Frage an diejenigen, die BS haben machen lassen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von fidelia81 10.04.11 - 12:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine GS/BS war am 31.03 in der 2. ZH, bzw am 18. ZT. Seither hatte ich noch immer leichte, dunkle SB, vermutlich noch von der OP.
Seit gestern ist die Blutung ziemlich stark geworden und gestern hatte ich auch ein Ziehen und so, wie wenn die Mens kommt. Ich wär ja echt froh, weil ich mich schon auf ein Ausbleiben, oder eine Verzögerung eingestellt habe, aber so könnten wir jetzt wenigsten den Zyklus gleich wieder nutzen :-D
Also wenn meine Mens pünktlich käme, wären das super Vorboten. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es nicht in frisches (SORRY#augen) Blut übergeht.
Ist da wirklich noch soooo viel altes Blut von der OP in mir???#gruebel

Wie sind denn Eure Erfahrungen?
Ich weiss, viele machen die BS in der 1. ZH, aber vielleicht könnt ihr mir ja was dazu sagen, ich wäre euch echt dankbar :-)

Alles Liebe und einen schönen, sonnigen Sonntag,
fidelia

P.S. Ich versuche positiv zu bleiben und geb die Hoffnung nicht auf! Vielleicht klappt es ja jetzt, nach Entfernung der Endo #schein

Beitrag von shiningstar 10.04.11 - 12:47 Uhr

Hallo :)

Ich hatte zwei Mal eine Bauchspiegelung wegen Endo.

Beim ersten Mal hatte ich ca. 10 Tage lang Blutungen, die dann in die Periode übergegangen sind. Kann bei Dir jetzt also durchaus der Fall sein, bist ja heute ZT 28 oder?!
Du schreibst Du hattest ja auch eine GS... Vielleicht haben sie da so viel GMSH mit abgemacht (weiß nicht wie ich es anders erklären soll), dass die Periode jetzt eh anders ausfällt als sonst?!

Bei der zweiten BS habe ich mich zu viel mehr Bettruhe gezwungen und die Blutungen waren nach fünf Tagen weg.

Hatte aber auch immer große Zysten, musste im KH bleiben für drei Nächte und hatte eine Drainage.
Aber auch bei kleineren BS sind Blutungen danach völlig normal.

Ich drück Dir die Daumen, dass es jetzt klappt!

Beitrag von schokoteufel 10.04.11 - 13:24 Uhr

Hallo!
Hatte am 25.03. Meine BS, am zyklustag 22. Hatte nur am Tag der op und am nächsten Tag, ganz, ganz wenig geblutet.Aber es war frisches Blut. Habe aber dann am zyklustag 27 Sb bekommen mit Mensschmerzen und dann kam sie auch am nächsten Tag ganz normal stark wie immer. Bei mir lief der Zyklus normal.
Hoffe ich habe es verständlich geschrieben, #hicks wenn nicht gerne über pn.
Lg Nicole

Beitrag von annima89 10.04.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

also ich hatte auch in der 2. Zyklushälfte meine BS, es wurden Zysten entfernt.
Gleich zwei Tage nach der OP habe ich "ganz normal" meine Tage bekommen.
War auch echt froh drum. Also wie du siehst kann das schon sein. =)

Bei mir war es auch erst mal einen Tag so SB, aber es ging dann über in normale Blutung.

Alles Gute und viel Glück! #klee