub das wars erstmal von mir :)
Liebe Gruesschen und ich hoff bei euch hilf entweder etwas davon oder es ist nach 3 Monaten vorbei.
Ich hab genau 6 Monate lang nicht geschlafen entweder er hat gedrueckt oder sein Ueberwachungsmonitor ist staendig angegangen oder die Sauerstoffbrille ist abgegangen, und so weiter.
Also druecke die Daeumchen :)

Julie, die heut ein voellig Bauchweh freies Kind hat, egal was er isst oder trinkt :)


Beitrag von lejana 11.04.11 - 07:57 Uhr

Hallo,

bei uns ist es ähnlich. Wir haben bisher folgendes empfohlen bekommen und probiert:

- Sab simplex: mal hilfts, mal nicht
- Globoli Chamomilla: hilft, aber leider nur kurzzeitig
- Bauchmassage kreisend im Uhrzeigersinn um Bauchnabel: Naja, eher "nur" Zuwendung und Trost
- Kirsckernkissen: nicht wirklich
- Beine wie beim Radfahren bewegen: gut, da geht's rund in der Hose :-D
- Bigaia-Tropfen seit 1 Woche: sollen Darmflora aufbauen, ob sie anschlagen wissen wir noch nicht, dauert bis 2 Wochen
- Baden: entspannt aber ob's hilft bin ich nicht sicher
-Spaziergang: wie Baden
- Stillen: damit geht's bei uns auch bisschen ab

Also dauerhaft besser wird's bisher mit keiner Methode, haben darum heut Termin bei Osteopath. Kann evtl. helfen - wir werden sehn.

Viel Erfolg

lejana

Beitrag von usajulie 11.04.11 - 08:24 Uhr

Jaaa stimmt der osteopath, der kostet jut was, aber in 99% der Faelle hilfts super, oft nach einer Behandlung. Also das waere nen toller Tip und er koennte gleich schauen ob sonstige Blockaden vorhanden sind.
Also ich war 7 mal und mir wars das Wert fuer den Kleenen, hat gleich toll angeschlagen.

:)

Beitrag von sindy-sweet 13.04.11 - 13:53 Uhr

Durch eine Blockade kann die Luft im Bauch so schwer raus????? *staun*

Beitrag von andrea-812 16.04.11 - 10:45 Uhr

Hallo Sindy!! Ich habe das auch gekannt von meinen Sohn- und man hatte mir auch Fencheltee geraten ich habe ihm auch den Tee gegeben und er hat noch mehr Blähugen bekommen-

Ich habe dann das Mlichpulver gewechselt und Sab tropftropfen verabreicht und siehe da nach ein paar Tagen war ruhe, #winke Andrea

Beitrag von bonita2708 16.04.11 - 20:57 Uhr

Hallo!!

Meine Zwillis haben sich die ersten drei Monate auch seeehr gequält mit Luft im Bauch!

Hab wirklich ALLES aus der Apotheke geholt und versucht , doch so wirklich geholfen hat nix. Ich hab oft mitgeweint weil sie mir so leid taten!

Aber dann hat mir eine Freundin den tipp gegeben die WINDSALBE zu probieren! Das ist eine Creme richt angenehm nach Eukalyptus , die cremt man im Uhrzeigersinn um den Nabel! Ich hab es morgens und abends gemacht,.......und es war wie weggeblasen!!! Ich schwöre auf das Zeug!!!

Frag mal den Arzt oder in der Apotheke danach!!!!!

LG