schwiemu hat uns erwischt

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von aaaaaaahhhh 10.04.11 - 11:38 Uhr

Hallo!!

Na supper!!!

Unser grosser war gestern nachmittag bei den nachbarn spielen und meinen mann und mich überkam halt voll die lust.
wir liesen unseren gefühlen freien lauf, denn die haustür war ja zu.

Aufeinmal stand seine mutter im wohnzimmer wo wir uns gerade vergnügten (sie wohnt im unteren stock und hat nen schlüssel).

oh mein gott, als mein mann sie dann später fragte, warum sie einfach so raufgeht meinte sie :" ich wollte fragen ob ihr mir die nummer ins handy einspeichern könnt, ich kanns nicht!"

mann soo peinlich, möchte ihr garnicht über den weg laufen.
ich weis, für viele von euch mag das lustig klingen, wenn ich nicht in der situation wäre, wars villeicht auch lustig, aber soo... zum schrein!!

naja, schönen tag!

Beitrag von frosch1982 10.04.11 - 11:47 Uhr

Ja, ich finds lustig!:-D

Mach dir doch nicht so einen Kopf, dein Mann ist ja wohl auch auf diesem Wege entstanden;-)
Und wenn es Jemandem peinlich sein sollte dann deiner Schwiegermutter, sie hätte auch anklopfen können.

Beitrag von suena1978 10.04.11 - 12:54 Uhr



#schwitz

Fürs nächste Mal....

Bedienung des Handys zeigen und Haustürschlüssel mitnehmen :-)

So sollte einem "ungestörten" nächsten Mal kein Schwiegerschreck folgen...

;-)

Beitrag von xx 10.04.11 - 12:52 Uhr

Klingeln sollte selbstverständlich sein. Ein Schlüssel nur verwendet werden, wenn niemand da ist und man trotzdem rein will/darf.

Selbst die Kinder sollten sich daran halten.

Beitrag von lucky.luke.1946 10.04.11 - 15:22 Uhr

Beim ersten Satz gebe ich dir recht.


Aber wenn ein Kind so groß ist, dass es einen eigenen Schlüssel, muss es bei mir nicht klingeln, ich klingele ja auch nicht zuhause.
Und die Kinder gehören eben zur direkten Familie und wohnen ja auch zuhause.

Beitrag von parzifal 10.04.11 - 19:45 Uhr

Das mit dem klingeln bei Kindern hat aber den Grund eben nicht überrascht zu werden.

Sowohl nicht von den Kindern als auch von am Ende mitkommenden Klassenkameraden.

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 10:28 Uhr

Daß Kinder mit Schlüssel auch klingeln müssen, um ihre Eltern nicht am Tage im Wohnzimmer beim Vögeln zu erwischen, finde ich krass.

Dann sollen sie doch ins Schlafzimmer gehen und abschließen.

Beitrag von binnurich 11.04.11 - 11:11 Uhr

sehe ich ähnlich: wer in einer Wohnung zusammen lebt und sollte die Gemeinschaftsräume (Küche, Flur und Wohnbereich) betreten können ohne vorher klingeln zu müssen.
Anders ist es mit dem Schlafzimmer der Eltern oder den Kinderzimmern...das sind private Rückzugsmöglichkeiten, da ist klopfen angebracht.

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 12:27 Uhr

Ja, genau, es gibt "private" Räume und allgemeine.

Und anklopfen gehört sowieso dazu, aber nur in den privaten.

Und man sollte nicht allgemeine Räume für die Kinder unzugänglich machen, weil man meint, man müsse nun gerade dort rummachen.


So wie du sehe ich das auch.

Beitrag von parzifal 12.04.11 - 08:54 Uhr

Und wo ist das Problem wenn das Kind aus der Schule kommt und klingelt?

Beitrag von ayshe 12.04.11 - 10:43 Uhr

Ich habe hier schon gelesen, daß Frauen entsetzt ihre Männer beim Masturbieren angetroffen haben,
stimmt, jeder und wirklich jeder sollte also zuerst klingeln und dann beim Betreten des Hauses sehr laut auf sich aufmerksam machen.

Kann ja immer mal sein, daß man irgendwo in Küche, Bad, Flur, wasweißich vögelnde oder masturbierende Mitbewohner antrifft und sich das gar nicht ansehen wollte.

Beitrag von parzifal 12.04.11 - 15:12 Uhr

Von nach dem Klingeln laut auf sich aufmerksam machen war nicht die Rede. Das unterstellst Du falsch, statt richtigerweise, dass zusätzlich Böller gezündet werden sollten (mind. mit 110 Dezibel Lautstärke).

Wenn man schon unterstellt dann bitte gleich richtig.

Mich hatte interessiert was denn dagegen spricht, dass Kinder die aus der Schule kommen klingeln?

Dabei hilft mir Deine Antwort nicht weiter.

Beitrag von ayshe 12.04.11 - 16:11 Uhr

Für mich spricht es dagegen bei mir selbst zu klingeln, weil ich einfach zuhause lebe, da klingele ich nicht, ich bin ja nicht zu Besuch.
Und für mein Kind gilt natürlich das gleiche.

Ich mache in dem, was für mich zu einem "Heimgefühl" gehört keinen Unterschied für eigene Kinder.


