Hunde-Pipi beseitigen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von carmen87 10.04.11 - 11:50 Uhr

Hallo,
wir haben seit 6 Tagen eine Beagle-Welpen der noch nicht stubenrein ist.
Ich bin mehrmals am Tag damit beschäftigt Pfützen weg zu wischen.
Dazu benutze ich Zewa, sauge die Pfütze auf und Wische mit einem nassen Zewa drüber. Aber so richtig hygienisch finde ich das nicht.
Gibt es ein spezielles Mittel?
Oder hat jemand einen Tip?
Ich haben noch ein Kleinkind hier und möchte daher das der Boden nicht nur SAUBER sondern auch REIN ist.

LG und Danke

Beitrag von schneckchen71 10.04.11 - 11:59 Uhr

Hallo

wo meine Hündin noch zeitweise in die Wohnung gemacht hat, da habe ich im Bad immer ein Wischeimer gefüllt mit Wasser und Allesreiniger zu stehen gehabt

LG

Beitrag von bonny89 10.04.11 - 12:26 Uhr

huhu,

wir haben us im fressnapf das spray (Trixi,fernhaltemittel) gekauft , 1. der hund macht an diese stelle keine pfützen und 2. einfach pipi aufwischen und dann draufsprühen nocheinmal drüber gehen und weg ist alles =)

Es ist echt super und nur zu empfehlen =)

LG

Beitrag von minimal2006 10.04.11 - 12:34 Uhr

Hallo

;-)

In Welpenzeiten hab ich hier stets einen Eimer mit Bodenpflege stehen.
Ich gebe immer noch einen Schuss Sagrotan oder Essigreiniger dazu.

LG

Beitrag von julie1108 10.04.11 - 13:09 Uhr

Nimm Essigreiniger, da Hunde den auch nicht gerne riechen und irgendwann automatisch dann nicht mehr dort hin pinkeln.

LG

Beitrag von jabberwock 10.04.11 - 14:07 Uhr

Nur Wasser reicht mMn nicht. Ich hatte der Einfachheit halber immer eine Sprühflasche mit Sagrotan o.ä. benutzt. Es ist wichtig, dass die Stellen auch für die feine Hundenase nicht mehr nach Urin riechen, sonst könnte der Welpe das als Einladung verstehen, wieder genau dort hinzumachen.

Beitrag von umsche 10.04.11 - 14:50 Uhr

Für solche Fälle hatte und habe ich immer diese feuchten Einmal-Wischtücher da. Erst mit Zewa das Malheur wegmachen und dann mit so einem feuchten Einmal-Wischtuch nochmal nachwischen.

Wenn man den ganzen Tag den gleichen Wischeimer mit dem gleichen Wischwasser benutzt, dann wischt man ja immer wieder mit der Pipi-Lauge drüber.

LG
umsche

Beitrag von alkesh 10.04.11 - 20:11 Uhr

Wasser + Essig (und auch nur wegen dem Geruch, damit der Hund da nicht mehr hin macht), fertig, mein Kind lebt auch noch - echt, man kann es wirklich übertreiben! Wie gefährlich kann etwas sein was aus einem gesunden Lebewesen raus kommt?

An die User die Sagrotan dafür benutzen: sprüht Ihr das auch in den Windelbereich Eurer Kinder, der kam ja auch mit Pipi in berührung #kratz

LG

Beitrag von jabberwock 11.04.11 - 10:16 Uhr

Hallo???
Besteht im Windelbereich eines Kindes die Gefahr, dass ein Welpe wegen des Geruchs dahinpinkelt??

Was eine selten doofe Frage

Beitrag von alkesh 11.04.11 - 11:53 Uhr

Du benutzt Sagrotan damit der Hund da nicht mehr hin pinkelt? Aha, wie doof ist das denn?

Beitrag von jabberwock 11.04.11 - 20:38 Uhr

Genau. Sagrotanspray und Küchentücher.

Das ist kein bißchen doof, sondern eine einfache, schnelle Methode, den Uringeruch wegzubekommen #gruebel

Beitrag von darkphoenix 10.04.11 - 22:54 Uhr

Haben für kleine "Unfälle" egal ob Kind oder Hund so einen Dampfreiniger.
AUfwischen mit Zewa etc. und dann damit rüber.

Beitrag von feroza 11.04.11 - 09:02 Uhr

Ich wische den Urin weg und dann mit Sagrotan pur drüber...

danach mehrmals klar nachwischen...

Beitrag von samcat 14.04.11 - 15:48 Uhr

Essig hilft super gegen Geruch und Bakterien.

LG