metformin wie am besten ernähren??ist jemamd ss geworden??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von lila85 10.04.11 - 10:46 Uhr

hallo,

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion,insulinresistenz und pco...
jetzt sind wir umgezogen und nun will ich endlich mit metformin beginnen.#
letztes jahr habe ich es schon mal 4 wochen genommen aber überhaupt nicht vetragen.
ich glaube ich habe mich aber auch falsch ernährt dazu.
wie ernährt ihr euch??und gibt es vielleicht jemanden der durch metformin ss geworden ist??
abnehmen möchte ich auch habe übergewicht...

lg
lila

Beitrag von carlar 10.04.11 - 11:05 Uhr

Hey lila,

ich habe auch PCO, aber ohne Insulinresistenz. Nehme Metformin morgens eine 850er. Ich weiß nicht wieviel du nehmen sollst, aber du solltest die Dosierung ganz langsam steigern. Wenn du z.B. auf 2 x 1000mg kommen sollst, fängst du morgens mit einer halben tablette an. Dann nach einer Woche steigerst du und nimmst abends auch eine halbe (usw. von woche zu woche eine halbe mehr bis du auf der für dich vom Arzt verschriebenen Dosis bist). So kann man die Nebenwirkungen ganz gut umgehen. Und dann musst du selber rausfinden wann du die Tabletten am besten nimmst. In der Packungsbeilage steht meistens, dass man sie nach dem Essen nehmen soll. Ich nehme sie auf nüchtern Magen eine halbe Stunde vor dem Essen, weil ich es sonst nicht vertrage.

Schwanger bin ich leider noch nicht, aber ich warte drauf. Bin grad bei ES+10 und hoffe auf das Beste #zitter

lg und viel Erfolg
Carlar #winke

Beitrag von mausi2381 10.04.11 - 11:11 Uhr

hallo lila,
ich nehme auch metformin u habe zum glück bisher noch keine nebenwirkungen. vielleicht liegt es auch einfach daran das mir mein doc gesagt hat das metformin pö a pö zu dosieren. Ich habe in der ersten woche nur 500mg u dann jede woche um 500mg erhöht. Bis ich auf 1500mg eingestellt war. Ich glaube nicht das es unbedingt an der ernährung liegt. Ich esse genauso wie vorher.

Achso bisher hat es noch nicht geklappt wie auch nehme es ja jetzt erst vier wochen. :-(

lg mausi

Beitrag von zappelbrinchen 10.04.11 - 12:57 Uhr

Hallo, ich habe auch PCO, habe mich ganz normal ernährt.. Und habe täglich 3 Metformin genommen, bin jetzt im 6 Monat SS. Im übrigen gibt es hier ein Chat für OCO, da gibt es noch einige die schwanger sind.. Lg

Beitrag von engel28072003 10.04.11 - 23:18 Uhr

also ich habe pco und zu viele männliche hormone,noch dazu einen zu hohen prolaktinwert!

nehme metformin jetzt bereits seit knapp 10wochen!
habe anfangs mit500 angefangen und wöchentlich um 500 gesteigert bis ich bei 1500 am tag angelangt war!

nebenwirkungen hatte ich keine und ernähren tue ich mich normal!

schwanger bin ich bis jetzt noch nicht,bin grad Zt 26!mal sehen ob sich bald erfolg eingestellt hat!

nehme zusätzlich noch dexamethason wegen den männlichen hormonen und bromocriptin gegen den zu hohen prolaktinwert!