Welche Gründe soll es denn für ein Klingeln geben?
Sex im Wohnzimmer, während die Kinder nach Hause kommen oder im Garten sind?
Was sonst noch?
Mir fällt nichts ein.

Beitrag von parzifal 12.04.11 - 17:11 Uhr

Z.B. könnte der Nachwuchs plötzlich mit mitkommenden Kameraden in der Wohnung stehen.

"Kein Heimgefühl" als Argument ist unzutreffend.

Welche Argumente hast Du noch?

Beitrag von ayshe 13.04.11 - 10:08 Uhr

##
Z.B. könnte der Nachwuchs plötzlich mit mitkommenden Kameraden in der Wohnung stehen.
##
Und warum ist das so schlimm?

Aus welchem Grund muß man es denn verhindern oder zumnidest durch Klingeln ankündigen lassen.

Ich kenne keine Gründe, und da Kinder nicht zuhause fremd sein sollten,
wüßte ich eben nicht, wozu sie klingeln müssen.


Daher mein Post, daß scheinbar manche öfter mal irendwo im hause herumvögeln und vermeiden müssen, von den Kindern erwischt zu werden.
Oder wovor haben sie Angst, was soll denn vermieden werden?



Beitrag von parzifal 14.04.11 - 08:14 Uhr

Weil zum Beispiel die Wohnung chaotisch aussieht?

Dass die Kinder sich deshalb fremd fühlen ist definitiv nicht der Fall. Die sind eher froh keinen Schlüssel rauskramen zu müssen.

Wenn Du andere Erfahrungen hast, dann wäre eine entsprechende Info nett.

Beitrag von badguy 10.04.11 - 12:59 Uhr

Shit happens. Beim nächsten Mal klingelt sie. Ich denke, es ist ihr peinlicher als euch, sie hat den Fehler gemacht.

Beitrag von lucky.luke.1946 10.04.11 - 15:19 Uhr

Und sie wird mit Sicherheit daraus gelernt haben.

Aber die nächsten Begegnungen stelle ich mir trotzdem peinlich vor, weil jeder daran denkt.

Beitrag von masolu 10.04.11 - 13:00 Uhr

hey,
ich kann dich vollkommen verstehen :-) Mir bzw uns ist das auch schon passiert. Da waren meine Mann und ich noch recht frisch zusammen. Ich hatte bei ihm übernachtet, es war sein Geburtstag und noch recht früher morgen. Und wie das manchmal so ist hatten wir dann doch Lust vor dem aufstehen noch ein bißchen aktiv zu werden :-)
Er wohnte damals noch zuhause. Tja und mittendrin ging dann seine Tür auf und seine komplette Verwandtschaft spazierte herein um ihm zu gratulieren. Oma,Opa, Tante, Cousine, Freund der Cousine, beide Cousins,seine Mutter.... Ohne klopfen! Und wir in Reiterstellung gut beschäftigt #hicks
Und? Anstatt peinlich berührt wieder abzuziehen setzen sie sich erstmal ganz entspannt auf das Sofa in seinem Zimmer und starten nen Smalltalk. Ich habe mich so geschämt. Und sauer war ich über ein solches Verhalten auch.
Was deine Schwiegermutter angeht, hm... also wenn sie auch ein Anliegen hatte, ist ja auch alles schön und gut. Aber klopfen oder klingeln wäre doch angebracht gewesen anstatt da einfach in euer Reich marschiert zu kommen.

Beitrag von lene77 10.04.11 - 14:52 Uhr

#schockahhhhhhhhhhhh

sofort den Schlüssel einziehen und ihr den nur noch geben wenn ihr außer Haus geht/in den Urlaub fahrt oder wie auch immer ....


wahhh ... wie gruselig von der Schwiegermutter inflagranti "erwischt" zu werden ...


:-p

Beitrag von wanda09 10.04.11 - 22:45 Uhr

?? sag mal, wie gehst du den mit leuten um? "Schlüssel wegnehmen", als wäre sie ein kleines kind. glaub mir, die scham ist ihr strafe genug, und das wird nicht mehr passieren....!!

Beitrag von sisosa 10.04.11 - 16:39 Uhr

Hallo

klar ist es total peinlich - aber was soll`s ihr ward ja schließlich zu Hause - da könnt ihr machen was ihr wollt.

Und ehrlich gesagt glaube ich, daß sie vielleicht was gelernt hat ................
mich würde ärgern, daß sie einfach eine Grenze überschritten hat, und ich würde hoffen, daß sie sich in den Boden schämt.

Grüße Silly

Beitrag von unilein 10.04.11 - 20:35 Uhr

Ich finde, ihr habt einen super Weg gefunden, die Schwiemu zum Klingeln zu erziehen #winke

Beitrag von klimperklumperelfe 10.04.11 - 22:32 Uhr

Naja, ich nehme an sie wird sich denken können, dass ihr ab und an schon mal Sex hattet, wenn ihr Kinder habt. Aber Klingeln sollte sie dennoch wenigstens.

Beitrag von peppina79 11.04.11 - 08:43 Uhr

ihr ist es sicher peinlicher als dir, glaub mir... lustig ist es nicht, find ich jedenfalls... schwamm drüber. euch ist doch bestimmt viel wichtiger dass es nicht euer sohn war oder? ;-)